Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Auto, Produktion

WDH: Britische Autoindustrie meldet schlechtesten Juli seit 1998

05.08.2021 - 16:09:29

WDH: Britische Autoindustrie meldet schlechtesten Juli seit 1998. (Im zweiten Satz des zweiten Absatzes wurde das Wort "liegen" ergänzt.)

LONDON - Wegen zahlreicher Arbeiter in Corona-Quarantäne und dem globalen Chip-Mangel hat die britische Autoindustrie so wenig Fahrzeuge in einem Juli verkauft wie seit 1998 nicht mehr. Insgesamt wurden im Juli 123 296 Autos registriert, teilte der Branchenverband SMMT am Donnerstag mit. Das waren 29,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Der Vergleich hinkt zwar, weil im Juli 2020 die Verkäufe nach dem ersten Corona-Lockdown deutlich angezogen hatten. Die Zahlen liegen jedoch auch um 22,3 Prozent unter dem Schnitt der Jahre 2010 bis 2019. Der SMMT senkte seine Jahresprognose leicht ab und rechnet nun noch mit einem Plus von 11,7 Prozent im Vergleich zum Corona-Jahr 2020.

"Der Automobilsektor kämpft weiterhin gegen den Mangel an Halbleitern und Personal, was unsere Fähigkeit behindert, die sich verbessernden Wirtschaftsaussichten in eine vollständige Erholung umzuwandeln", sagte der Chef des Verbands Society of Motor Manufacturers and Traders (SMMT), Mike Hawes. Zwar werde es wegen neuer Regeln zur Selbstisolation nach dem Kontakt mit Corona-Infizierten künftig weniger Personalausfälle geben. Der Halbleitermangel werde aber mindestens bis zum Jahresende problematisch bleiben, sagte Hawes.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ladesäulen für E-Autos müssen Kartenzahlung ermöglichen. Ab Juli 2023 müssen in alle neuen Ladepunkte Lesegeräte für gängige Debit- oder Kreditkarten eingebaut sein. Einer entsprechenden Verordnung der Bundesregierung stimmte der Bundesrat am Freitag zu. Ältere Ladesäulen müssen nicht umgerüstet werden. Aus Sicht der Autobranche ist die neue Pflicht ein Rückschritt. BERLIN - Fahrer von Elektroautos können beim Tanken an der Ladesäule bald häufiger mit Karte zahlen. (Boerse, 17.09.2021 - 17:30) weiterlesen...

Scheuer kritisiert Ladesäulen-Entscheidung: Lobbyismus. "Der EC-Karten-Lobbyismus hat bei Finanzminister Scholz voll zugeschlagen", sagte der CSU-Politiker am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. "Er hat jetzt den verlangsamten Ausbau der Ladesäulen durch die zusätzliche Technikauflage zu verantworten." Dabei könne man inzwischen selbst an der Supermarktkasse mit dem Handy bezahlen. BERLIN - Verkehrsminister Andreas Scheuer hat die Bundesratsentscheidung zu E-Ladesäulen kritisiert und Finanzminister Olaf Scholz vorgeworfen, Spielball von Lobbyisten zu sein. (Wirtschaft, 17.09.2021 - 17:16) weiterlesen...

Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland. GRÜNHEIDE - Tesla -Chef Elon Musk wird beim ersten Tag der offenen Tür seiner Elektroautofabrik in Grünheide bei Berlin selbst dabei sein. Er schrieb am Freitag auf Twitter auf eine entsprechende Frage: "Ja." Tesla lädt Bürgerinnen und Bürger aus Brandenburg und Berlin ein, bei der "County Fair" (Jahrmarkt) am 9. Oktober die Baustelle der ersten Tesla-"Gigafactory" in Europa zu erkunden. Die Gäste sollen dabei im Rahmen einer Tour auch einen Blick in das Fabrikinnere werfen, wie Tesla im Internet schreibt. Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland (Boerse, 17.09.2021 - 13:51) weiterlesen...

ANALYSE: Deutsche Bank empfiehlt Vitesco - Attraktive Partie nach Trennung. Kaum eigenständig und an die Börse gebracht, erweisen sich die einstigen Sorgenkinder oft als erfolgreiche Unternehmen. Eine derartige Entwicklung traut Analyst Christoph Laskawi von der Deutschen Bank auch der Conti-Abspaltung Vitesco zu. Er stuft den Börsenneuling daher mit "Buy" und einem Ziel von 72 Euro ein. FRANKFURT - Abspaltungen von Konzernen ergeht es nicht selten wie einst schwächeren Schülern, die sich später mausern. (Boerse, 17.09.2021 - 12:41) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Conti mit Erholung nach holprigem Vitesco-Börsendebüt. Die Conti-Anteilsscheine gewannen am späten Vormittag 2,07 Prozent auf 96,85 Euro und waren damit Spitzenreiter im Dax . Die Vitesco-Titel verteuerten sich um 2,55 Prozent auf 60,40 Euro. FRANKFURT - Nach dem durchwachsenen Börsenstart von Vitesco am Vortag haben am Freitag die Aktien des Antriebstechnik-Unternehmens und die Papiere der Muttergesellschaft Continental zugelegt. (Boerse, 17.09.2021 - 12:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Ziel für Norma Group auf 54 Euro - 'Buy'. Es sei nicht alles so schlecht, wie es im Moment erscheinen möge, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Freitag vorliegenden Studie nach der jüngsten Prognosesenkung. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Norma Group von 59 auf 54 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 17.09.2021 - 12:05) weiterlesen...