Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

UNTERFÖHRING - Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 notierte Unternehmen am Donnerstag in Unterföhring mit.

04.03.2021 - 07:34:34

Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 setzt nach Corona-Jahr auf besseren Werbemarkt

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll auf 720 bis 780 (2020: 706) Millionen Euro steigen. Die Prognosen des Unternehmens liegen leicht unter den derzeitigen Erwartungen der Experten. Als Dividende für 2020 schlug der Vorstand 49 Cent je Anteil vor, nachdem der Konzern zuletzt die Gewinnbeteiligung für die Aktionäre wegen Corona-Krise gestrichen hatte.

Bereits im Januar hatte der Konzern erste Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 bekannt gegeben. So sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um rund zwei Prozent auf etwas mehr als vier Milliarden Euro. Das bereinigte Ebitda ging um knapp ein Fünftel auf 706 Millionen Euro zurück. Unterm Strich blieben bei dem Konzern mit 267 Millionen Euro 35 Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor.

@ dpa.de