Produktion, Absatz

STUTTGART - Trotz der anhaltenden Zinsflaute an den Kapitalmärkten hält Deutschlands größter Lebensversicherer Allianz die Zinsen für seine Verträge ein weiteres Jahr stabil.

03.12.2018 - 11:07:23

Lebensversicherer Allianz hält seine Zinsen weiter stabil. Bei der klassischen Lebens- und Rentenversicherung liegt die laufende Verzinsung 2018 erneut bei 2,8 Prozent, wie die Allianz Deutschland am Montag in Stuttgart mitteilte. Der Wert setzt sich bei dieser Art von Verträgen aus dem Garantiezins von aktuell 0,9 Prozent sowie einer Überschussbeteiligung zusammen. Für die neueren Versicherungen ohne Garantiezins bleibt die Allianz weiterhin bei einer etwas höheren laufenden Verzinsung von 2,9 Prozent.

"Wir setzen alles daran, die Zinsen stabil zu halten", sagte Produktvorstand Volker Priebe. Bei der Gesamtverzinsung für Verträge, die kommendes Jahr auslaufen, löst die Allianz dieses Versprechen ein. Die Zinsen, die noch weitere Komponenten enthalten, liegen bei 3,4 Prozent für die klassischen und 3,7 Prozent für das "Perspektive" genannte neuere Modell an. Für Versicherte, die 2019 in Rente gehen, hat die Allianz gute Nachrichten. Die Gesamtverzinsung bei Verträgen in der Rentenphase werde um 0,2 Prozentpunkte erhöht.

Wer einen alten Vertrag mit einem noch höheren Garantiezins hat, dem ist die dort genannte Verzinsung ohnehin sicher. Hohe Zinsen galten jahrelang als Argument für den Klassiker in der Altersvorsorge. Allerdings sind für die Lebensversicherer die hohen Zinsversprechen aus älteren Verträgen angesichts der andauernden Niedrigzinsen zu einem immer größeren Problem geworden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos. Dazu gehörten auch Bilder, die Nutzer zwar auf Facebook-Server hochgeladen, aber nicht gepostet haben, wie Facebook am Freitag mitteilte. Außerdem betroffen waren Fotos aus der Handelsplattform Marketplace sowie den Facebook Stories, in denen Nutzer Bilder und Videos für einen Tag für ihre Freunde veröffentlichen können. Die Apps hätten gemäß den erteilten Freigaben eigentlich nur Zugriff auf die Bilder haben dürfen, die Nutzer in ihrer Timeline geteilt hatten. MENLO PARK - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. (Boerse, 14.12.2018 - 17:22) weiterlesen...

USA: Industrie weitet Produktion stärker als erwartet aus. Die Gesamtproduktion sei um 0,6 Prozent zum Vormonat gestiegen, teilte die US-Notenbank am Freitag in Washington mit. Volkswirte hatten im Mittel mit einem Anstieg von 0,3 Prozent gerechnet. Allerdings war die Produktion im Vormonat laut revidierten Daten um 0,2 Prozent gefallen. Zunächst war noch ein Anstieg von 0,1 Prozent festgestellt worden. WASHINGTON - Die US-Industrie hat ihre Produktion im November stärker als erwartet ausgeweitet. (Wirtschaft, 14.12.2018 - 15:49) weiterlesen...

Bafin stellt Verfahren gegen Geely wegen Daimler-Einstiegs ein. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) habe das Verfahren gegen die chinesische Firma beendet, bestätigte eine Sprecherin der Behörde am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Ein Bußgeld wurde demnach nicht festgesetzt. Zuvor hatte das "Manager Magazin" darüber berichtet. BONN/STUTTGART - Dem chinesischen Autobauer Geely droht nach dem Einstieg beim Autobauer Daimler kein Bußgeld von der deutschen Finanzaufsicht. (Boerse, 14.12.2018 - 15:31) weiterlesen...

Automatisierung treibt Gewinn von Isra Vision. Allerdings wächst das Unternehmen weniger schnell als angekündigt. Die Aktionäre zeigen sich enttäuscht. DARMSTADT - Der Maschinenbauer Isra Vision hat im vergangenen Geschäftsjahr 2017/18 so viel verdient wie noch nie. (Boerse, 14.12.2018 - 15:20) weiterlesen...

Hambacher Forst: Braunkohlegegner kritisieren jüngsten Polizeieinsatz. Keineswegs seien nur Barrikaden und Hindernisse geräumt worden, sagte Kathrin Henneberger von der Organisation "Ende Gelände" am Freitag. Die Mitarbeiter des Energiekonzerns RWE hätten am Mittwoch im Forst auch aufgebaute Strukturen wie Küchen und provisorische Wohnzimmer zerstört, die die in Baumhäusern und Zelten lebenden Demonstranten benötigten. "Das ist nicht ok bei diesen niedrigen Temperaturen", sagte Henneberger. KERPEN - Nach der jüngsten Räumung im Hambacher Forst haben Braunkohlegegner den Einsatz von Polizei und RWE kritisiert. (Boerse, 14.12.2018 - 15:13) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP: Automatisierung treibt Gewinn von Isra Vision. (Korrektur im vierten Absatz, zweiter Satz: Die Aktie von Isra Vision brach um 16,23 rpt 16,23 Prozent ein.) KORREKTUR/ROUNDUP: Automatisierung treibt Gewinn von Isra Vision (Boerse, 14.12.2018 - 15:05) weiterlesen...