VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

Volkswagen-Kernmarke legt im Juli kräftig zu - Abverkauf vor neuem Abgasstandard

09.08.2018 - 10:02:24

Volkswagen-Kernmarke legt im Juli kräftig zu - Abverkauf vor neuem Abgasstandard. WOLFSBURG - Kurz vor Einführung der neuen Abgas- und Verbrauchsnorm WLTP hat der Autobauer Volkswagen vor allem in Europa Fahrzeuge mit altem Prüfstandard auf den Markt geworfen. In Westeuropa kletterten die Auslieferungen im Juli gegenüber dem Vorjahresmonat um 30 Prozent, wie die Kernmarke des Volkswagen-Konzerns am Donnerstag in Wolfsburg mitteilte. Der ungewöhnlich starke Anstieg sei im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass viele Märkte vor Inkrafttreten des WLTP-Testzyklus am 1. September Programme zum Abverkauf der nach NEFZ zugelassenen Fahrzeuge aufgelegt hätten, hieß es vom Unternehmen. "Die nächsten Monate werden allerdings herausfordernder werden", sagte Marken-Vertriebschef Jürgen Stackmann.

Der neue Prüfstandard WLTP (Worldwide Harmonised Light-Duty Vehicles Test Procedure) stellt insbesondere Volkswagen auf eine harte Probe, weil hunderte Getriebe-Motorkombinationen nach dem ab 1. September verbindlichen Standard neu gemessen und zugelassen werden müssen. Der Konzern rechnet im zweiten Halbjahr beim operativen Ergebnis mit Belastungen in Milliardenhöhe, weil er nicht mit den Messungen hinterher kommt und zudem die Produktion tageweise angehalten werden muss.

Insgesamt lieferte Volkswagen weltweit 505 900 Autos an die Kunden aus, das war ein Plus von 8,4 Prozent. In China belastete die Zollsenkung für aus der EU importierte Fahrzeuge, die Auslieferungen gingen um 2,4 Prozent zurück. Die Autokäufer im wichtigsten Einzelmarkt hätten sich mehr Zeit für ihre Kaufentscheidung genommen, hieß es. Auf Jahressicht steht bei der Marke VW insgesamt ein Plus von 6,5 Prozent auf 3,62 Millionen ausgelieferte Autos zu Buche.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kommunen fordern weitere Schritte gegen zu viele Diesel-Abgase. Es sei gut, dass es jetzt erste Konzepte der vom Bund geförderten "Modellstädte" gebe, sagte der Präsident des Verbands kommunaler Unternehmen, Michael Ebling, der Deutschen Presse-Agentur. "Im besten Falle können sie als Blaupause für andere Kommunen dienen." Der Bund müsse aber auch seine Förderung für alle Kommunen in schwieriger Lage verstetigen. BERLIN - Vertreter der Kommunen haben die geplanten neuen Modellprojekte für einen attraktiveren Nahverkehr begrüßt, fordern aber weitere Maßnahmen gegen zu viele Diesel-Abgase. (Boerse, 15.08.2018 - 06:09) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: 'Modellstädte' sollen Ideen für Busse und Bahnen voranbringen. Absatz, 1. (Im 6. (Boerse, 14.08.2018 - 17:15) weiterlesen...

'Modellstädte' sollen Ideen für Busse und Bahnen voranbringen. Fünf "Modellstädte" bekommen dafür bis 2020 insgesamt bis zu 130 Millionen Euro Förderung, wie Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) am Dienstag mitteilten. Schlagen die Projekte ein, könnten sie dann auch Vorbild für andere Kommunen mit zu hoher Luftverschmutzung sein. Umweltschützern und der Opposition reicht das bei weitem nicht aus. BERLIN - Schnupper-Tickets für 365 Euro im Jahr, zusätzliche Haltestellen, extra Busspuren vorbei am Stau: Im Kampf gegen zu viele Diesel-Abgase in deutschen Städten will der Bund auch neue Ideen für einen attraktiveren Nahverkehr voranbringen - damit mehr Autofahrer in Busse und Bahnen umsteigen. (Boerse, 14.08.2018 - 16:43) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Langjähriger Audi-Chef Stadler bleibt in Haft (Tippfehler entfernt im 2. Absatz) (Boerse, 13.08.2018 - 16:03) weiterlesen...

Ministerium: Bis Jahresende soll Betreiber der Pkw-Maut feststehen. In den Vergabeverfahren sollen noch in diesem Jahr die Zuschläge erteilt werden, wie eine Sprecherin des Ministeriums am Montag in Berlin sagte. Sie bekräftigte, die Pkw-Maut solle in dieser Legislaturperiode eingeführt werden - also bis spätestens 2021. BERLIN - Das Verkehrsministerium lässt den Starttermin für die Einführung der umstrittenen Pkw-Maut weiter offen - bis Jahresende soll aber feststehen, wer die Mauterhebung betreibt und kontrolliert. (Boerse, 13.08.2018 - 15:16) weiterlesen...

Jetzt ist der BER ein Parkplatz SCHÖNEFELD - Mehrere hundert nicht zugelassene Volkswagen hat rund 8000 Stellplätze in drei Parkhäusern und auf drei Freiflächen am Terminal gemietet. (Boerse, 12.08.2018 - 14:25) weiterlesen...