Konjunktur, Haushalt

(Wiederholung vom Vorabend)

06.07.2022 - 05:24:26

WDH/Bulgarien: Mehrwertsteuer auf Brot und Mehl entfällt für ein Jahr

SOFIA - In Bulgarien entfällt angesichts der steigenden Inflation für ein Jahr die Mehrwertsteuer auf Brot und Mehl. Die Maßnahme ist Teil eines Entlastungspakets für Verbraucher, die entsprechenden Änderungen des Staatsetats 2022 wurden am Dienstag im Staatsanzeiger veröffentlicht. In dem Paket enthalten ist auch ein Tankrabatt von umgerechnet 0,13 Euro (0,25 Lewa) pro Liter Benzin und Diesel der günstigsten Sorten. Die billigeren Treibstoffe sollen ab Samstag verkauft werden. Die Ermäßigung gilt nur für Privatpersonen, die Autos, Motorräder oder Mofas besitzen, nicht aber für Firmen. Tankstellen, die sich an der Aktion beteiligen, bekommen die Preisdifferenz vom Staat zurückerstattet.

Die Inflationsrate in dem EU-Land stieg im Mai amtlichen Angaben zufolge auf 15,6 Prozent im Vergleich zu Mai 2021. In Deutschland lag die Inflationsrate im selben Monat dem Statistischen Bundesamt zufolge bei 7,9 Prozent./el/DP/stw

NNNN

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Studie: Ukraine-Krieg bremst die Wirtschaft und kostet Jobs. Nach einer am Dienstag veröffentlichten Studie mehrerer Institute schadet der Konflikt außerdem der Beschäftigung: Im kommenden Jahr könnten deswegen rund 240 000 Menschen weniger erwerbstätig sein als ohne Krieg, im Durchschnitt der Jahre 2022 bis 2028 wären es 150 000 Menschen. An der Untersuchung waren neben dem Institut für Arbeitsmarkt und Berufsbildung (IAB) auch das Bundesinstitut für Berufsbildung und die Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung beteiligt. NÜRNBERG - Der Ukraine-Krieg und seine Folgen könnten die deutsche Wirtschaft bis 2030 mehr als 260 Milliarden Euro an Wertschöpfung kosten. (Wirtschaft, 09.08.2022 - 09:42) weiterlesen...

WHO: Freunde haben und geistig aktiv bleiben fördert Gehirnfitness. Aber nicht nur das: Regierungen müssten auch die Bedingungen für körperliche Gesundheit, eine saubere Umwelt, Sicherheit, Bildung, soziale Netzwerke und ein erreichbares und bezahlbares Gesundheitswesen schaffen. Das könne vielen neurologischen und psychischen Krankheiten vorbeugen, heißt es in einer am Dienstag präsentierten WHO-Broschüre. Die Organisation ruft Länder auf, mehr für die gesunde Entwicklung und Erhaltung des Gehirns zu tun. GENF - Gute soziale Kontakte und anregende Beschäftigungen fördern der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge die Gesundheit des Gehirns. (Wirtschaft, 09.08.2022 - 09:21) weiterlesen...

FDP-Politikerin: Ampelbündnis hält vier Jahre - Eventuell auch länger. "Es ist in einer Dreierkonstellation nichts Ungewöhnliches, dass es Differenzen gibt", sagte die FDP-Politikerin am Dienstag im Morgenpodcast "heute wichtig" von "Stern", RTL und ntv. Die Ampel werde die vier Jahre Regierungszeit erfüllen. BERLIN - Die Vorsitzende des Bundestags-Verteidigungsausschusses, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, geht davon aus, dass die Ampel-Koalition trotz aller Streitpunkte die gesamte Legislaturperiode halten wird. (Wirtschaft, 09.08.2022 - 09:09) weiterlesen...

Debatte um Infektionsschutzgesetz - Bayern fordert Nachschärfungen. Bayern forderte dringende Nachbesserungen. Der Ärzteverband Marburger Bund hingegen stellte sich hinter den Entwurf. MÜNCHEN/MAGDEBURG - Vor Beratungen der Gesundheitsminister reißt die Debatte über den Entwurf für das neue Infektionsschutzgesetz nicht ab. (Wirtschaft, 09.08.2022 - 06:39) weiterlesen...

Hamburger Untersuchungsausschuss zum 'Cum-Ex'-Skandal vernimmt Zeugen. Bei der 35. Sitzung am Dienstag sollen vier ehemalige Mitarbeiter der Finanzbehörde als Zeugen vernommen werden, darunter die frühere Chefin der Steuerverwaltung und der früher für die in den Skandal verwickelte Warburg Bank zuständige Abteilungsleiter. HAMBURG - Mit neuem Wissen über Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft Köln im "Cum-Ex"-Skandal setzt der Parlamentarische Untersuchungsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft seine Arbeit fort. (Wirtschaft, 09.08.2022 - 06:39) weiterlesen...

Neue US-Hilfe für die angegriffene Ukraine - Die Nacht im Überblick. Es soll den kritischen Sicherheitsbedarf bei der Verteidigung der Ukraine decken, wie US-Präsident Joe Biden am Montag (Ortszeit) in Washington sagte. Der ukrainische Staatschef Wolodymyr Selenskyj forderte unterdessen ein internationales Reiseverbot für alle Russen. Mit dieser Drohung solle Russland davon abgehalten werden, besetzte ukrainische Gebiete zu annektieren. KIEW/WASHINGTON - Munition, Waffen und Ausrüstung für die Ukraine - die USA schnüren für das von Russland angegriffene Land das bislang größte Paket an Militärhilfe für eine Milliarde US-Dollar (rund 980 Millionen Euro). (Wirtschaft, 09.08.2022 - 06:03) weiterlesen...