Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

UNTERFÖHRING - Hohe Investitionen in das Entertainment-Geschäft und sinkende TV-Werbeeinnahmen haben dem Medienkonzern ProSiebenSat.1 im zweiten Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang beschert.

07.08.2019 - 07:33:24

ProSiebenSat.1-Werbeerlöse unter Druck. Der Umsatz stieg zwar dank höherer Erlöse mit Internetportalen wie Parship oder Verivox sowie mit Auftragsproduktionen im Vorjahresvergleich unerwartet stark um vier Prozent auf 947 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Unterföhring bei München mitteilte. Allerdings tragen diese beiden Sparten weiterhin wenig zum Ergebnis bei.

So fiel der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um knapp ein Fünftel auf 213 Millionen Euro. Der Gewinn unter dem Strich reduzierte sich sogar um rund ein Viertel auf 93 Millionen Euro. An seinen Jahreszielen hielt ProSiebenSat.1-Chef Max Cone nach wie vor fest: So will der Konzern weiterhin einen Anstieg des Konzernumsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich sowie eine bereinigte Ebiitda-Marge zwischen 22 und 25 Prozent erreichen.

@ dpa.de