Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

(technische Wiederholung)

06.07.2021 - 16:05:30

WDH/IPO: Online-Netzwerk Nextdoor geht über Fusion an die Börse

SAN FRANCISCO - Das auf Geschehen in der Nachbarschaft fokussierte Online-Netzwerk Nextdoor geht mit Einnahmen von fast 700 Millionen Dollar an die Börse. Die Plattform aus San Francisco nimmt dabei - wie aktuell viele Start-ups - statt einer klassischen Aktienplatzierung den Umweg über die Fusion mit einer bereits börsennotierten Firma. Aus dem Deal ergibt sich für Nextdoor eine Bewertung von 4,3 Milliarden Dollar (rund 3,6 Mrd Euro).

Den sogenannten Börsenmantel (Special Purpose Acquisition Company, SPAC) stellt der Tech-Investor Khosla Ventures, wie die Beteiligten am Dienstag mitteilten. In der vergangenen Finanzierungsrunde im Herbst 2019 war Nextdoor laut Medienberichten noch mit 2,2 Milliarden Dollar bewertet worden.

Bei der Plattform geht es vor allem darum, Kontakt zu Nachbarn zu halten und sich über Ereignisse rund um den Wohnort auszutauschen. In dem Bereich sind auch andere Anbieter wie etwa Nebenan.de in Deutschland aktiv.

Zugleich versucht auch Facebook, mit einem Nachbarschafts-Bereich auf den Trend aufzuspringen. Firmenchefin Sarah Friar spielte in einem Interview der "Financial Times" die Gefahr für die eigene Position durch das weltgrößte Online-Netzwerk herunter: "Es gibt schon einen Grund, dass wir ein Jahrzehnt gebraucht haben, um unsere heutige Größe zu erreichen." Das Geschäft sei so speziell, dass es eine Art Burggraben darum gebe.

Das eingenommene Geld wolle Nextdoor für den Ausbau des Produktangebots, eine geografische Expansion und bessere Angebote für Werbekunden investieren, sagte Friar der "Financial Times". Im vergangenen Jahr sei die Zahl der täglich aktiven Kunden um 50 Prozent gewachsen, betonte sie. In den USA sei rund jeder dritte Haushalt bei Nextdoor angemeldet.

Nextdoor war zuletzt in die Kritik geraten, weil auf der Plattform Falschinformationen und Mobbing zu finden waren. Man sei "nicht perfekt" im Umgang mit solchen Inhalten, packe das Problem aber an, sagte Friar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIEN IM FOKUS: Snap und Twitter lösen Euphorie aus - Facebook auf Rekordhoch. Angeführt wurden die Gewinne von der Snap-Aktie, die um mehr als 20 Prozent nach oben schoss auf den höchsten Stand seit dem Börsengang vor mehr als vier Jahren. NEW YORK - Starke Quartalszahlen von Twitter , vor allem aber von Snap haben am Freitag kräftig steigende Aktienkurse in der gesamten Tech- und Social-Media-Industrie ausgelöst. (Boerse, 23.07.2021 - 17:35) weiterlesen...

Mehr DFB-Pokal-Spiele im Free-TV bei ARD/ZDF - Sky zeigt alle Partien. ARD und ZDF sicherten sich 15 Spiele des nationalen Cup-Wettbewerbs von der Saison 2022/23 bis 2025/26. Das sind zwei Partien mehr als bisher bei ARD und Sport1. Und es sind deutlich mehr als bei der Fußball-Bundesliga, die nur neun Spiele kostenfrei zeigen lässt. BERLIN - Der neue Medien-Vertrag für den DFB-Pokal ist perfekt und bringt den Fußball-Anhänger noch mehr Live-Übertragungen im Free-TV. (Boerse, 23.07.2021 - 14:49) weiterlesen...

Kartellamt prüft Anmeldepflicht von Facebooks Kustomer-Deal. Dabei geht es um die im vergangenen Herbst angekündigte Übernahme des Start-ups Kustomer, wie die Behörde am Freitag mitteilte. Die 2015 gegründete Firma mit Sitz in New York stellt Plattformen für Kundenservice und sogenannte Chatbots bereit, die Kundenanfragen automatisiert beantworten können sollen. BONN - Das Bundeskartellamt prüft in einem weiteren Verfahren gegen Facebook , ob ein geplanter Zukauf des Online-Netzwerks auch in seinen Geltungsbereich fällt. (Boerse, 23.07.2021 - 14:08) weiterlesen...

TV-Vertrag perfekt: Mehr DFB-Pokal-Spiele im Free-TV - Alle Spiele bei Sky. ARD und ZDF dürfen von der Saison 2022/23 bis 2025/26 pro Spielzeit 15 Partien live übertragen. Das sind zwei Partien mehr im frei empfangbaren Fernsehen als bisher, wie Verband und Sender am Freitag mitteilten. BERLIN - Der neue TV-Vertrag für den DFB-Pokal ist perfekt. (Boerse, 23.07.2021 - 13:58) weiterlesen...

Wetterdienst streut seine Unwetterwarnungen in viele Kanäle. Doch wer kann sie erhalten? Eigentlich jeder, so der Meteorologe Tobias Reinartz. "Wir haben verschiedenste Kanäle, an die die Warnungen und Vorabinformationen gestreut werden", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. So werden die Warnungen an verschiedene Ministerien, Landesverbände des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Landeszentralen des Technischen Hilfswerks (THW), Wasserverbände und Hochwasserzentralen weitergeleitet. OFFENBACH - Hitze, Sturm, Gewitter mit Starkregen - der Deutsche Wetterdienst (DWD) gibt regelmäßig Unwetterwarnungen heraus. (Wirtschaft, 23.07.2021 - 12:26) weiterlesen...

IT-Firma Kaseya mit Lösung für von Hackern verschlüsselte Computer. Kaseya teilte in der Nacht zum Freitag mit, dass die Firma einen Generalschlüssel für die betroffenen Computer bekommen habe. Eine Hackergruppe hatte über eine Schwachstelle in der Kaseya-Software Rechner bei Dutzenden Kunden der Firma verschlüsselt. BERLIN - Für immer noch betroffene Opfer der Cyberattacke auf den IT-Dienstleister Kaseya gibt es neue Hoffnung. (Boerse, 23.07.2021 - 11:54) weiterlesen...