Stellantis, NL00150001Q9

(technische Wiederholung)

26.01.2022 - 16:26:30

WDH/Acea: Zum 6. Mal in Folge weniger Nutzfahrzeuge in der EU neu zugelassen

BRÜSSEL - Vor allem mangels Interesse bei Vans ist die Zahl der neu zugelassenen Nutzfahrzeuge in der Europäischen Union erneut zurückgegangen. Im Dezember sank sie verglichen mit dem Vorjahresmonat um 8,4 Prozent auf 155 963 Exemplare, wie der europäische Branchenverband Acea am Mittwoch in Brüssel mitteilte. Die Zahlen waren den sechsten Monat in Folge rückläufig. Vor allem Spanien musste mit knapp einem Drittel weniger Neuzulassungen Federn lassen.

Grund für die fehlenden Van-Neuzulassungen sind laut dem Branchenverband Lieferengpässe bei Mikrochips. Die Entwicklung spiegelte sich in den wichtigsten vier Märkten der EU wider, denn auch Deutschland, Frankreich und Italien verzeichneten deutliche Einbußen. Die Neuzulassungen von schweren Nutzfahrzeugen von 16 Tonnen und mehr stieg dagegen um fast ein Viertel, wobei vor allem aus Polen deutlicher Bedarf gemeldet wurde.

Im Gesamtjahr registrierte der Verband mit fast 1,9 Millionen Nutzfahrzeugen zwar knapp ein Zehntel mehr an Neuzulassungen als noch 2020. Das lag aber maßgeblich daran, dass in der ersten Jahreshälfte mehr Fahrzeuge zugelassen wurden als im schwachen Referenzzeitraum 2020. Von dem Vor-Corona-Level sind die Autobauer noch ein weites Stück entfernt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Immer mehr SUVs auf den Straßen in Deutschland - Alte Volumensegmente schrumpfen. Inzwischen ist fast jeder zehnte zugelassene PKW ein SUV, wie aus Daten des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervorgeht. Sie sind eines der wenigen großen Fahrzeugsegmente, in denen der Bestand vergangenes Jahr gestiegen ist. Viele klassische Segmente schrumpfen dagegen. FLENSBURG - Die veränderten Vorlieben der Deutschen beim Autokauf und die durch Chip- und Teilemangel eingeschränkte Produktion machen sich immer stärker im Fahrzeugbestand bemerkbar. (Boerse, 22.05.2022 - 13:23) weiterlesen...

Viele deutsche Elektroautos gehen in den Export. Bei einer Inlandsproduktion von rund 328 000 Autos mit batterie-elektrischem Antrieb wurden im vergangenen Jahr rund 300 000 Wagen im Wert von 12,6 Milliarden Euro exportiert, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag berichtete. WIESBADEN - Der Außenhandel der deutschen Autoindustrie hängt zunehmend an Elektroautos. (Wirtschaft, 19.05.2022 - 09:23) weiterlesen...

Mercedes baut Partnerschaft mit US-Spezialisten für Batterien aus. Batterien mit der Siliziumanoden-Chemie von Sila sollen von Mitte des Jahrzehnts an in elektrische Luxusautos der Mercedes-G-Klasse eingesetzt werden, wie der Hersteller am Dienstag in Stuttgart mitteilte. STUTTGART - Der Autobauer Mercedes-Benz arbeitet mit dem US-Spezialisten Sila für Batteriematerialien der nächsten Generation zusammen und verstärkt damit die bereits bestehende Partnerschaft. (Boerse, 17.05.2022 - 16:08) weiterlesen...