Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

(Vergleichszahl im zweiten Absatz korrigiert)

07.04.2021 - 14:33:29

WDH/Corona bringt Münchner Flughafen Hunderte Millionen Verlust

MÜNCHEN - Der Einbruch des Flugverkehrs in der Corona-Krise hat den Münchner Flughafen tief in die roten Zahlen gedrückt. Vorläufigen Berechnungen zufolge machte er 2020 rund 320 Millionen Euro Verlust, wie er am Mittwoch mitteilte. Im Jahr zuvor hatte der Flughafen noch einen Rekordgewinn von 178 Millionen Euro ausweisen können.

Entscheidender Faktor war die Corona-Pandemie. Sie hatte das Passagieraufkommen von zuletzt 48 auf 11 Millionen Reisende absacken lassen und auch Luftfracht und Luftpost getroffen. Das ließ den Umsatz einbrechen - von 1,6 Milliarden auf 580 Millionen.

Die Flughafengesellschaft hat mit massiven Sparmaßnahmen reagiert. Unter anderem schickte sie vergangenes Jahr einen Großteil der 10 000 Mitarbeiter in Kurzarbeit und legte eines der beiden Terminals komplett sowie einen Teil des zweiten still. Die Einsparungen von 530 Millionen Euro im vergangenen Jahr konnten den Gesamtverlust allerdings nicht verhindern.

Der Flughafen geht von einer nur langsamen Erholung des Flugverkehrs aus und hat daher ein Umbauprogramm gestartet. Bereits vergangenes Jahr wurde der Abbau von Jobs angekündigt. Inzwischen zeigt sich wieder ein leichter Anstieg der Flugtätigkeit. So werden seit Beginn der Osterferien wieder mehr Ziele aus München angeflogen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Flugaufsicht: Elektrik-Problem bei Boeings 737 Max weiter ungelöst. WASHINGTON - Die US-Flugaufsicht FAA hat internationale Luftfahrtbehörden davon in Kenntnis gesetzt, dass noch immer keine Lösung für Boeings Problem mit der Elektrik des Unglücksjets 737 Max gefunden ist. Die FAA arbeite weiter mit Boeing daran, die Mängel voll zu identifizieren und zu beheben, teilte die Aufsicht am Donnerstag in Washington mit. Betroffen sind laut FAA 106 Maschinen, von denen 71 in den USA zugelassen seien. Boeing habe die Behörde am 7. April erstmals über die ursächlichen Produktionsmängel informiert. US-Flugaufsicht: Elektrik-Problem bei Boeings 737 Max weiter ungelöst (Boerse, 22.04.2021 - 17:28) weiterlesen...

Airlineverband sieht Sommerurlaubsgeschäft in Gefahr - höhere Verluste erwartet. "Das wichtige Fluggeschäft im Sommer ist in Gefahr", sagte er. GENF - Der Dachverband der Fluggesellschaften (IATA) fürchtet um das lukrative Sommergeschäft: Das schleppende Impftempo lasse nicht erwarten, dass Reisebeschränkungen rechtzeitig aufgehoben werden, sagte Chefökonom Brian Pearce am Mittwoch in Genf. (Wirtschaft, 22.04.2021 - 16:04) weiterlesen...

IG Metall organisiert Widerstand gegen Umbau HAMBURG - Der Flugzeugbauer Airbus fit machen will. (Boerse, 22.04.2021 - 15:52) weiterlesen...

Bund: Bahn-Vorstände sollen für 2021 auf Boni verzichten. Das geht aus einem Beschluss des Haushaltsausschusses des Bundestags hervor, welcher der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Zuvor hatte das Nachrichtenportal "The Pioneer" (Donnerstag) darüber berichtet. BERLIN - Im Gegenzug für geplante Hilfen durch den Bund in der Corona-Krise bei der Deutschen Bahn sollen die Bahn-Vorstände auf Boni verzichten. (Boerse, 22.04.2021 - 15:31) weiterlesen...

American Airlines erleidet weiteren Milliardenverlust. In den drei Monaten bis Ende März machte die US-Fluggesellschaft einen Nettoverlust von 1,3 Milliarden Dollar (1,1 Mrd Euro), wie sie am Donnerstag mitteilte. Ohne Staatshilfen wäre das Minus noch deutlich höher. Die Erlöse fielen um 53 Prozent auf rund 4,0 Milliarden Dollar. FORT WORTH - Die Corona-Krise hat American Airlines zu Jahresbeginn tief in den roten Zahlen gehalten. (Boerse, 22.04.2021 - 14:06) weiterlesen...

IG Metall stemmt sich gegen Umbaupläne bei Airbus. "Wir werden das nicht mittragen", sagte der Bezirksleiter der IG Metall Küste, Daniel Friedrich, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. HAMBURG - Die IG Metall will sich mit aller Macht gegen die massiven Umbaupläne beim Flugzeugbauer Airbus stemmen. (Boerse, 22.04.2021 - 14:03) weiterlesen...