DEUTSCHE TELEKOM AG, DE0005557508

Telekom und Verdi einigen sich auf Tarifabschluss

12.04.2018 - 16:59:24

Telekom und Verdi einigen sich auf Tarifabschluss. EUSKIRCHEN/BONN - Die Beschäftigten der Telekom bekommen mehr Geld. In der vierten Verhandlungsrunde haben sich beide Seiten auf eine Entgelterhöhung sowie neue Arbeitszeitmodelle für die 55 000 Beschäftigten und 7000 Auszubildenden geeinigt, wie die Telekom und die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag in Euskirchen mitteilten. Demnach erhalten die Mitarbeiter der operativen Gesellschaften - also etwa Kundenservice und Außendienst - je nach Entgeltgruppe zwischen 4,8 und 5,2 Prozent mehr Gehalt in zwei Schritten bei einer Laufzeit von 26 Monaten. Die zwei Stufen treten jeweils zum 1. Mai 2018 und 2019 in Kraft.

Die Auszubildenden erhalten in zwei Schritten erst 40 und dann 30 Euro mehr im Monat. Für die Beschäftigten gilt zudem ein Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen bis Ende 2020. Verdi wollte ursprünglich ein Gehaltsplus von 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von einem Jahr und für die Auszubildenden 75 Euro mehr im Monat. Die Gewerkschaft hatte zu zahlreichen Warnstreiks aufgerufen.

Beide Seiten einigten sich zudem auf ein neues Arbeitszeitmodell, das eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit von 38 auf 36 Stunden vorsieht. Dies geschieht jedoch nicht über eine stundenweise wöchentliche Reduzierung, sondern über einen Anspruch auf zusätzliche 14 freie Tage im Jahr. Diese Regelung soll ab Januar 2019 gelten.

Vorgesehen ist auch ein Teilzeitarbeitsmodell, bei dem die Mitarbeiter bei gleicher Arbeitszeit einen Teil ihres Gehalts reduzieren und dafür weitere freie Tage im Jahr bekommen. Ein Eintrittsdatum für diese Einigung muss aber noch gefunden werden.

"Wir haben Regelungen getroffen, die zu mehr Sicherheit für die Beschäftigten führen", sagte Verdi-Verhandlungsführer Frank Sauerland. Auch die Verhandlungsführerin der Arbeitgeberseite, Simone Thiäner, äußerte sich zufrieden: "Für uns ist wichtig, dass wir nicht nur über Vergütungsfragen diskutiert haben, sondern auch eine lange Laufzeit vereinbart haben und dass wir über innovative Arbeitszeitmodelle sprechen konnten."

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Verwaltungsgericht: Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen EU-Recht. Nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln ist die Deutsche Telekom nicht verpflichtet, auf Grundlage des Gesetzes Verbindungsdaten ihrer Kunden zu speichern, wie eine Sprecherin des Gerichts am Freitag mitteilte. KÖLN - Der deutsche Gesetzgeber hat beim Tauziehen um die Vorratsdatenspeicherung eine weitere Schlappe erlitten. (Boerse, 20.04.2018 - 19:29) weiterlesen...

WDH: Kabelnetzbetreiber profitieren von Breitband-Nachfrage. und 3. (Im 1. (Boerse, 18.04.2018 - 12:35) weiterlesen...

Kabelnetzbetreiber profitieren von Breitband-Nachfrage. 2017 sei die Zahl der Breibandkunden um rund 500 000 auf 7,7 Millionen gestiegen, ein Zuwachs von 7 Prozent, teilte der Branchenverband Ansa am Mittwoch mit. Kabelkunden buchen demnach vor allem hohe Bandbreiten. Über 40 Prozent fragten Anschlüsse zwischen 100 und 400 Megabit pro Sekunde nach. "Wir haben im Breitbandmarkt noch einmal deutlich zugelegt, insgesamt ein gutes Ergebnis", sagte Ansa-Präsident Thomas Braun. 400 000 zusätzliche Haushalte würden zudem über das Kabel telefonieren. KÖLN/BERLIN - Die Kabelnetzbetreiber haben ihren Kundenstamm kräftig ausgebaut. (Boerse, 18.04.2018 - 11:36) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays lässt Deutsche Telekom auf 'Equal Weight' - Ziel 16 Euro. Dies schrieb Analyst Maurice Patrick in einer am Montag vorliegenden Studie zur Telekombranche vor den Berichten des ersten Quartals. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach der Abstufung im Vormonat auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. (Boerse, 16.04.2018 - 11:37) weiterlesen...