SAP SE, DE0007164600

WALLDORF - Europas größer Softwarehersteller SAP hat im vergangenen Jahr dank eines Schlussspurts vor allem bei Cloudsoftware mehr Geschäft gemacht als zuletzt erwartet.

13.01.2022 - 23:36:26

Softwarekonzern SAP legt mit Cloudsoftware Endspurt hin. Der Gesamtumsatz stieg 2021 im Jahresvergleich um 2 Prozent auf 27,8 Milliarden Euro, wie das Dax -Schwergewicht am Donnerstagabend mitteilte. "Das beschleunigte Wachstum verspricht noch größere Möglichkeiten in der Zukunft", sagte SAP-Chef Christian Klein, der vor allem auf den Erfolg des noch jungen Produktbündels "Rise" verwies, das Kunden den schnelleren Umstieg auf Cloudsoftware - also Programme zur Nutzung über das Netz - erleichtern soll.

Weil die Walldorfer derzeit viel Geld in Wachstumsinitiativen stecken und die Cloudanwendungen noch nicht so profitabel sind, fiel das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern - der Gewinn aus dem Tagesgeschäft - um ein Prozent auf 8,23 Milliarden Euro. Sowohl Umsatz und Ergebnis fielen damit jedoch etwas besser aus als von Analysten zuvor gedacht. Die eigenen Unternehmensprognosen übertraf SAP teilweise sogar.

Unter dem Strich stieg der Nettogewinn um 2 Prozent auf 5,38 Milliarden Euro. Zwar musste SAP viel mehr Geld für die aktienbasierte Mitarbeitervergütung ausgeben. Dafür profitierte aber die Risikokapitalbeteiligungstochter des Konzerns, Sapphire Ventures, über das gesamte Jahr von der guten Wertentwicklung ihrer Investitionen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: SAP enttäuscht mit Prognose für Zahlungsmittelzufluss. Neben der allgemeinen Schwäche von Techtiteln im Zuge der Kehrtwende der US-Notenbank, die mittelfristig wieder deutlich höhere Zinsen in Aussicht stellt, belasteten Europas größten Softwarehersteller Details des Ausblicks. Während die bestätigten Ziele für Umsatz und Betriebsergebnis im Rahmen der Erwartung lagen, enttäuschte die Prognose für den Zufluss von freien Zahlungsmitteln (Free Cashflow). FRANKFURT - SAP-Aktien sind am Donnerstag im Zuge des weltweiten Ausverkaufs von Technologiewerten auf den tiefsten Stand seit dem Frühjahr vergangenen Jahres gefallen. (Boerse, 27.01.2022 - 11:21) weiterlesen...

SAP will US-Fintech Taulia übernehmen - keine finanziellen Details. Mit dem Erwerb der Kontrollmehrheit an dem auf das Management des Nettoumlaufvermögens (Working Capital) spezialisierten US-Fintech Taulia soll den SAP-Kunden ein besserer Zugang zu Liquidität ermöglicht werden, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Walldorf mitteilte. Taulia biete Lösungen, mit den Lieferanten sehr schnell bezahlt werden und trage damit dazu bei, Lieferketten widerstandsfähiger zu machen. Finanzielle Details der geplanten Transaktion nannte SAP nicht. WALLDORF - Europas größter Softwarehersteller SAP will sein Geschäft im Finanzbereich mit einer Übernahme in den USA ausbauen. (Boerse, 27.01.2022 - 07:20) weiterlesen...

Softwarehersteller SAP erläutert bekannte Jahreszahlen und Prognose. Unter dem Strich stieg der Gewinn ebenfalls um zwei Prozent auf 5,4 Milliarden Euro. Der Konzern sieht sich als Weltmarktführer bei Software zur Steuerung von Unternehmen. WALLDORF - Europas größer Softwarehersteller SAP hatte 2021 laut vorläufigen Zahlen mehr Geschäft gemacht als zunächst erwartet und den Umsatz um zwei Prozent auf 27,8 Milliarden Euro gesteigert. (Boerse, 27.01.2022 - 05:49) weiterlesen...