USA, Branchen

WASHINGTON - In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche stärker gefallen als erwartet.

12.10.2017 - 14:55:24

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gesunken. Sie sanken um 15 000 auf 243 000 Anträge, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten mit einem Rückgang auf 250 000 Anträge gerechnet.

Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt sanken die Erstanträge um 9 500 auf 257 500. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gelten unter Ökonomen als Indikator für die kurzfristige Entwicklung am Arbeitsmarkt.

^

Woche zum Erstanträge Veränderung 4-Wochenschnitt Veränderung

07. Okt 17 243 -15 257,50 -9,50

30. Sep 17 258 -11 267,00 -10,00

23. Sep 17 269 +9 277,00 +8,25

16. Sep 17 260 -21 268,75 +6,25°

(Angaben in Tsd)

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

US-Anleihen starten mit Verlusten. Nach dem feiertagsbedingt handelsfreien Montag erhöhten sich die Renditen moderat. Mit 2,90 Prozent näherte sich die Zehnjahresrendite wieder ihrem in der vergangenen Woche erreichten Vierjahreshoch an. Entscheidende Konjunkturdaten stehen am Dienstag nicht an. Gleiches gilt für Auftritte ranghoher Notenbanker. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten aus dem verlängerten Wochenende gekommen. (Sonstige, 20.02.2018 - 15:28) weiterlesen...

EU droht USA mit Strafzöllen auf Whiskey und Motorräder (Boerse, 20.02.2018 - 15:09) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste - Wal-Mart sehr schwach erwartet. Wichtige Konjunkturdaten stehen keine an. In den USA wird es erst am Mittwoch spannend, wenn das Beige Book veröffentlicht wird, das die Einschätzung der US-Notenbank zur aktuellen Wirtschaftslage wiedergibt. Dagegen werden Unternehmensberichte, wie etwa die enttäuschenden Quartalszahlen von Wal-Mart, im Fokus stehen. NEW YORK - Nach der jüngsten Erholungsrally dürften die US-Börsen am Dienstag mit moderaten Verlusten in die verkürzte Handelswoche starten. (Boerse, 20.02.2018 - 14:49) weiterlesen...

Wal-Mart macht weniger Gewinn als erwartet - Online-Wachstum schwächt sich ab. Im vierten Geschäftsquartal schwächte sich das Wachstum der im Internet erzielten Umsätze ab, wie der Konzern am Dienstag in Bentonville mitteilte. Auch beim Gewinn kam der Konzern nicht so voran wie von Analysten erhofft. Der Ausblick auf das laufende Jahr blieb ebenfalls hinter den Erwartungen zurück. BENTONVILLE - Der US-Handelsriese Wal-Mart hat zum Jahresende hin an Fahrt verloren. (Boerse, 20.02.2018 - 13:20) weiterlesen...

US-Baumarktkette Home Depot kann Aufschwung am Häusermarkt weiter nutzen. Im vierten Quartal steigerte der Konzern den Umsatz auf vergleichbarer Fläche um 7,5 Prozent, wie das Unternehmen in Atlanta mitteilte. Damit fiel das Plus stärker aus als von Analysten gedacht. Auch insgesamt verbuchte das Unternehmen einen Umsatzanstieg von 7,5 Prozent auf 23,9 Milliarden US-Dollar, unter dem Strich legte der Gewinn um 2 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar zu. ATLANTA - Die US-Baumarktkette Home Depot schlägt weiter Kapital aus dem Aufschwung am US-Häusermarkt. (Boerse, 20.02.2018 - 12:55) weiterlesen...

Qualcomm erhöht Angebot für NXP. Um die Gunst der NXP-Aktionäre zu gewinnen, erhöht der Konzern sein Angebot von 110 US-Dollar je Aktie auf 127,50 Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag in San Diego mitteilte. Damit wäre die Transaktion 44 Milliarden Dollar schwer. Qualcomm habe verbindliche Vereinbarungen mit neun NXP-Aktionären geschlossen, die zusammen mehr als 28 Prozent der ausstehenden Aktien halten. Darunter sei auch der Fonds Elliott des Milliardärs Paul Singer. SAN DIEGO - Der US-Chiphersteller Qualcomm bessert seine Offerte für den niederländischen Konkurrenten NXP nach. (Boerse, 20.02.2018 - 12:52) weiterlesen...