Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

UNTERFÖHRING - Die TV-Sender ProSieben und Sat.1 rücken organisatorisch enger zusammen.

17.05.2021 - 13:27:26

ProSieben und Sat.1 werden künftig von einem Senderchef geleitet. Die beiden Marken werden in die Verantwortung nur noch eines Senderchefs gelegt, wie der Medienkonzern ProSiebenSat.1 am Montag in Unterföhring bei München mitteilte. Der seit fünf Jahren amtierende ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann (41) übernehme ab sofort zusätzlich die Verantwortung für Sat.1. Er folge auf Kaspar Pflüger (44), der nach mehreren Jahren als Sat.1-Chef im Konzern in das Produktionsgeschäftsteam wechsele.

Konzernvorstandsmitglied Wolfgang Link sagte über die neue Aufstellung: "ProSieben und Sat.1 sind unsere beiden großen Entertainment-Marken. Sie aus einer Hand zu führen, ermöglicht eine bessere Aussteuerung der Inhalte, einen genaueren Blick auf Synergien und macht die Sender noch interessanter für Content-Partnerschaften, Produzenten und Talente."

Rosemann habe in den vergangenen Jahren die Wahrnehmung der Marke ProSieben ausgebaut. Er sei der beste Fernsehmacher, "um jetzt auch Sat.1 die notwendigen Impulse für einen Neuanfang zu geben", ergänzte Link.

Zuletzt war zu beobachten gewesen, dass Sat.1 bei den TV-Quoten im Vergleich zu anderen Sendern immer wieder etwas weiter hinten lag. In der wichtigen werberelevanten Zielgruppe der Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren hatte etwa bezogen auf den Monat Februar der zu RTL gehörende TV-Sender Vox erstmals den Sprung unter die Top 3 der meistgesehenen Privatsender geschafft und Sat.1 überholt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fußball im ZDF dominiert Fernsehabend - ARD kontert mit 'Donna Leon'. Im Schnitt 8,13 Millionen Menschen schauten ab 21.30 Uhr das Spiel zwischen Belgien und Russland (3:0), was dem ZDF einen Marktanteil von 31,3 Prozent einbrachte. Am ehesten konnte sich dagegen Das Erste behaupten, wo 3,81 Millionen ab 20.15 Uhr eine alte Folge von "Donna Leon" sahen (14,3 Prozent). Eine im Anschluss gezeigte weitere "Donna Leon"-Episode kam auf 3,23 Millionen und 13 Prozent. BERLIN - Die Fußball-Europameisterschaft hat am Samstag den Fernsehabend dominiert. (Boerse, 13.06.2021 - 13:08) weiterlesen...

Quoten: ZDF-Krimi immerhin halb so viele Zuschauer wie EM-Auftakt. Die Partie Türkei-Italien (0:3) im Ersten sahen im Schnitt ab 21.00 Uhr 9,83 Millionen Menschen (36,9 Prozent). 2016 hatten das Eröffnungsspiel von Gastgeber Frankreich gegen Rumänien im ZDF mehr als 15 Millionen verfolgt. So weit abgeschlagen wie erwartet waren die anderen Sender deshalb nicht. Das ZDF holte mit seiner Krimiserie "Der Staatsanwalt" und der Folge "Tödlich Wohnen" von 2019 immerhin 4,96 Millionen Zuschauer (19,3 Prozent). BERLIN - Das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft in Rom ist am Freitagabend zwar Quotensieger gewesen - schnitt aber weit schwächer ab als der EM-Auftakt vor fünf Jahren. (Boerse, 12.06.2021 - 10:54) weiterlesen...

RTL darf Kindersender Super RTL komplett übernehmen. BONN - RTL darf den bisher gemeinsam mit der Walt Disney Company betriebenen deutschen Kinder- und Familiensender Super RTL komplett übernehmen. Das Bundeskartellamt hat am Freitag den Zusammenschluss der Sender freigegeben. RTL hält bereits 50 Prozent der Anteile und will die restlichen 50 Prozent vom bisherigen Mitgesellschafter Disney kaufen. Das Programm Super RTL wird seit dem 28. April 1995 ausgestrahlt. RTL will mit dem Schritt auch das eigene Wachstum im Streaming-Markt unterstützen. RTL darf Kindersender Super RTL komplett übernehmen (Boerse, 11.06.2021 - 14:00) weiterlesen...