ASML, NL0010273215

VELDHOVEN - Der Chipindustrieausrüster ASML setzt auf eine weiterhin starke Chipnachfrage und schraubt seine mittelfristigen Wachstumsziele nach oben.

08.11.2018 - 08:27:24

Chipindustrieausrüster ASML traut sich mittelfristig deutlich mehr Umsatz zu. Der Umsatz soll bis 2020 nun auf rund 13 Milliarden Euro zulegen, wie die Niederländer am Donnerstag vor einem Investorentag mitteilten. Das sind 2 Milliarden Euro mehr als bisher in Aussicht gestellt. Die Prognose basiere auf der Annahme eines "moderaten Marktwachstum".

Dabei dürfte die Nachfrage nach Computerchips laut ASML von Innovationen etwa beim 5G-Mobilfunkstandard, dem autonomen Fahren, künstlicher Intelligenz oder der Analyse großer Datenmengen (Big Data) angetrieben werden. ASML setzt auch auf einen zunehmenden Einsatz seiner neue EUV-Systeme durch die Chipkonzerne. Diese Anlagen arbeiten mit ultravioletter Strahlung.

Vor diesem Hintergrund trauen sich die Niederländer bis 2025 im besten Fall einen Umsatzanstieg auf 24 Milliarden Euro zu. Im Falle eines nur geringen Marktwachstums kalkulieren sie mit mindestens 15 Milliarden Euro.

@ dpa.de