Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MICROSOFT CORP, US5949181045

Trump will Videoplattform TikTok in den USA verbieten

01.08.2020 - 14:34:26

verhandele über den Kauf des US-Geschäfts von TikTok. Trump machte allerdings den mit ihm reisenden Journalisten zufolge deutlich, dass er dagegen sei.

Die chinesische Regierung kritisiert das Vorgehen Washingtons. "Die USA stellen eine Schuldvermutung auf und drohen chinesischen Unternehmen ohne Grund", hatte Außenamtssprecher Wang Wenbin am Donnerstag in Peking erklärt. Die USA sollten allen Marktteilnehmern ein "offenes, gerechtes und nicht diskriminierendes Umfeld" bieten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Trump: Hätte nichts gegen Tiktok-Verkauf an US-Unternehmen. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump würde einen Kauf des US-Geschäfts der populären Video-App Tiktok durch eine amerikanische Firma eigenen Aussagen zufolge unterstützen. Er "hätte nichts gegen" die Übernahme durch Microsoft oder ein anderes US-Unternehmen, sagte Trump am Montag im Weißen Haus. Wenn es bis zum 15. September aber keine Einigung gebe, würde der Betrieb der Plattform in den Vereinigten Staaten eingestellt. Trump machte deutlich, dass er erwarte, dass das US-Finanzministerium von einem Deal profitieren müsse. Trump: Hätte nichts gegen Tiktok-Verkauf an US-Unternehmen (Boerse, 03.08.2020 - 20:02) weiterlesen...

Microsoft streckt Fühler nach Tiktok aus. REDMOND/WASHINGTON - Ein Übernahmemanöver des Softwarekonzerns Microsoft könnte das von US-Präsident Donald Trump angedrohte Verbot der Videoplattform Tiktok womöglich doch noch verhindern. Microsoft bestätigte am Sonntag (Ortszeit) erstmals, den Zukauf des US-Geschäfts von Tiktok anzustreben. Konzernchef Satya Nadella und Trump hätten sich darüber ausgetauscht, nun wolle Microsoft weitere Gespräche mit dem chinesischen Tiktok-Eigentümer ByteDance führen. Ziel sei es, bis zum 15. September einen Deal zu vereinbaren. Microsoft streckt Fühler nach Tiktok aus (Boerse, 03.08.2020 - 06:33) weiterlesen...

Microsoft bestätigt Interesse an Videoplattform Tiktok. Der Konzern teilte am Sonntag (Ortszeit) mit, trotz Bedenken von US-Präsident Donald Trump weiter Gespräche mit Tiktoks chinesischem Eigentümer ByteDance führen zu wollen. REDMOND - Der Softwarekonzern Microsoft strebt eine Übernahme des US-Geschäfts und weiterer Aktivitäten der internationalen Videoplattform Tiktok an. (Boerse, 03.08.2020 - 05:40) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP 3: Trump will Videoplattform TikTok in den USA verbieten (Im 7. Absatz, letzter Satz muss es heißen: Jahren) (Boerse, 02.08.2020 - 14:38) weiterlesen...

Trump will Videoplattform TikTok in den USA verbieten. "Was TikTok betrifft, so verbannen wir sie aus den USA", sagte Trump mitreisenden Journalisten zufolge am Freitagabend (Ortszeit) in seinem Regierungsflugzeug Air Force One. "Nun, ich habe diese Macht. Ich kann es mit einer Präsidentenverfügung oder damit (einer wirtschaftlichen Notstandsermächtigung) machen", sagte er. Er plane, bereits an diesem Samstag gegen die Videoplattform vorzugehen. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump will die internationale Videoplattform TikTok in seinem Land verbieten. (Boerse, 02.08.2020 - 12:35) weiterlesen...

Kreise: Microsoft an Videoplattform Tiktok interessiert. Das Unternehmen verhandele über den Kauf des US-Geschäfts, berichtete die Nachrichtenagentur Boomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der Tiktok-Eigentümer ByteDance sieht sich aktuell großem Druck der USA ausgesetzt, die Aktivitäten der Plattform in den Vereinigten Staaten zu verkaufen. Die Trump-Regierung begründet das mit Sicherheitsbedenken. NEW YORK - Der US-Softwareriese Microsoft ist Kreisen zufolge an der internationalen Videoplattform Tiktok interessiert. (Boerse, 31.07.2020 - 21:17) weiterlesen...