DAIMLER AG, DE0007100000

STUTTGART - Nach dem angekündigten Rücktritt von Daimler-Chef Dieter Zetsche streicht nun ein weiterer langgedienter Vorstand des Autobauers die Segel.

07.10.2018 - 20:58:25

Daimler-Finanzchef wird Vertrag nicht verlängern. Bodo Uebber (59), derzeit Vorstand für das Finanzressort, habe dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er eine Verlängerung seines bis Dezember 2019 laufenden Vertrags nicht anstrebt, teilte der Konzern am Sonntagabend mit. Uebber gehört dem Daimler-Vorstand seit 2003 an, seit 2004 ist er für die Finanzen verantwortlich.

Zetsche hatte Ende September angekündigt, sein Amt bei dem Auto- und Lastwagenbauers zur Hauptversammlung 2019 abzugeben. Seine Nachfolge tritt Forschungs- und Entwicklungsvorstand Ola Källenius an. Zetsche will nach einer sogenannten Abkühlungsphase 2021 in den Aufsichtsrat wechseln.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Gewinnwarnung verschreckt Daimler-Anleger - Fünfjahrestief. Am Mittwoch musste der Gesundheitskonzern Fresenius seine Prognosen anpassen, am Donnerstag folgte HeidelbergCement und nun der Autobauer aus Stuttgart. FRANKFURT - Die nächste Gewinnwarnung eines Dax -Wertes hinterlässt am Freitag bei Daimler tiefe Spuren beim Aktienkurs. (Boerse, 19.10.2018 - 16:58) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Daimler auf 'Overweight' - Ziel 76 Euro NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Daimler nach einer Gewinnwarnung des Autobauers auf "Overweight" mit einem Kursziel von 76 Euro belassen. (Boerse, 19.10.2018 - 15:34) weiterlesen...

Daimler senkt Prognose - Aktie unter Druck. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde 2018 nun "deutlich" unter dem Wert des Vorjahres erwartet, teilte der Konzern am Freitag mit. Zuvor hatte Daimler noch einen "leichten" Rückgang kalkuliert. Bereits im dritten Quartal musst Daimler Federn lassen. Nach ersten Berechnungen ging das Ebit von 3,41 Milliarden auf 2,49 Milliarden Euro zurück. Allein in der Pkw-Sparte brach das operative Ergebnis um mehr als ein Drittel auf 1,37 Milliarden Euro ein. STUTTGART - Der Auto- und Lastwagenbauer Daimler senkt seine Prognose. (Boerse, 19.10.2018 - 15:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux hebt Daimler auf 'Buy' - Ziel 64 Euro. Die weltweite Autonachfrage dürfte bis 2020 kaum wachsen, schrieb Analyst Michael Raab in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Deshalb habe er seine Gewinnprognosen für die europäischen Autohersteller und -zulieferer reduziert. Allerdings hätten sich die Sektoraktien in den vergangenen Monaten deutlich unterdurchschnittlich entwickelt und notierten derzeit rund 30 Prozent unter ihrer langjährigen Durchschnittsbewertung auf einem fundamental attraktiven Niveau. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Daimler von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 66 auf 64 Euro gesenkt. (Boerse, 19.10.2018 - 10:24) weiterlesen...

Carsharing-Fusion: BMW und Daimler zu Zugeständnissen bereit. BRÜSSEL - Um Bedenken der EU-Kommission gegen die Fusion ihrer Carsharing-Dienste auszuräumen, sind die Autohersteller Daimler und BMW zu Zugeständnissen bereit. Wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Übersicht der EU-Kommission hervorgeht, wurden entsprechende Zusagen am Vortag bei der Brüsseler Behörde eingereicht. Die EU-Wettbewerbshüter prüfen diese nun bis zum 7. November. Details wurden nicht genannt. Carsharing-Fusion: BMW und Daimler zu Zugeständnissen bereit (Boerse, 16.10.2018 - 15:12) weiterlesen...