Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
BAYER AG, DE000BAY0017

(Tippfehler im letzten Satz bereinigt.)

07.08.2019 - 19:47:25

WDH/Wichtiger US-Glyphosat-Prozess von Bayer wird vertagt

ST. LOUIS/LEVERKUSEN - Aufschub für Bayer : Der nächste US-Prozess um mögliche Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter wird vertagt. Statt im August soll das Verfahren nun im Januar stattfinden, wie eine Gerichtssprecherin am Mittwoch bestätigte. Zuvor hatten das US-Blog "Right to Know" und die "Wirtschaftswoche" entsprechend berichtet. Ein konkretes neues Datum für den Prozessauftakt dürfte der zuständige Richter Brian May der Gerichtssprecherin zufolge Ende der Woche bestimmen.

Gründe für die Verschiebung wurden nicht genannt. Auch ein Bayer-Sprecher konnte dazu auf Nachfrage keine Angaben machen. Ob noch andere Verfahren vertagt werden, blieb zunächst unklar. In dem ursprünglich für August angesetzten Prozess macht die Klägerin den Unkrautvernichter Roundup des 2018 von Bayer übernommenen Herstellers Monsanto für ihre Erkrankung an Lymphdrüsenkrebs verantwortlich. Die Gerichtsverhandlung findet in St. Louis statt - der Agrarmetropole, in der Monsanto 1901 gegründet wurde und seinen Hauptsitz hatte.

Es wäre nach bereits drei von Bayer in erster Instanz verlorenen Glyphosat-Prozessen mit Schadensersatzforderungen im jeweils mittleren bis hohen zweistelligen Millionen-Dollar-Bereich die vierte US-Gerichtsverhandlung. Während die Leverkusener bislang klare Kante zeigten und vor Berufungsgerichte ziehen wollen, gingen zuletzt immer mehr Analysten davon aus, dass es früher oder später zu einer Einigung mit den Klägern kommen dürfte. Angesichts von zuletzt 18 400 Klägern rechnen Experten mit mehreren Milliarden Euro an Kosten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Bayer-Aktien reagieren leicht positiv auf Tiermedizin-Verkauf. Zuletzt legten die Papiere der Leverkusener um 0,2 Prozent zu. Wie bereits seit Wochen spekuliert geht der Bereich nun für 7,6 Milliarden US-Dollar (rund 6,85 Mrd Euro) an Elanco Animal Health. Die US-Amerikaner zahlen dabei 5,3 Milliarden Dollar in bar und 2,3 Milliarden Dollar in eigenen Aktien. FRANKFURT - Der Verkauf des Tiermedizin-Geschäfts hat den Bayer-Aktien am späten Dienstagvormittag wieder leicht ins Plus geholfen. (Boerse, 20.08.2019 - 12:04) weiterlesen...

Bayer Aktiengesellschaft Bayer Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 20.08.2019 - 11:08) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Bayer nach Kaufempfehlung der BofA vorne im Dax. Im frühen Handel setzten sich die Anteile des Pharma- und Agrarchemiekonzerns mit plus 2,35 Prozent auf 64,46 Euro an die Spitze im freundlich tendierenden Dax . FRANKFURT - Die Bayer-Aktien haben am Freitag von einer Kaufempfehlung der Bank of America Merrill Lynch (BofA) profitiert. (Boerse, 16.08.2019 - 09:38) weiterlesen...

Möglicher Käufer der Animal Health-Sparte von Bayer hält Geld beisammen. Spekulationen über eine bevorstehende Übernahme der Animal-Health-Sparte von Bayer wollte die Elanco-Führung indes nicht kommentieren. GREENFIELD - Der als Interessent für das Tiergesundheits-Geschäft von Bayer am Dienstag währen einer Telefonkonferenz zu den jüngsten Quartalszahlen. (Boerse, 13.08.2019 - 14:58) weiterlesen...