Daimler Truck, DE000DTR0CK8

STUTTGART - Der Lkw- und Bushersteller Daimler Truck muss nach den Worten von Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht Batterien und weitere wichtige Bestandteile für den E-Antrieb selbst entwickeln und herstellen.

11.01.2022 - 16:16:26

Betriebsratschef von Daimler Truck pocht auf Batterie-Fertigung. Ziel sei es, die Beschäftigung an den Standorten möglichst hoch zu halten und bei Schlüsselteilen auf längere Sicht lieferfähig zu sein. Das teilte der Gesamtbetriebsrat am Dienstag mit. Bei der CO2-freien Antriebstechnik müsse es bei dem Hersteller eine ähnlich hohe Eigenfertigung geben wie beim herkömmlichen Verbrennungsmotor.

Daimler Truck mit gut 100 000 Beschäftigten wurde im Dezember von Daimler abgespalten und ist nun unabhängig. Beim Übergang vom Verbrenner zu neuen Antrieben setzt der Konzern auf Batterie und Brennstoffzelle. Im Jahr 2030 könnten Lkw mit diesen Antrieben zusammen bis zu 60 Prozent des Absatzes ausmachen, hatte Vorstandschef Martin Daum gesagt.

"Die Nutzfahrzeugbranche ist bei der Transformation sicher einige Jahre hinter der Entwicklung bei den Pkw", sagte Brecht laut einer Mitteilung. "Wichtig ist, dass bei der Transformation nicht nur die Interessen der Aktionäre und Investoren erfüllt werden, sondern dass daraus auch eine Story für die Beschäftigten entsteht."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Preiserhöhungen machen Daimler Truck zuversichtlicher - Aktie steigt (Boerse, 17.05.2022 - 12:59) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Starker Umsatz und Ausblick bescheren Daimler Truck Kurssprung. Die Papiere des Nutzfahrzeugherstellers stiegen am Vormittag als Dax -Spitzenreiter um rund sechs Prozent auf 28,655 Euro. Sie erreichten zudem den höchsten Stand seit Ende Februar. FRANKFURT - Ein unerwartet hoher Quartalsumsatz und angehobene Jahresziele von Daimler Truck haben die Anleger am Dienstag begeistert. (Boerse, 17.05.2022 - 11:45) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: BMW und Daimler gefragt - Bernstein sieht Risiken bei Porsche. In einem europaweit soliden Branchenumfeld für Autobauer legten sie am Vormittag jeweils um etwa zwei Prozent zu, nachdem sie mit "Outperform" in die Bewertung aufgenommen wurden. Die mit "Market-Perform" beurteilten VW -Titel legten allerdings auch etwa zwei Prozent zu. FRANKFURT - Die Ernennung zu den Branchenfavoriten des Analysehauses Bernstein hat am Dienstag die Papiere von BMW und Mercedes-Benz gestützt. (Boerse, 17.05.2022 - 10:44) weiterlesen...

Preiserhöhungen machen Daimler Truck optimistischer - Aktie zieht an. Das Geschäft läuft sogar so rund, dass der Konzern nach den ersten drei Monaten trotz Lieferschwierigkeiten und Kostensteigerungen die Jahresziele für den Umsatz in die Höhe schraubte und daher auch bessere Aussichten beim Ergebnis sieht. "Unsere positiven Ergebnisse im ersten Quartal zeigen, dass wir auch bei schwankenden Rahmenbedingungen in der Lage sind, Kurs zu halten", sagte Finanzchef Jochen Goetz am Dienstag. Das Unternehmen aus Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart profitiert dabei auch weiter von einer starken Nachfrage. LEINFELDEN-ECHTERDINGEN - Der Lkw-Bauer Daimler Truck kann dank Preiserhöhungen die Belastungen zu Jahresbeginn unverhofft gut abfangen. (Boerse, 17.05.2022 - 09:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Daimler Truck auf 'Overweight' - Ziel 48 Euro. Der Lkw-Bauer habe solide Ergebnisse vorgelegt, schrieb Analyst Jose Asumendi am Dienstag in einer ersten Reaktion auf das erste Quartal. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Daimler Truck auf "Overweight" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. (Boerse, 17.05.2022 - 08:36) weiterlesen...

Daimler Truck steigert Geschäfte unerwartet kräftig - Ausblick angehoben. Der Umsatz des Dax -Konzerns kletterte um 17 Prozent auf 10,55 Milliarden Euro, wie es am Dienstag vom Unternehmen aus Leinfelden-Echterdingen hieß. Das war deutlich mehr, als Analysten dem Unternehmen zuvor zugetraut hatten. Daimler Truck hatte den Absatz wie bereits bekannt um 8 Prozent steigern können. Für das Gesamtjahr rechnet das Management um Chef Martin Daum nun mit 48 bis 50 Milliarden Euro Erlös statt 45,5 bis 47,5 Milliarden. Das sei vor allem besseren Verkaufspreisen und Wechselkurseffekten zu verdanken. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern erwartet Daimler Truck nun auf Vorjahresniveau statt leicht darunter. LEINFELDEN-ECHTERDINGEN - Der Lkw-Bauer Daimler Truck hat im ersten Quartal überraschend viel Geschäft eingefahren und schraubt die Jahreserwartungen trotz Lieferschwierigkeiten und Ukraine-Krieg nach oben. (Boerse, 17.05.2022 - 07:43) weiterlesen...