DEUTSCHE BANK AG, DE0005140008

US-Hedgefonds Cerberus reduziert Anteil an deutschen Großbanken

11.01.2022 - 19:04:30

war mit einem Minus von rund 0,5 Prozent auf 12,31 Euro einer der schwächsten Dax -Titel.

Cerberus hatte sich in den vergangenen Jahren Finanzkreisen zufolge immer wieder für einen Zusammenschluss der beiden Häuser starkgemacht. Bei der Commerzbank war heftige Kritik des Hedgefonds mit dafür verantwortlich, dass der damalige Konzernchef Martin Zielke Ende 2020 gehen musste. Im vergangenen Jahr hatten dann Berichte die Runde gemacht, Cerberus interessiere sich für den Kauf des Anteils von 15,6 Prozent, den der deutsche Staat nach seiner Rettungsaktion in der Finanzkrise 2008/2009 noch an der Commerzbank hält.

Beim Konkurrenten Deutsche Bank war Cerberus auch als Berater für den jüngsten Sanierungskurs an Bord. Der seit April 2018 amtierende Konzernchef Christian Sewing hat dem Dax-Konzern einen grundlegenden Umbau verordnet inklusive des Abbaus Tausender Stellen. Für das laufende Jahr peilt die Deutsche Bank einen Milliardengewinn an, dabei profitierte das Institut zuletzt auch von einer kräftigen Erholung der Märkte.

Cerberus kann mit den jetzt angepeilten Verkaufskursen für einen Teil seines Aktienpakets zumindest die Erholung der Kurse seit dem Tief im Corona-Crash im Frühjahr 2020 für sich nutzen. Damals hätte Cerberus mit rund 160 Millionen Euro noch deutlich weniger für die jetzt platzierten Anteile bekommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ukraine-Flüchtlinge können Landeswährung in Euro umtauschen. BERLIN/FRANKFURT - Flüchtlinge aus der Ukraine können von diesem Dienstag (24. Mai) an bei Banken und Sparkassen in Deutschland ihre Landeswährung in Euro umtauschen. Bundesfinanzministerium und Deutsche Bundesbank unterzeichneten nach Angaben vom Montag eine Vereinbarung mit der ukrainischen Nationalbank über ein Umtauschvolumen von zunächst 1,5 Milliarden Hrywnja. Ukraine-Flüchtlinge können Landeswährung in Euro umtauschen (Wirtschaft, 23.05.2022 - 14:04) weiterlesen...

Deutsche-Bank-Aktionäre stimmen für neuen Aufsichtsratschef Wynaendts. Deutschlands größtes Geldhaus hatte zuvor angekündigt, dass der Niederländer im Anschluss zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates bestimmt werden soll. Wynaendts ist damit Nachfolger von Paul Achleitner (65), der sich nach zehn Jahren mit Höhen und Tiefen verabschiedete. FRANKFURT - Die Deutsche Bank bekommt einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden: Die Aktionäre wählten Alexander (Alex) Wynaendts (61) bei der Online-Hauptversammlung des Frankfurter Dax -Konzerns am Donnerstag mit 97,84 Prozent des anwesenden Grundkapitals in das Kontrollgremium. (Boerse, 19.05.2022 - 17:07) weiterlesen...

Reif für die Champions League? Deutsche Bank nach der Ära Achleitner. "Der Weg in die neue Realität war nicht immer ein geradliniger. FRANKFURT - Paul Achleitner schlägt zum Abschied selbstkritische Töne an: "Auch ich habe die Startvoraussetzungen 2012 anders eingeschätzt, als sie sich heute in der Rückschau darstellen", räumte der scheidende Aufsichtsratschef der Deutschen Bank bei der Online-Hauptversammlung am Donnerstag ein. (Boerse, 19.05.2022 - 12:18) weiterlesen...

Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Achleitner geht nach zehn Jahren. Nach zehn Jahren im Amt verlässt der inzwischen 65-Jährige den Frankfurter Dax -Konzern. Nachfolger soll Alexander (Alex) Wynaendts (61) werden, der sich bei dem Aktionärstreffen zur Wahl stellt, das erneut online ausgerichtet wird. FRANKFURT - Deutschlands größtes Geldhaus bekommt einen neuen Chefkontrolleur: Die Hauptversammlung an diesem Donnerstag (9.00 Uhr) ist für Aufsichtsratschef Paul Achleitner die letzte in dieser Funktion. (Boerse, 19.05.2022 - 05:49) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Deutsche Bank auf 'Buy' - Ziel 16,30 Euro. Analyst Jason Napier stellt die Favoritenliste für europäische Banken in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie neu auf. Er setzt weiterhin vor allem auf BNP, Deutsche Bank, ING, Julius Bär, Unicredit sowie neu auch auf Standard Chartered. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Deutsche Bank auf "Buy" mit einem Kursziel von 16,30 Euro belassen. (Boerse, 17.05.2022 - 08:03) weiterlesen...