ROCHE HOLDINGS AG, CH0012032048

(Wiederholung aus technischen Gründen)

17.05.2018 - 08:26:25

WDH: Roche meldet positive Daten zu Alecensa und Kombi-Therapie mit Tecentriq

BASEL - Die Roche -Tochter Genentech hat positive Ergebnisse aus zwei Krebsstudien vorgelegt. Wie Roche in der Nacht zu Donnerstag mitteilte, sollen die Daten auf dem kommenden Krebskongress Asco in den USA Anfang Juni vorstellen.

Demnach zeigten Zwischenergebnisse einer fortgeschrittenen Phase-III-Studie (IMpower150), dass Patienten mit einer bestimmten Lungenkrebsform unter der Erstlinienbehandlung mit dem Immuntherapeutikum Tecentriq im Kombination mit den Mitteln Avastin, Carboplatin und Paclitaxel auf eine höhere allgemeine Überlebensdauer kamen als die Vergleichsgruppe ohne Zugabe von Tecentriq.

Gleichzeitig habe die Kombinationstherapie mit allen vier Medikamenten bei sämtlichen Patienten mit dem sogenannten metastasiertem nicht-squamösen nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) einen Überlebensvorteil gebracht - also auch jenen, die bestimmte Tumor-Mutationen aufwiesen oder bei denen sich bereits Metastasen in der Leber gebildet hatten.

Roche legt zudem Langzeitdaten aus der Studie ALEX mit Alecensa als Mittel der ersten Wahl vor. Demnach lebten bestimmte Lungenkrebspatienten im Schnitt annähernd drei Jahre Jahre ohne Fortschreiten der Krankheit weiter - und damit deutlich länger als die Vergleichgruppe, die mit dem Mittel Crizotinib behandelt wurde.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

KORREKTUR/ROUNDUP: Roche will digitaler Vorreiter sein - Kein Kontakt zu Cohen (Im zweiten Absatz, zweiter Satz wurde die Einheit korrigiert: Millionen.) (Boerse, 17.05.2018 - 22:26) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Roche will digitaler Vorreiter sein - Kein Kontakt zu Trump-Anwalt. (Im vierten Absatz, erster Satz wurde der Name der Online-Plattform korrigiert: Mysugr.) WDH/ROUNDUP: Roche will digitaler Vorreiter sein - Kein Kontakt zu Trump-Anwalt (Boerse, 17.05.2018 - 17:35) weiterlesen...

WDH: Roche will Vorreiterrolle bei der Digitalisierung. (Im zweiten Absatz, dritter Satz wurde der Name der Online-Plattform korrigiert: Mysugr.) WDH: Roche will Vorreiterrolle bei der Digitalisierung (Boerse, 17.05.2018 - 17:34) weiterlesen...

Roche will digitaler Vorreiter sein - Kein Kontakt zu Trump-Anwalt. "Wir hoffen, dass wir hier eine Vorreiterrolle einnehmen können", sagte Konzernchef Severin Schwan am Donnerstag in Frankfurt vor Journalisten. Die Digitalisierung bedeute für die Branche eine echte Revolution, mit der sich in Zukunft sicherlich die Medikamentenentwicklung beschleunigen lasse. "Noch sind wir aber ganz am Anfang." Der Konzern werde weiter in dieses Feld investieren, ergänzte Schwan. FRANKFURT - Der schweizerische Pharmakonzern Roche will in der aktuellen Digitalisierungsphase der Branche ganz vorne mitmischen. (Boerse, 17.05.2018 - 17:01) weiterlesen...

Roche will Vorreiterrolle bei der Digitalisierung. "Wir hoffen, dass wir hier eine Vorreiterrolle einnehmen können", sagte Konzernchef Severin Schwan am Donnerstag in Frankfurt vor Journalisten. Die Digitalisierung bedeute für die Branche eine echte Revolution, mit der sich in Zukunft sicherlich die Medikamentenentwicklung beschleunigen lasse. "Noch sind wir aber ganz am Anfang." Der Konzern werde weiter in dieses Feld investieren, ergänzte Schwan. FRANKFURT - Der schweizerische Pharmakonzern Roche will in der aktuellen Digitalisierungsphase der Branche ganz vorne mitmischen. (Boerse, 17.05.2018 - 16:59) weiterlesen...

Roche meldet positive Daten zu Alecensa und Kombi-Therapie mit Tecentriq. Wie Roche in der Nacht zu Donnerstag mitteilte, sollen die Daten auf dem kommenden Krebskongress Asco in den USA Anfang Juni vorstellen. BASEL (awp) - Die Roche -Tochter Genentech hat positive Ergebnisse aus zwei Krebsstudien vorgelegt. (Boerse, 17.05.2018 - 08:20) weiterlesen...