Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Sachversicherungen, Australien

SYDNEY - Meteorologen haben trotz einer leichten Verbesserung des Wetters in Teilen des australischen Bundesstaates New South Wales vor weiteren Überflutungen in der Region gewarnt.

23.03.2021 - 08:41:29

Keine Entwarnung nach katastrophalen Überschwemmungen in Australien. Seit dem Wochenende wurden vor allem nördlich von Sydney 18 000 Menschen in Sicherheit gebracht. Am Dienstag könnte es eine Evakuierungsorder für weitere Gebiete geben, in denen 15 000 Menschen leben, wie die Premierministerin von New South Wales, Gladys Berejiklian, ankündigte.

Tagelanger Starkregen hatte zuvor zu einem katastrophalen Hochwasser und der Evakuierung ganzer Ortschaften geführt. Häuser, Straßen und Felder versanken in den Fluten, viele Australier haben alles verloren. Berejiklian sprach von einem "Wetterereignis, das alles übersteigt, das wir uns hätten vorstellen können". Es ist das schlimmste Hochwasser in New South Wales seit Jahrzehnten. Erst im vergangenen Jahr hatten in der Region verheerende Brände gewütet.

In vielen Regionen, so auch im Süden von New South Wales an der Grenze zu Victoria, stiegen die Pegelstände am Dienstag weiter. Einsatzkräfte waren unter anderem mit Hubschraubern im Einsatz, um Anwohnern zu helfen, die durch die Wassermassen von der Außenwelt abgeschnitten waren. Speziell im Gebiet des Colo River stieg das Wasser dramatisch. 500 Menschen wurden aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen, wie die Nachrichtenagentur AAP berichtete.

Gleichzeitig bewegte sich das Unwettersystem mit heftigen Niederschlägen und starken Winden schnell vorwärts, dahinter klare es teilweise auf, zitierte die Zeitung "Sydney Morning Herald" die Meteorologin Jane Golding. "Es scheint kaum zu glauben, aber es wird noch am Nachmittag im Westen von Sydney und an der Küste im Nordosten der Region blauen Himmel und Sonne geben." Allerdings bleibe die Situation unsicher und gefährlich.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Japan will vor Olympia Corona-Maßnahmen in Tokio verschärfen. Auch für die beiden Präfekturen Kyoto und Okinawa sollen von Montag an zunächst für einen Monat strengere Auflagen gelten, teilte der für Pandemie-Fragen zuständige Minister Yasutoshi Nishimura am Freitag mit. TOKIO - Rund dreieinhalb Monate vor dem geplanten Beginn der Olympischen Spiele in Tokio will Japan angesichts steigender Neuinfektionen die Corona-Maßnahmen in der Hauptstadt verschärfen. (Wirtschaft, 09.04.2021 - 12:21) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt Munich Re auf 'Buy' - Ziel 306 Euro. Der Markt für die Rückversicherer verbessere sich weiterhin, allerdings nicht mehr ganz so dynamisch, schrieb Analystin Kathryn Fear in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie mit Blick auf die Erneuerungsrunde im April. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Munich Re auf "Buy" mit einem Kursziel von 306 Euro belassen. (Boerse, 07.04.2021 - 13:18) weiterlesen...

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 07.04.2021 - 12:25) weiterlesen...

Rückgang der Verkehrstoten am geringsten unter Zweiradfahrern. Von 1991 bis 2020 sank die Zahl der Verkehrstoten insgesamt um 76 Prozent, wie das Statistischen Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Bei Autoinsassen betrug der Rückgang 83 Prozent, bei Fußgängerinnen und Fußgängern 80 Prozent. Bei den Fahrern von Motor- und Fahrrädern war das Minus mit 55 und 54 Prozent deutlich geringer. WIESBADEN - Zweiradfahrer haben in den vergangenen drei Jahrzehnten am wenigsten vom Rückgang tödlicher Verkehrsunfälle profitiert. (Boerse, 07.04.2021 - 12:10) weiterlesen...

Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe. Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe - Erwerb der Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe (Boerse, 07.04.2021 - 01:55) weiterlesen...