About You, DE000A3CNK42

UNTERFÖHRING - Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 Group rechnet mit schrumpfenden Werbeeinnahmen und hat seine Jahresprognose gesenkt.

11.08.2022 - 12:48:30

ProSiebenSat.1 senkt Jahresprognose - Aktie mit Verlusten. Der Umsatz dürfte bei 4,375 Milliarden Euro stagnieren, der um Sondereffekte bereinigte Betriebsgewinn auf 805 Millionen Euro sinken, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Gegen Mittag notierte die ProSiebenSat.1-Aktie rund 1,8 Prozent niedriger. Damit setzt sich der Abwärtstrend der vergangenen Monate bei dem Wertpapier weiter fort. Seit dem Jahreswechsel müssen Anleger einen Wertverlust von rund 40 Prozent beklagen.

und auf andere Firmen- und Geschäftswerte verbuchen musste.

Die TV- und Unterhaltungssparte erwirtschaftete drei Viertel des Konzernumsatzes und Ergebnisses. Das Geschäft der Datingportale litt unter der gedämpften Konsumstimmung, ebenso wie die Onlineparfümerie Flaconi. Auch das Vergleichsportal Verivox lag unter Vorjahreswert. Dagegen lief das Erlebnis- und Freizeitgeschäft von Jochen Schweizer mydays nach dem Ende der Corona-Beschränkungen wieder besser, auch das Vergleichsportal Billiger Mietwagen erholte sich.

Die Branchenanalysten mehrerer Banken hatten ihre Bewertungen für ProSiebenSat.1 und andere Medienhäuser in den vergangene Tagen und Wochen bereits gesenkt. Angesichts der Angst vor einer Rezession in Europa sehen sie die Werbeausgaben im vierten Quartal - dem wichtigsten Jahresviertel für europäische TV-Sender - skeptisch.

Beaujean sagte, trotz der Fußball-Weltmeisterschaft im November und Dezember dürfte ein Großteil der Werbegelder bei den Privatsendern landen, weil ARD und ZDF nach 20 Uhr nicht werben dürfen. Als Marktführer mit 38 Prozent Marktanteil am TV-Werbemarkt, im Gegensatz zu RTL unabhängig von Druckmedien und mit wachsendem digitalem Werbegeschäft, sehe er ProSiebenSat.1 weiterhin gut aufgestellt.

@ dpa.de