Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Teamviewer, DE000A2YN900

Teamviewer peilt bei Erlösen Milliardenschwelle an - Aktie im Minus

09.02.2021 - 12:17:33

notierte Aktie drehte nach einem freundlichen Start in den Handelstag schnell ins Minus. Zuletzt büßte sie rund zweieinhalb Prozent auf 44,65 Euro ein. Händler sprachen davon, dass die Teamviewer-Anteile erneut an einem charttechnischen Widerstand gescheitert sind. Das Papier hatte sich allerdings zuletzt deutlich von dem Kursknick im Herbst infolge einer weiteren Platzierung des früheren Eigentümers, dem Finanzinvestor Permira, und Sorgen über die Nachhaltigkeit des Wachstums erholt.

Teamviewer ist am Kapitalmarkt bisher sehr erfolgreich gewesen und hat dem früheren Eigentümer einige Milliarden Euro in die Kassen gespült. Seit dem milliardenschweren Börsengang im September 2019 legte der Kurs um rund drei Viertel zu. Die Mehrheit der Experten traut dem Kurs weitere Gewinne zu. Das durchschnittliche Kursziel der 13 von der Nachrichtenagentur Bloomberg erfassten Experten liegt bei knapp 56 Euro und damit leicht über dem bisherigen Rekordhoch aus dem Sommer vergangenen Jahres.

Permira hatte Teamviewer 2014 für gerade mal 870 Millionen Euro gekauft und nur fünf Jahre später an die Börse gebracht. Über mehrere Aktienplatzierungen hat Permira seinen Anteil an dem Unternehmen mittlerweile auf rund 28 Prozent gesenkt und inklusive der Erlöse aus dem Börsengang bereits etwas mehr als 4,8 Milliarden Euro eingestrichen. Bei einer Marktkapitalisierung von derzeit rund neun Milliarden Euro sind die noch verbliebenen Anteile derzeit weitere 2,5 Milliarden Euro wert.

@ dpa.de