Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAIMLER AG, DE0007100000

STUTTGART - Nach der Trendwende im September geht es bei Daimler mit dem Mercedes-Absatz weiter bergauf.

07.11.2019 - 10:31:23

Daimler kann auch im Oktober mehr Mercedes-Benz an die Kunden bringen. Auch im Oktober konnte der Konzern mehr Autos seiner Kernmarke an die Kunden bringen als im Vorjahresmonat, wie er am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Der Zuwachs fällt aber nicht so deutlich aus wie im September. Knapp 199 300 ausgelieferte Fahrzeuge bedeuteten ein Wachstum von 4,9 Prozent. Auf Jahressicht liegt der Mercedes-Absatz damit nun mit gut 1,9 Millionen Autos mit einem Prozent im Plus. Bis einschließlich August hatte Daimler vor allem wegen Modellumstellungen und Problemen beim Produktionsanlauf neuer SUV-Modelle hinter dem Vorjahres-Absatz gelegen. Erst der September brachte die Wende.

Ein Großteil des Wachstums im Oktober gehe auf das Konto der neuen A-Klasse-Limousine, des neuen GLC und der C-Klasse, teilte der Konzern weiter mit. Weltweit legte der Absatz in allen Märkten zu - dies allerdings sehr unterschiedlich. Das stärkste Plus gab es mit 13,8 Prozent in China. In Deutschland gab es einen Zuwachs von 5,3 Prozent, in den USA waren es nur 1,2 Prozent. Schwach blieb das Geschäft mit der Kleinwagenmarke Smart. Der Oktober-Absatz blieb um ein knappes Viertel unter dem Vorjahreswert, auf Jahressicht liegt Smart mit 10,5 Prozent im Minus. Insgesamt kommt die Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars auf ein leichtes Plus von 0,4 Prozent in den ersten zehn Monaten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Daimler nach skeptischen Kommentaren weiter auf dem Bremspedal. Der deutsche Leitindex hingegen präsentierte sich freundlich. Auch der europäische Automobilsektor legte zu und stieg um 0,6 Prozent. FRANKFURT - Daimler weitere 0,43 Prozent auf 50,92 Euro. (Boerse, 15.11.2019 - 11:36) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Ziel für Daimler auf 51 Euro - 'Hold'. Auf Basis der avisierten Ziele sieht Analyst Marc-Rene Tonn laut einer am Freitag vorliegenden Studie weiteren Korrekturbedarf für den Marktkonsens für das operative Ergebnis. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Daimler nach dem Kapitalmarkttag von 53 auf 51 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 15.11.2019 - 11:14) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Daimler auf 36 Euro - 'Sell' NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Daimler nach dem Kapitalmarkttag des Autokonzerns von 42 auf 36 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. (Boerse, 15.11.2019 - 10:23) weiterlesen...

45 000 Daimler-Mitarbeiter schon rund um Elektromobilität geschult. Allein dieses Jahr seien hierzulande bereits mehr als 45 000 Beschäftigte in Bereichen rund um die Elektromobilität qualifiziert worden, sagte Daimler-Personalvorstand Wilfried Porth der Deutschen Presse-Agentur. Bis 2025 seien deutschlandweit 150 000 weitere Schulungen in diesem Bereich geplant. Ein Sprecher erklärte, einige Mitarbeiter nähmen nicht nur eine, sondern mehrere Schulungen wahr. Daimler hat weltweit mehr als 304 000 Beschäftigte, davon gut 178 000 in Deutschland. STUTTGART - Angesichts des Umbruchs in der Autoindustrie vom Verbrennungsmotor hin zur Elektromobilität will Daimler bis 2025 einen großen Teil seiner Mitarbeiter in Deutschland umschulen. (Boerse, 15.11.2019 - 06:24) weiterlesen...

Källenius gibt Daimler strikten Sparkurs vor (Aktualisierung - Details bzw. (Boerse, 14.11.2019 - 15:53) weiterlesen...

Källenius gibt Daimler strikten Sparkurs vor (Boerse, 14.11.2019 - 14:05) weiterlesen...