Indikatoren, USA

WASHINGTON - In den USA sind die Bauausgaben im Februar nicht so deutlich gestiegen wie Experten erwartet hatten.

02.04.2018 - 16:11:24

USA: Bauausgaben legen überraschend nur leicht zu. Auf Monatssicht lag das Plus bei 0,1 Prozent, wie das US-Handelsministerium am Montag in Washington mitteilte. Analysten hatten dagegen einen Zuwachs um 0,4 Prozent erwartet. Allerdings wurde der deutliche Anstieg im Vormonat nach oben korrigiert.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bundesregierung sieht stabilen Aufschwung in Deutschland. Davon sollen zunehmend auch die Beschäftigten profitieren. Die Einkommen steigen laut der Regierungsprognose spürbar, die Arbeitslosigkeit geht weiter zurück. "Der Aufschwung kommt bei den Menschen an", sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Mittwoch in Berlin. BERLIN - Die Bundesregierung rechnet trotz Risiken mit einem stabilen wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland. (Wirtschaft, 25.04.2018 - 14:53) weiterlesen...

Altmaier: Aufschwung geht weiter - keine Gefahr der Überhitzung. Für das laufende Jahr rechnet sie mit einem Wachstum des Bruttoinlandprodukts von 2,3 Prozent, für das kommende Jahr mit einem Plus von 2,1 Prozent. Die deutsche Konjunktur bleibe schwungvoll, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Mittwoch in Berlin. BERLIN - Die Bundesregierung erwartet einen anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland. (Wirtschaft, 25.04.2018 - 12:17) weiterlesen...

Jobvermittler erwarten im Sommer Dämpfer für deutschen Arbeitsmarkt. Die Zahl der Arbeitslosen werde in den kommenden drei Monaten saisonbereinigt kaum sinken, berichteten Arbeitsmarktforscher unter Berufung auf eine Umfrage bei den Chefs der 156 deutschen Arbeitsagenturen. Dagegen rechnen sie weiterhin mit der Schaffung neuer Jobs. Die Beschäftigungsseite werde sich ähnlich dynamisch entwickeln wie in den Vormonaten, prognostizierte die Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch. NÜRNBERG - Jobvermittler rechen im Sommer mit einem Dämpfer für den deutschen Arbeitsmarkt. (Wirtschaft, 25.04.2018 - 11:27) weiterlesen...

USA: Neubauverkäufe steigen stärker als erwartet. Im Vergleich zum Vormonat legten sie um 4,0 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Analysten hatten nur einen Anstieg um 1,9 Prozent erwartet. Auf das Jahr hochgerechnet stiegen die Hausverkäufe auf 694 000 Einheiten. Hier war lediglich ein Wert von 630 000 erwartet worden. WASHINGTON - In den USA sind die Verkäufe neuer Häuser im März stärker als erwartet gestiegen. (Boerse, 24.04.2018 - 16:18) weiterlesen...

USA: Verbraucherstimmung steigt überraschend. Der vom Conference Board erhobene Indikator sei um 1,7 Punkte auf 128,7 Zähler gestiegen, teilte das private Marktforschungsinstitut am Dienstag in Washington mit. Der Markt hatte hingegen einen Rückgang auf 126,0 Punkte erwartet. WASHINGTON - Die Verbraucherstimmung in den USA hat sich im April überraschend aufgehellt. (Wirtschaft, 24.04.2018 - 16:18) weiterlesen...

Belgien: Geschäftsklima hellt sich überraschend auf. Der Indikator sei im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Punkte auf 1,0 Zähler gestiegen, teilte die belgische Notenbank (BNB) am Dienstag in Brüssel mit. Analysten hatten im Mittel hingegen einen Rückgang auf minus 0,5 Punkte erwartet. BRÜSSEL - In Belgien hat sich das Geschäftsklima im April überraschend aufgehellt. (Wirtschaft, 24.04.2018 - 15:11) weiterlesen...