Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Traton, DE000TRAT0N7

WIEN / BERLIN - Die aktuellen Kostenvorteile batterieelektrischer Autos sollten nach Meinung von Ingenieuren nicht dazu führen, dass Alternativen wie Wasserstoffantriebe vorschnell abgeschrieben werden.

03.05.2021 - 06:31:30

Ingenieure: Wasserstoff beim Umbau des Verkehrs nicht vernachlässigen. Die Brennstoffzelle und auch der Wasserstoff-Direktverbrenner blieben in puncto CO2-Einsparung und Marktpotenzial wichtige Ergänzungen, sagte der Chef der Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr (IAV), Matthias Kratzsch, zum Internationalen Motorensymposium in Wien - einer unter Experten viel beachteten Konferenz zu Antriebstechniken.

Technologieoffenheit müsse gewährleistet sein, forderte Kratzsch. Die Nutzung von Wasserstoff als Energieträger und die Ökostromproduktion sollen in den kommenden Jahren ausgebaut werden. "Aus unserer Sicht konzentriert sich die Debatte zu oft auf das rein batterieelektrische Fahrzeug", so Kratzsch. Man müsse etwa die gesamte Klimabilanz der verschiedenen Möglichkeiten über den Lebenszyklus des Fahrzeugs vom Rohstoff bis zum Recycling stärker betrachten. Der Autoverband VDA und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) hatten sich ebenfalls für parallele, weitere Forschungen an Wasserstoffantrieben ausgesprochen.

Brennstoffzellen, in denen Wasserstoff (H2) und Sauerstoff zu Wasser reagieren und die entstehende Energie den Elektromotor antreibt, sind im Straßenverkehr bislang primär in einigen schweren Nutzfahrzeugen wie Bussen im Einsatz. In Pkw ist ihr Anteil noch sehr gering. Hohe Kosten, ein fehlendes dichtes H2-Tankstellennetz und der insgesamt geringere Wirkungsgrad werden zu den Hauptgründen dafür gezählt.

Außerdem muss Wasserstoff selbst erst mit viel elektrischer Energie durch Aufspaltung von Wasser oder aus Kohlenwasserstoffen gewonnen werden. Wie bei dem Strom, mit dem Batterieautos "betankt" werden, sollte im Interesse einer möglichst geringen CO2-Entstehung Ökostrom eingesetzt werden. Dieser müsste in großem Maßstab verfügbar sein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: UBS hebt Ziel für Traton auf 29 Euro - 'Buy'. Die starke Auftragserholung der VW-Nutzfahrzeugholding setze sich im zweiten Quartal fort, schrieb Analyst Xingzhou Lu in einer am Dienstag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Traton nach den detaillierten Quartalszahlen von 28 auf 29 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 11.05.2021 - 14:31) weiterlesen...

Kandidaten für neue Arbeitnehmerbank im VW-Aufsichtsrat nominiert. Mit Jens Rothe aus Sachsen zieht bei der Wahl Anfang kommenden Jahres zudem voraussichtlich der erste Vertreter der ostdeutschen VW -Standorte in das Kontrollgremium ein. Gewerkschaft und Betriebsrat stellten am Dienstag ihre Kandidatenliste für die Abstimmung vor, die für den Frühling 2022 geplant ist. Dann sind auf Belegschaftsseite 10 der 20 Aufsichtsratsmandate beim größten Autobauer Europas neu zu vergeben. WOLFSBURG - IG-Metall-Chef Jörg Hofmann und die neue Betriebsratschefin Daniela Cavallo sollen die Arbeitnehmerbank im Aufsichtsrat des Volkswagen -Konzerns auch künftig anführen. (Boerse, 11.05.2021 - 12:43) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS 3: Traton und MAN springen hoch - Zahlen und Abfindungsofferte (Boerse, 10.05.2021 - 18:45) weiterlesen...

WDH/AKTIEN IM FOKUS 2: Traton robust, MAN hoch - Zahlen und Abfindungsofferte (Im 3. (Boerse, 10.05.2021 - 18:38) weiterlesen...

WDH/AKTIE IM FOKUS: Traton nach Zahlen robust - Hohe Prämie für MAN-Aktien (Im 1. (Boerse, 10.05.2021 - 18:36) weiterlesen...

VW-Nutzfahrzeugholding Traton steigert Auftragseingang zum Jahresstart deutlich. "81 700 Aufträge innerhalb eines Quartals sind das beste Ergebnis, das die Traton Group bislang erzielt hat?, verdeutlichte Vorstandschef Matthias Gründler. Das große Plus sei auf das starke Lkw-Geschäft zurückzuführen, hieß es. Dagegen sei das Geschäft mit Bussen noch von den Auswirkungen Corona-Krise belastet gewesen und deutlich geschrumpft. MÜNCHEN - Bei der VWnotierte Holding mit den Marken MAN , Scania und der südamerikanischen VW Caminhoes e Onibus am Montag in München bei der Vorlage ausführlicher Zahlen mitteilte. (Boerse, 10.05.2021 - 13:23) weiterlesen...