Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Maschinenbau, Produktion

VAN HORN - Die Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Jeff Bezos hat erneut eine Rakete mit Astronauten-Kapsel getestet.

15.04.2021 - 06:23:29

Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Bezos testet erneut Rakete. Der 15. Test der "New Shepard" im Westen von Texas sei erfolgreich verlaufen, teilte die Firma Blue Origin am Mittwoch mit. Die Rakete habe eine Höhe von rund 105 Kilometern erreicht, bevor sie zur Erde zurückgekehrt sei. Erstmals hätten auch Mitarbeiter der Firma vor dem Start und nach der Landung einige Aufgaben von Astronauten geprobt, hieß es. Der eigentliche Testflug blieb aber unbemannt. Bezos hatte Blue Origin vor rund 20 Jahren gegründet. Die Firma plant, mit der "New Shepard" künftig Privatpersonen für einen kurzen Zeitraum ins Weltall zu bringen. Ein genauer Zeitplan dafür wurde aber noch nicht bekannt gegeben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VW prüft Feststoffzellen-Batteriewerk in Salzgitter mit US-Start-Up Quantumscape. Dabei soll es um die Herstellung von sogenannten Feststoffbatterien gehen, eine Weiterentwicklung der derzeit gängigen Lithium-Ionen-Akkus für Elektroautos. Zunächst dreht sich das Vorhaben um eine Pilotlinie zur Erprobung der Technologie mit einer jährlichen Produktionsleistung von einer Gigawattstunde (GWh) an Stromspeichern. Quantumscape und Volkswagen wollten danach die Kapazität um weitere 20 Gigawattstunden am gleichen Standort ausbauen, hieß es in einer Mitteilung von Quantumscape im kalifornischen San Jose zu einer am Freitag getroffenen Absichtserklärung mit der US-Tochter Volkswagen Group of America. Eine Entscheidung über den Standort soll bis Ende dieses Jahres fallen. SAN JOSE - Der Volkswagen -Konzern erwägt zusammen mit dem US-Batteriepartner Quantumscape den Bau einer weiteren Batteriefabrik in Salzgitter. (Boerse, 14.05.2021 - 20:07) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Knorr-Bremse erfreut seine zuletzt enttäuschten Anleger. Die Aktien waren in einer ersten Reaktion um gut sieben Prozent nach oben geschnellt und hatten damit den höchsten Stand seit Anfang April dieses Jahres erreicht, bevor die Gewinne schnell wieder deutlich zusammenschmolzen. FRANKFURT - Die jüngsten Geschäftszahlen von Knorr-Bremse haben am Freitag die Anleger des Lkw- und Zugbremsen-Herstellers etwas versöhnt. (Boerse, 14.05.2021 - 11:21) weiterlesen...

IPO/Kreise: Hgears engt Preisspanne für Börsengang ein. SCHRAMBERG - Der Getriebehersteller Hgears hat Kreisen zufolge die Preisspanne für den geplanten Börsengang eingeengt. Nun werden die Aktien zwischen 25 und 27 Euro angeboten, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf eingesehene Unterlagen berichtete. Zuvor hatte Hgears die Spanne auf 23 bis 31 Euro festgesetzt. Hgears will den Handel an der Frankfurter Börse nach bisherigen Angaben am 21. Mai starten. In der bisherigen Mitte der Preisspanne - mit der Einengung ist das nun das obere Ende - wurde ein Nettoerlös für das Unternehmen von rund 61 Millionen Euro angestrebt beim Angebot von 2,4 Millionen neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung. Zusätzlich sollten bis zu knapp 4,3 Millionen bestehende Aktien platziert werden. IPO/Kreise: Hgears engt Preisspanne für Börsengang ein (Boerse, 14.05.2021 - 09:40) weiterlesen...

Knorr-Bremse startet dank Lkw-Aufschwung ordentlich. Dabei belasteten Lieferengpässe bei Halbleitern im ersten Quartal die Sparte mit Systemen für Lkw und Busse sogar noch. Vorstandschef Jan Mrosik will Umsatzeinbußen im Jahresverlauf aber weitgehend wieder aufholen. Mit einem deutlichen Auftragsplus und einem unerwartet kräftigen Ergebnisanstieg sieht sich das Management für den Rest des Jahres gut gewappnet. MÜNCHEN - Der Lkw- und Zugbremsen-Hersteller Knorr-Bremse ist dank der Erholung auf den Nutzfahrzeugmärkten gut ins Jahr gestartet. (Boerse, 14.05.2021 - 08:55) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Knorr-Bremse versuchen Ausbruch - JPMorgan: 'Starke Zahlen'. Im vorbörslichen Handel auf Tradegate gewannen sie 2,1 Prozent zum Xetra-Schluss auf 105,60 Euro. Über 105 Euro sind sie in den vergangenen Wochen kaum hinaus gekommen. FRANKFURT - Positiv aufgenommene Quartalszahlen haben den Papieren von Knorr-Bremse am Freitag Auftrieb gegeben. (Boerse, 14.05.2021 - 08:29) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Knorr-Bremse auf 'Neutral' - Ziel 107 Euro. Der Lkw- und Zugbremsen-Hersteller sei stark ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Akash Gupta in einer ersten Einschätzung am Freitag. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Knorr-Bremse nach Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 107 Euro belassen. (Boerse, 14.05.2021 - 07:57) weiterlesen...