Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BOEING CO, US0970231058

WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat die geplanten milliardenschwere US-Strafzölle auf EU-Importe verteidigt.

16.10.2019 - 18:20:24

Trump verteidigt geplante US-Strafzölle auf Importe aus EU. Der Schritt sei lediglich ein Ausgleich dafür, dass die USA zuvor lange von der EU benachteiligt worden seien, sagte Trump am Mittwoch bei einem Treffen mit dem italienischen Präsidenten Sergio Mattarella im Weißen Haus. "Deshalb sollte es keine Vergeltung geben", betonte er mit Blick auf eine mögliche Gegenreaktion der Europäer.

Die USA wollen von diesem Freitag an Strafzölle in Milliardenhöhe auf EU-Importe verhängen, weil der europäische Flugzeugbauer Airbus rechtswidrige EU-Subventionen erhalten hatte. Die Welthandelsorganisation (WTO) hatte am Montag in Genf grünes Licht für diese Strafzölle gegeben. Sie betreffen EU-Einfuhren in die USA im Umfang von 7,5 Milliarden Dollar. Betroffen sind neben Flugzeugen und Flugzeugkomponenten auch Produkte wie Käse, Schinken, Olivenöl und Wein. Dies trifft insbesondere Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien.

Mattarella warb für eine Verhandlungslösung in dem Streit. Es sei immer besser, Dinge durchzusprechen und eine gemeinsame Lösung zu finden. Andernfalls drohe eine Spirale aus Strafzöllen, Vergeltungszöllen und weiteren Strafzöllen, mahnte er.

Trump hielt dagegen, die Europäer hätten keinen Anspruch darauf, Vergeltungszölle zu verhängen. Er sagte, die USA schauten sich noch an, wie genau die Strafzölle auf die einzelnen EU-Länder aufgeteilt würden. Dabei habe die US-Regierung auch die Einwände Italiens im Blick.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Kursplus bei Boeing - Hoffnung auf baldige 737-Max-Auslieferung NEW YORK - Nach schwächerem Start hat die Hoffnung auf zeitnahe Wiederaufnahme von Auslieferungen des Krisenjets 737 Max am Montag für einen Kurssprung bei Boeing zuletzt um 4,4 Prozent an und mauserten sich so zum zweitbesten Indexwert. (Boerse, 11.11.2019 - 19:48) weiterlesen...

EU-Kommission setzt Prüfung der Embraer-Übernahme durch Boeing aus. Das geht einer Bekanntgabe der EU-Kommission vom Montag hervor. Bereits im Oktober hatten die Kartellwächter Bedenken vor allem mit Blick auf den Wettbewerb auf dem Verkehrsflugzeugmarkt angemeldet und eine vertiefte Prüfung eingeleitet. Die Aussetzung der zeitlich befristeten Prüfung könnte den Unternehmen Zeit verschaffen, mit möglichen Zugeständnissen die Bedenken auszuräumen. BRÜSSEL - Die EU-Wettbewerbshüter setzen die Prüfung der geplanten Übernahme des brasilianischen Flugzeugbauers Embraer durch den US-Branchenkollegen Boeing vorerst aus. (Boerse, 11.11.2019 - 11:04) weiterlesen...

American Airlines streicht Boeing-737-Max-Flüge bis Anfang März. FORT WORTH/WASHINGTON - Die US-Fluggesellschaft American Airlines rechnet damit, den Flugzeugtyp Boeing 737 Max frühestens ab dem 5. März 2020 wieder einsetzen zu können. Das teilte das Unternehmen am Freitag (Ortszeit) mit. Zuvor hatte die Airline den 16. Januar als Termin für die Wiederaufnahme von Flügen mit diesen Maschinen angepeilt, die nach zwei Abstürzen mit einem Startverbot belegt sind. Nun werden diese aber weitere anderthalb Monate aus dem Flugplan gestrichen. Die Frist wurde damit bereits zum wiederholten Mal verlängert. American Airlines streicht Boeing-737-Max-Flüge bis Anfang März (Boerse, 10.11.2019 - 14:00) weiterlesen...

Boeing-Chef Muilenburg: Habe über Rücktritt nachgedacht. "Ich habe darüber nachgedacht", sagte der Top-Manager am Mittwoch bei einer Konferenz in New York. Er habe sich jedoch dagegen entschieden, da es seine Verantwortung sei, den Konzern durch die Krise zu steuern, sagte Muilenburg. NEW YORK - Vorstandschef Dennis Muilenburg hat nach den zwei verheerenden Abstürzen des bestverkauften Boeing -Flugzeugs 737 Max seinen Rücktritt erwogen. (Boerse, 06.11.2019 - 20:13) weiterlesen...