DEUTSCHE TELEKOM AG, DE0005557508

Tarifgespräche bei T-Systems gestartet - Verdi will 'gutes Angebot'

05.04.2018 - 20:35:24

Tarifgespräche bei T-Systems gestartet - Verdi will 'gutes Angebot'. BONN - Die erste Runde der Tarifgespräche bei der Telekom-Großkundensparte T-Systems ist am Donnerstag ergebnislos verlaufen. Ein konkretes Angebot gebe es noch nicht, teilte die Gewerkschaft Verdi am Abend nach dem Abschluss der Verhandlungen in Bonn mit. Man erwarte nun "ein gutes Angebot" von dem Unternehmen, hieß es. Verdi verlangt für die etwa 11 000 Tarifmitarbeiter 5,5 Prozent mehr Geld, die Laufzeit soll bei einem Jahr liegen. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 2. Mai geplant.

Nach Meinung der Arbeitnehmervertretung gebe es angesichts der "Entwicklung im Gesamtkonzern Deutsche Telekom Nachholbedarf bei der T-Systems". Mitglieder des Betriebsrats hatten zuletzt auch vor einer Aufspaltung und möglichen Teilverkäufen der Telekom-Tochter gewarnt. In den im Februar angelaufenen Verhandlungen mit der Konzernmutter fordert Verdi für die rund 55 000 Tarifbeschäftigten ebenfalls ein Entgelt-Plus von 5,5 Prozent für zwölf Monate.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Verwaltungsgericht: Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen EU-Recht. Nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln ist die Deutsche Telekom nicht verpflichtet, auf Grundlage des Gesetzes Verbindungsdaten ihrer Kunden zu speichern, wie eine Sprecherin des Gerichts am Freitag mitteilte. KÖLN - Der deutsche Gesetzgeber hat beim Tauziehen um die Vorratsdatenspeicherung eine weitere Schlappe erlitten. (Boerse, 20.04.2018 - 19:29) weiterlesen...

WDH: Kabelnetzbetreiber profitieren von Breitband-Nachfrage. und 3. (Im 1. (Boerse, 18.04.2018 - 12:35) weiterlesen...

Kabelnetzbetreiber profitieren von Breitband-Nachfrage. 2017 sei die Zahl der Breibandkunden um rund 500 000 auf 7,7 Millionen gestiegen, ein Zuwachs von 7 Prozent, teilte der Branchenverband Ansa am Mittwoch mit. Kabelkunden buchen demnach vor allem hohe Bandbreiten. Über 40 Prozent fragten Anschlüsse zwischen 100 und 400 Megabit pro Sekunde nach. "Wir haben im Breitbandmarkt noch einmal deutlich zugelegt, insgesamt ein gutes Ergebnis", sagte Ansa-Präsident Thomas Braun. 400 000 zusätzliche Haushalte würden zudem über das Kabel telefonieren. KÖLN/BERLIN - Die Kabelnetzbetreiber haben ihren Kundenstamm kräftig ausgebaut. (Boerse, 18.04.2018 - 11:36) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays lässt Deutsche Telekom auf 'Equal Weight' - Ziel 16 Euro. Dies schrieb Analyst Maurice Patrick in einer am Montag vorliegenden Studie zur Telekombranche vor den Berichten des ersten Quartals. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach der Abstufung im Vormonat auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. (Boerse, 16.04.2018 - 11:37) weiterlesen...