SAP SE, DE0007164600

WALLDORF - Europas größer Softwarehersteller SAP geht mit hohen Wachstumsambitionen in das neue Jahr - die Gewinne aus dem Tagesgeschäft müssen aber erst einmal weiter zurückstehen.

14.01.2022 - 00:05:26

SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an - Ergebnis aber unter Druck. So peilt der Konzern 2022 am oberen Ende der Prognosespanne nur ein weitgehend stabiles operatives Ergebnis an, das aber auch um bis zu fünf Prozent sinken könnte. Analysten hatten sich mehr ausgerechnet. Auf der anderen Seite nimmt sich SAP-Chef Christian Klein bei der zum Zukunftsgeschäft erklärten Cloudsoftware überraschend viel vor. Im Schlussquartal des vergangenen Jahres gelang dem Walldorfer Konzern hier auch ein Endspurt, wie vorläufige Zahlen am späten Donnerstagabend zeigten.

und Salesforce , ist SAP mehr und mehr auf den Fersen. SAP-Chef Klein hatte Anfang vergangenes Jahr mit "Rise" ein neues Produktbündel aus der Taufe gehoben, um die Kunden mit einfacheren Mitteln zu einem schnelleren Umstieg in die Cloud zu bewegen. Am Abend sprach er von einem "gewaltigen Erfolg" des Angebots.

Die Beschleunigung der Cloudgeschäfte erfordert Investitionen in Technik, Produkte und Werbung. Zudem sind die Cloudprodukte zunächst nicht so profitabel wie teure Softwarepakete im einmaligen Lizenzverkauf, sollen sich aber über die Laufzeit und eine höhere Kundenbindung nach und nach rentieren - denn die Cloudsoftware wird entweder im Abo bezahlt oder über Nutzungsgebühren.

Unter dem Strich stieg der Nettogewinn 2021 um 2 Prozent auf 5,38 Milliarden Euro. Zwar musste SAP viel mehr Geld für die aktienbasierte Mitarbeitervergütung ausgeben. Dafür profitierte aber die Risikokapitalbeteiligungstochter des Konzerns, Sapphire Ventures, über das gesamte Jahr von der guten Wertentwicklung ihrer Investitionen.

SAP will nun in diesem Jahr Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Euro zurückkaufen. Die angekauften Papiere sollen für künftige Zuteilungen aus einem anteilsbasierten Vergütungsprogramm verwendet werden, wie es hieß. "Indem wir unsere anteilsbasierten Vergütungen für neue Zuteilungen ab 2022 vorwiegend durch Aktien statt Barzahlungen ausgleichen, möchten wir die Aktienkultur in unserer Belegschaft weiter stärken und sicherstellen, dass die Interessen unserer Mitarbeitenden eng an den Interessen unserer Aktionäre ausgerichtet sind", sagte Finanzchef Luka Mucic.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: SAP enttäuscht mit Prognose für Zahlungsmittelzufluss. Neben der allgemeinen Schwäche von Techtiteln im Zuge der Kehrtwende der US-Notenbank, die mittelfristig wieder deutlich höhere Zinsen in Aussicht stellt, belasteten Europas größten Softwarehersteller Details des Ausblicks. Während die bestätigten Ziele für Umsatz und Betriebsergebnis im Rahmen der Erwartung lagen, enttäuschte die Prognose für den Zufluss von freien Zahlungsmitteln (Free Cashflow). FRANKFURT - SAP-Aktien sind am Donnerstag im Zuge des weltweiten Ausverkaufs von Technologiewerten auf den tiefsten Stand seit dem Frühjahr vergangenen Jahres gefallen. (Boerse, 27.01.2022 - 11:21) weiterlesen...

SAP will US-Fintech Taulia übernehmen - keine finanziellen Details. Mit dem Erwerb der Kontrollmehrheit an dem auf das Management des Nettoumlaufvermögens (Working Capital) spezialisierten US-Fintech Taulia soll den SAP-Kunden ein besserer Zugang zu Liquidität ermöglicht werden, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Walldorf mitteilte. Taulia biete Lösungen, mit den Lieferanten sehr schnell bezahlt werden und trage damit dazu bei, Lieferketten widerstandsfähiger zu machen. Finanzielle Details der geplanten Transaktion nannte SAP nicht. WALLDORF - Europas größter Softwarehersteller SAP will sein Geschäft im Finanzbereich mit einer Übernahme in den USA ausbauen. (Boerse, 27.01.2022 - 07:20) weiterlesen...

Softwarehersteller SAP erläutert bekannte Jahreszahlen und Prognose. Unter dem Strich stieg der Gewinn ebenfalls um zwei Prozent auf 5,4 Milliarden Euro. Der Konzern sieht sich als Weltmarktführer bei Software zur Steuerung von Unternehmen. WALLDORF - Europas größer Softwarehersteller SAP hatte 2021 laut vorläufigen Zahlen mehr Geschäft gemacht als zunächst erwartet und den Umsatz um zwei Prozent auf 27,8 Milliarden Euro gesteigert. (Boerse, 27.01.2022 - 05:49) weiterlesen...