Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

HYPOPORT AG, DE0005493365

WDH: Hypoport trotzt Corona-Jahr - deutliche Marktanteilsgewinne

18.01.2021 - 11:34:01

WDH: Hypoport trotzt Corona-Jahr - deutliche Marktanteilsgewinne. (Redigierfehler in der Überschrift und im dritten Satz behoben)

notierte Unternehmen für 2020 mit einem Umsatz von 400 bis 440 Millionen Euro sowie mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 35 bis 40 Millionen Euro.

Laut der Mitteilung von diesem Montag legten auf Europace vor allem die Immobilienfinanzierungen zu. In dieser Produktgruppe stieg das Transaktionsvolumen um um 36 Prozent auf rund 73 Milliarden Euro. In der zweitgrößten Produktgruppe Bausparen wuchs das Transaktionsvolumen um gut ein Fünftel Prozent auf rund 13 Milliarden Euro.

Bei Hypoport dreht sich alles um die Digitalisierung. Die Holding, die in Lübeck sitzt und aus Berlin operiert, zählt zu den Großen der deutschen Fintech-Branche. Im Firmennetz tummeln sich Unternehmen, die digitale Lösungen für die Kreditwirtschaft, den Wohnungsmarkt und für Versicherungen anbieten - und damit durchaus erfolgreich sind.

Größtes Zugpferd ist der B2B-Kreditmarktplatz Europace. Dort können Finanzberater aus einer Vielzahl von Bausparverträgen und anderen Produkten auswählen, die Banken und Versicherungen dort anbieten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hypoport SE: Intensivere Zusammenarbeit zwischen Hypoport-Gruppe und Startup-Ökosystem in der DACH-Region. Hypoport SE: Intensivere Zusammenarbeit zwischen Hypoport-Gruppe und Startup-Ökosystem in der DACH-Region Hypoport SE: Intensivere Zusammenarbeit zwischen Hypoport-Gruppe und Startup-Ökosystem in der DACH-Region (Boerse, 03.03.2021 - 07:09) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hypoport dampft hohes Anfangsminus merklich ein. Zuletzt notierten die Papiere des Finanzdienstleisters nur noch vier Prozent tiefer bei 558 Euro. Sie blieben damit aber das Schlusslicht im SDax, der rund 1,8 Prozent im Plus lag. Der Kurseinbruch am Morgen resultierte aus einer überraschend schwachen Umsatzdynamik des Unternehmens im vergangenen Jahr. FRANKFURT - Die Aktien von Hypoport haben am Montag ihren fast elfprozentigen Anfangsverlust im Handelsverlauf mehr als halbiert. (Boerse, 01.03.2021 - 12:07) weiterlesen...

Finanzdienstleister Hypoport enttäuscht Anleger - Aktie fällt. Der Umsatz blieb vorläufigen Berechnungen zufolge trotz eines Anstiegs um 15 Prozent auf 387 Millionen Euro auch hinter den selbst gesteckten Zielen zurück, teilte das Unternehmen am Freitag nach Börsenschluss in Berlin mit. In Aussicht gestellt hatte das Management 400 bis 440 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) nahm um 10 Prozent auf rund 36 Millionen Euro zu und lag damit eher am unteren Ende der prognostizierten Spanne von 35 bis 40 Millionen Euro. Der Aktienkurs geriet am Montag deutlich unter Druck. BERLIN - Der Finanzdienstleister Hypoport hat die Erwartungen der Anleger im Corona-Jahr trotz deutlicher Zuwächse bei Umsatz und operativem Ergebnis enttäuscht. (Boerse, 01.03.2021 - 10:26) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hypoport erschreckt die Anleger mit schwachem Umsatzschwung. Die Aktien sackten am Morgen beim Broker Lang & Schwarz im Vergleich zum Xetra-Schluss um 9,1 Prozent ab. Beim Umsatz blieb der Finanzdienstleister hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurück. FRANKFURT - Eine überraschend schwache Umsatzdynamik im vergangenen Jahr hat am Montagdie Aktionäre von Hypoport auf dem falschen Fuß erwischt. (Boerse, 01.03.2021 - 08:04) weiterlesen...