Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Flugzeugbau, Regierungen

WELLINGTON - Neuseeland will nuklearbetriebenen australischen U-Booten keinen Zutritt zu seinen Gewässern gewähren.

16.09.2021 - 09:25:28

Neuseeland gegen nuklearbetriebene U-Boote aus Australien. Dies gab Ministerpr√§sidentin Jacinda Ardern am Donnerstag unmittelbar nach der Ank√ľndigung eines neuen Sicherheitspaktes zwischen den USA, Australien und Gro√übritannien bekannt. Die USA wollen der australischen Regierung dabei eine Technologie zur Verf√ľgung stellen, die sp√§ter einmal den Bau solcher U-Boote erm√∂glicht.

"Neuseelands Position in Bezug auf das Verbot von nuklearbetriebenen U-Booten in unseren Gewässern bleibt unverändert", sagte Ardern in der Hauptstadt Wellington. Neuseeland betrachte außenpolitische Entwicklungen "immer mit dem Blick auf das, was im besten Interesse der Region ist". Der Inselstaat in unmittelbarer Nachbarschaft Australiens lehnt Atomkraft strikt ab.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

'Cum-Ex'- Ausschuss er√∂rtert Warburg-Spenden an SPD. Hintergrund ist die Annahme von Spenden von der in die Aff√§re verstrickten Warburg Bank und aus ihrem Umfeld durch den gesch√§ftsf√ľhrenden SPD-Landesvorstand, dem Petersen 2017 ebenso wie der SPD-Obmann im Ausschuss, Milan Pein, angeh√∂rte. HAMBURG - Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss der Hamburgischen B√ľrgerschaft zur "Cum-Ex"-Aff√§re hat √ľber einen m√∂glichen Ausschluss seines Vorsitzenden Mathias Petersen beraten. (Wirtschaft, 22.10.2021 - 22:43) weiterlesen...

Cum-Ex-Ausschuss er√∂rtert Befangenheit des Ausschussvorsitzenden. Hintergrund ist die Annahme von Spenden von der in die Aff√§re verstrickten Warburg Bank oder aus ihrem Umfeld durch den gesch√§ftsf√ľhrenden SPD-Landesvorstand, dem Petersen 2017 ebenso wie der SPD-Obmann im Ausschuss, Milan Pein, angeh√∂rte. HAMBURG - Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss der Hamburgischen B√ľrgerschaft zur "Cum-Ex"-Aff√§re hat am Freitag √ľber einen m√∂glichen Ausschluss seines Vorsitzenden Mathias Petersen beraten. (Wirtschaft, 22.10.2021 - 21:17) weiterlesen...

Biden will Macron in Rom treffen - US-Vize Harris reist nach Paris. Er freue sich auf die Zusammenkunft, hie√ü es am Freitag aus dem Wei√üen Haus nach einem Telefonat der beiden M√§nner. Nach dem schweren Zerw√ľrfnis im U-Boot-Streit zwischen den USA und Frankreich hatten Biden und Macron zuletzt angek√ľndigt, sich Ende Oktober in Europa zu treffen. WASHINGTON - US-Pr√§sident Joe Biden will Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron Ende dieses Monats in Rom treffen. (Wirtschaft, 22.10.2021 - 20:48) weiterlesen...

Mecklenburg-Vorpommern: Ab 2035 gesamter Energiebedarf aus √Ėkoquellen. Bis 2035 soll das Land rechnerisch seinen gesamten Energiebedarf f√ľr Strom, W√§rme und Mobilit√§t aus erneuerbaren Quellen decken. Darauf haben sich beide Parteien am Freitag in Schwerin in der dritten Runde ihrer Koalitionsverhandlungen verst√§ndigt. SCHWERIN - SPD und Linke wollen den Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern ausbauen, die Schaffung bezahlbaren Wohnraums unterst√ľtzen und die √Ėkostrom-Produktion sp√ľrbar ausweiten. (Wirtschaft, 22.10.2021 - 20:13) weiterlesen...

US-Haushaltsdefizit leicht auf rund 2,8 Billionen US-Dollar gefallen. Der Fehlbetrag von Oktober 2020 bis einschließlich September 2021 entsprach damit 12,4 Prozent der US-Wirtschaftsleistung, wie das Finanzministerium am Freitag mitteilte. Im Haushaltsjahr 2020 hatte das Defizit wegen der Konjunkturpakete, um die Corona-Krise zu stemmen, noch bei rund 3,13 Billionen Dollar oder 15 Prozent der Wirtschaftsleistung gelegen. WASHINGTON - Das Haushaltsdefizit der US-Regierung im Fiskaljahr 2021 ist im Vergleich zum Vorjahr leicht um 360 Milliarden US-Dollar auf 2,77 Billionen Dollar gefallen. (Wirtschaft, 22.10.2021 - 19:06) weiterlesen...

EU ringt um Migration und streitet mit Polen (Text durchgehend aktualisiert) (Wirtschaft, 22.10.2021 - 18:14) weiterlesen...