Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Curevac, NL0015436031

TÜBINGEN - Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat eine deutsche Notfallzulassung für den in der baden-württembergischen Stadt produzierten Corona-Impfstoff des Unternehmens Curevac gefordert.

30.04.2021 - 05:26:28

Palmer fordert Notfallzulassung für Curevac-Impfstoff aus Tübingen. "Curevac hat auf Vorrat Impfstoff produziert. Jetzt könnten diese Dosen Leben retten", sagte der Grünen-Politiker der "Augsburger Allgemeinen" (Freitag). Die EU lasse sich "ewig Zeit" für die Zulassung kritisierte Palmer. "Die Schein-Sicherheit von bürokratischer Prüfung wird über die reale Sicherheit eines Impfstoffes gestellt." Und: "Wann sollte denn eine Notfallzulassung Sinn machen, wenn nicht in der dritten Welle dieser Pandemie?", fragte der Politiker.

und Johnson & Johnson zugelassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EU will globale Impfstoff-Versorgung verbessern - ohne Patentfreigabe. Dies wurde am Wochenende beim EU-Gipfel in Portugal deutlich. Bundeskanzlerin Angela Merkel erteilte der Aufweichung von Rechten geistigen Eigentums eine klare Absage. Im Unterschied zu den meisten anderen Staats- und Regierungschefs nahm Merkel nur per Video-Schalte an dem Treffen teil. PORTO - Zur Versorgung armer Länder mit Corona-Impfstoff setzt die Europäische Union auf den Abbau von Exportschranken und eine höhere Produktion - aber erst mal nicht auf die Freigabe von Patenten. (Wirtschaft, 09.05.2021 - 14:56) weiterlesen...

Bundesregierung steht Freigabe von Impfpatenten skeptisch gegenüber. "Der Schutz von geistigem Eigentum ist Quelle von Innovation und muss es auch in Zukunft bleiben", sagte eine Regierungssprecherin der "Süddeutschen Zeitung" am Donnerstag. Der limitierende Faktor bei der Herstellung von Impfstoffen seien die Produktionskapazitäten und die hohen Qualitätsstandards, nicht die Patente an sich. Die Bundesregierung arbeite in vielerlei Hinsicht daran, "wie wir innerhalb Deutschlands und innerhalb der Europäischen Union, aber auch weltweit die Kapazitäten für die Produktion verbessern können und dies tun auch die betroffenen Unternehmen", so die Sprecherin. BERLIN - Die Bundesregierung steht einer Freigabe von Impfstoff-Patenten skeptisch gegenüber. (Boerse, 07.05.2021 - 05:59) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP 4: USA heizen Debatte über Patentschutz für Corona-Impfstoffe an (überflüssige Buchstaben in Überschrift entfernt) (Boerse, 06.05.2021 - 23:18) weiterlesen...

Impfstoff-Entwickler Curevac sieht Patentfreigabe kritisch. Curevac unterstütze Maßnahmen, um in der derzeitigen Coronavirus-Pandemie den globalen Zugang zu Impfstoffen zu erleichtern, teilte ein Sprecher des Unternehmens am Donnerstag auf Anfrage mit. TÜBINGEN - Das Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac hat sich kritisch zu dem Vorstoß geäußert, dass Unternehmen den Patentschutz auf Corona-Impfstoffe vorübergehend verlieren sollten. (Boerse, 06.05.2021 - 17:29) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: USA heizen Debatte um Patentschutz für Corona-Impfstoffe an (Im 10. Absatz wurde korrigiert: geistigen (statt: gestiegen).) (Boerse, 06.05.2021 - 15:24) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS 3: Curevac und Biontech brechen ein - Droht Patentaussetzung?. Vor wenigen Tagen noch waren beide Aktien ein Liebling der Anleger, spätestens seit Dienstag geht es aber im freien Fall bergab. Nun trug die Meldung dazu bei, dass die US-Regierung zur weltweiten Eindämmung der Pandemie eine Initiative zur Aussetzung von Patenten unterstützt. FRANKFURT/NEW YORK - Die Sorge vor einem teilweisen Wegbrechen von Erlösen mit Coronavirus-Impfstoffen hat am Donnerstag bei Biontech und Curevac die Welle an Gewinnmitnahmen hoch gehalten. (Boerse, 06.05.2021 - 13:15) weiterlesen...