ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

UNTERFÖHRING - Fernsehmoderator Jörg Pilawa kommt zu Sat.1. Der Privatsender bestätigte am Montag den Wechsel des 56-Jährigen.

10.01.2022 - 15:16:27

Jörg Pilawa kommt zu Sat.1. Pilawa soll dort unter anderem die neue Sendung "Quiz für Dich" moderieren. Dabei treten Prominente in zwei Teams gegeneinander an und erspielen Geld für einen Menschen in Not, der nichts von seinem Glück weiß.

Der NDR hatte am Donnerstag den Abgang des beliebten Quizmasters bekanntgegeben. Pilawa sagte zu seinen Motiven: "Ich musste tatsächlich erstens aus meiner Komfortzone mal wieder raus. Ich war bei der ARD sehr sehr gut, sehr sehr liebevoll eingebettet mit viel viel Programm. Aber ich hab so gemerkt über die Jahre: Ja, man ist in so einer Mühle drin, macht erfolgreich immer wieder dasselbe - ob es jetzt "Quizduell-Olymp" war oder die "NDR Quizshow" und und und. Tolle Programme mit tollen Leuten. Aber ich hatte einfach das Gefühl: Ich muss selbst mal wieder anfangen zu ruckeln und mir selber mal wieder einen kleinen Tritt geben und was Neues machen." Dann habe er während des Lockdowns beim Aufräumen alte Sat.1-Fotos gefunden.

Er habe "Lust, wieder unterschiedlichstes Programm zu machen und die Chance jetzt zu ergreifen", so Pilawa. Es gebe dazu bereits eine Ideenliste, sagte Senderchef Daniel Rosemann: "Es müssen aber nicht immer Shows sein. Jörg hat auch Lust, außerhalb eines Studios zu arbeiten, Menschen zu treffen." Dabei wolle man nicht scharf zwischen Information und Unterhaltung trennen. Die "Bild" hatte vorige Woche über Pilawas neuen Sender berichtet, Sat.1 hatte das aber erst nicht bestätigt. Pilawa hat bereits von 1994 bis 2001 für Sat.1 gearbeitet.

Pilawa lobte den NDR explizit für einen fairen Umgang mit ihm: "Es gibt keine Zerwürfnisse und keine bösen Worte. Es ist einfach nur der Wunsch von mir, irgendetwas Neues ab 2022 zu machen."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

TV-Quoten: 5,75 Millionen sehen Pokalpleite von Borussia Dortmund. 5,75 Millionen (19,9 Prozent) verfolgten ab 20.45 Uhr im Ersten, wie der Titelverteidiger auswärts mit 1:2 am FC St. Pauli scheiterte. BERLIN - Das Aus für Borussia Dortmund im Achtelfinale des DFB-Pokals war am Dienstagabend das wichtigste Fernseh-Ereignis. (Boerse, 19.01.2022 - 12:23) weiterlesen...

ProSiebenSat.1 zentralisiert App-Angebote auf Streamingplattform Joyn. Bislang gibt es mehrere Apps für Mobilgeräte und Smart-TV wie zum Beispiel eine eigene ProSieben-App. Diese werden sukzessive fast alle verschwinden und das fragmentierte Angebot auf der Plattform zentral gebündelt, wie das börsennotierte Medienhaus in Unterföhring bei München am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. UNTERFÖHRING - Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 will seine Digital- und App-Angebote auf seiner Streamingplattform Joyn konzentrieren. (Boerse, 19.01.2022 - 09:06) weiterlesen...

Sebastian Pufpaff hat Corona - aber Raab wird ihn nicht vertreten. "Sebastian Pufpaff ist an Corona erkrankt und kann "TV total" morgen leider nicht moderieren. Wir versprechen, dass wir einen fantastischen Ersatz für Mittwoch finden", berichtete sein Sender ProSieben am Dienstag. ProSieben stellte zugleich klar: "Bevor Gerüchte entstehen: Stefan Raab kann "TV total" morgen nicht übernehmen." Ob der 45-Jährige nur diese Woche ausfällt, blieb zunächst unklar. BERLIN - Der Comedian Sebastian Pufpaff hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Boerse, 18.01.2022 - 17:07) weiterlesen...