Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

(Tippfehler bereinigt)

06.09.2021 - 18:40:27

WDH: Vattenfall eröffnet neuen Offshore-Windpark in der Ostsee

KOPENHAGEN - Der Energiekonzern Vattenfall hat am Montag in der Ostsee einen großen Offshore-Windpark eröffnet. Die 72 Windkraftanlagen sollen den Strombedarf von 600 000 dänischen Haushalten decken, teilte Vattenfall mit. Mit der Anlage werde die dänische Produktion von Strom aus Windenergie um 16 Prozent gesteigert. Das Feld mit dem Namen Kriegers Flak erstrecke sich über eine Fläche von 132 Quadratkilometern und befinde sich 15 bis 40 Kilometer vor der Ostküste Seelands.

"Mit der heutigen Eröffnung des Windparks kommen wir unserem Ziel, innerhalb einer Generation ein fossilfreies Leben zu ermöglichen, einen großen Schritt näher", sagte Vattenfall-Chefin Anna Borg laut einer Mitteilung. Kriegers Flak hat eine installierte Leistung von 604 Megawatt (MW). Neben Kriegers Flak betreibt der schwedische Staatskonzern Vattenfall in Skandinavien die Windparks Horns Rev 1 und Horns Rev 3 in der Nordsee. Das Projekt Vesterhav Syd & Nord im Kleinen Belt südlich von Fünen soll bis Ende 2023 betriebsbereit sein.

Der Offshore Windpark DanTysk, westlich der Insel Sylt, erzeugt 288 Megawatt regenerativen Strom für bis zu 400 000 Haushalte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Nach Fan-Kritik: BVB wieder mit sichtbarem Wappen auf dem Trikot (Schlagwort aus Überschrift entfernt) (Boerse, 28.09.2021 - 23:04) weiterlesen...

SPORT: Nach Fan-Kritik: BVB wieder mit sichtbarem Wappen auf dem Trikot. So war auf dem Jersey das Wappen kaum sichtbar und nur als eine Art Wasserzeichen zu sehen gewesen. Puma hatte sich anschließend für den Ärger entschuldigt. DORTMUND - Nach der massiven Kritik der eigenen Fans ist bei Borussia Dortmund gegeben. (Boerse, 28.09.2021 - 21:21) weiterlesen...

Amazon stellt Haushaltsroboter mit Bildschirm und Kamera vor. Der Online-Händler stellte am Dienstag ein Gerät mit dem Namen Astro vor - es hat einen Bildschirm, kann seine Umgebung mit Kamera und Mikrofon erfassen und bewegt sich auf Rädern durchs Haus. "Wir glauben, dass in fünf bis zehn Jahren jeder Haushalt mindestens einen Roboter haben wird", sagte Amazons Gerätechef Dave Limp. SEATTLE - Amazon will zu einem Vorreiter bei Haushaltsrobotern werden. (Boerse, 28.09.2021 - 20:13) weiterlesen...

Netflix gibt seltenen Einblick in Top-Titel. Rund 82 Millionen Netflix-Profile hätten "Bridgerton" in den ersten 28 Tagen nach Veröffentlichung angeklickt und mindestens zwei Minuten lang angeschaut - mehr als jede andere Serie auf der Streaming-Plattform, sagte Netflix-Chef Ted Sarandos US-Medienberichten zufolge bei einer Konferenz in Los Angeles - und gab damit einen seltenen Einblick in die sonst streng geheim gehaltenen Netflix-Zuschauerzahlen. LOS ANGELES - Die Historienserie "Bridgerton" und die Filme "Bird Box - Schließe deine Augen" sowie "Tyler Rake: Extraction" gehören zu den bislang größten Erfolgen des Streaming-Dienstes Netflix. (Boerse, 28.09.2021 - 18:44) weiterlesen...

Nachtzug Paris-München-Wien nimmt ab Mitte Dezember wieder Fahrt auf. PARIS - Zwischen Paris, München und Wien gibt es vom 13. Dezember an nach vielen Jahren der Unterbrechung wieder eine Nachtzugverbindung. Die beteiligten Bahnen stellten am Dienstag den Fahrplan und die Zusammenstellung des Zuges vor, der für die Strecke rund 14 Stunden benötigt. Wie die SNCF in Paris mitteilte, fährt der Zug dreimal in der Woche und hält unter anderem in Straßburg, Karlsruhe, München-Ost und Rosenheim. Der Zug besteht aus sieben Waggons mit 360 Plätzen. Es gibt Sitzwagen, Liegewagen und Schlafwagen. Der Zug wird von der französischen, österreichischen und deutschen Bahn gemeinsam betrieben, eingesetzt werden ÖBB-Nightjet-Wagen. Plätze können ab sofort gebucht werden. Nachtzug Paris-München-Wien nimmt ab Mitte Dezember wieder Fahrt auf (Boerse, 28.09.2021 - 18:07) weiterlesen...

Termin für Airbus-Konzernumbau verschoben. HAMBURG - Der ursprüngliche Umsetzungstermin für den Konzernumbau bei Airbus ist nach Gewerkschaftsangaben vom Tisch. Arbeitgeber und die IG Metall hätten sich in ihrer dritten Verhandlungsrunde darauf verständigt, den Termin für Änderungen bei Airbus Operations und Premium Aerotec am 1. Januar 2022 zunächst zurückzustellen, sagte der Bezirksleiter der IG Metall Küste, Daniel Friedrich, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Stattdessen hätten die Verhandlungspartner verabredet, ein Gesamtpaket zur Lösung aller Themen zu schnüren. Das betreffe die Bereiche Abspaltung, mögliche Investoren und Standorte. Termin für Airbus-Konzernumbau verschoben (Boerse, 28.09.2021 - 17:43) weiterlesen...