Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
DAIMLER AG, DE0007100000

STUTTGART - Der Daimler-Konzern senkt zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit seine Gewinnerwartungen für das laufende Jahr und schockt damit die Branche.

12.07.2019 - 09:15:25

Daimler schockt mit neuer Gewinnwarnung wegen Diesel und Takata-Airbags. Der Autobauer stellt für die Bewältigung der Dieselaffäre weitere 1,6 Milliarden Euro zurück, zudem legen die Stuttgarter für Probleme mit Takata-Airbags rund eine Milliarde Euro an die Seite, wie der Dax-Konzern am Freitag in Stuttgart mitteilte.

und Volkswagen sowie der Zulieferer Continental gerieten in den Sog der schlechten Nachrichten aus der Branche und verloren deutlich.

Für die schlechteren Aussichten seien auch verspätete Produktanläufe und schlechter als erwartet laufende Automobilmärkte verantwortlich, hieß es vom Konzern. Daimler hatte erst vor gut fast drei Wochen seine Ergebnisprognose wegen Rückrufen und Maßnahmen für mutmaßlich manipulierte Dieselfahrzeuge gesenkt. Es ist für den davor erfolgsverwöhnten Konzern zudem die vierte Gewinnwarnung innerhalb rund eines Jahres.

Ola Källenius hat erst am 22. Mai das Zepter von Ex-Daimler-Chef Dieter Zetsche übernommen, der den Konzern über 13 Jahre lang führte. Von Källenius wird erwartet, dass er ein von Zetsche bereits angekündigtes strenges Sparpaket in die Tat umsetzt. Details dazu hat der Schwede bisher nicht vorgelegt. Stellenstreichungen sollen jedoch kein Teil der Pläne sein, hieß es bisher aus dem Unternehmen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: 'Sell' von Goldman Sachs drückt auf Daimler - Neues Tief droht. Sie verloren auf Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss 0,6 Prozent auf 46,23 Euro. Allerdings notierten sie zwischenzeitlich noch deutlich niedriger. Kurse unter 44,51 Euro - das Tief vom Jahresanfang - wären der niedrigste Stand seit mehr als sechs Jahren. FRANKFURT - Eine Verkaufsempfehlung der Investmentbank Goldman Sachs hat am Dienstagmorgen die Daimler -Aktien belastet. (Boerse, 16.07.2019 - 08:55) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman nimmt Daimler mit 'Sell' wieder auf - Ziel 42 Euro. Der Stuttgarter Autobauer erlebe derzeit unsichere Zeiten, schrieb der nun zuständige Analyst George Galliers in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Obwohl die Risiken für dieses Jahr nach der jüngsten Gewinnwarnung deutlich gesunken seien, bleibe der Konzern mit Herausforderungen konfrontiert, und das Gewinnwachstum (EPS) sei begrenzt. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Bewertung für Daimler mit "Sell" und einem Kursziel von 42 Euro wieder aufgenommen. (Boerse, 16.07.2019 - 07:46) weiterlesen...

Daimler dämpft Erwartungen noch weiter (Boerse, 12.07.2019 - 13:13) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Weitere Gewinnwarnung von Daimler vertreibt Anleger nur kurz. Einen Beleg dafür lieferte am Freitag die Aktien von Daimler , die nach einem schwachen operativen Ergebnis für das zweite Quartal und erneut gekappten Jahreszielen nur kurz unter deutlichen Verkaufsdruck gerieten. FRANKFURT - Die Anleger scheinen sich langsam an schlechte Nachrichten aus der Autobranche zu gewöhnen. (Boerse, 12.07.2019 - 11:41) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank belässt Daimler auf 'Verkaufen' - Fairer Wert 40 Euro FRANKFURT - Die DZ Bank hat die Einstufung für Daimler nach gesenkter Jahresprognose auf "Verkaufen" mit einem fairen Wert von 40 Euro belassen. (Boerse, 12.07.2019 - 11:02) weiterlesen...

Absatz von Mercedes-Benz des Autobauers Daimler fällt im Juni weiter. Von der Stammmarke Mercedes-Benz setzte der Dax -Konzern im Juni weltweit 196 230 Fahrzeuge und damit 3,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat ab, wie Daimler am Freitag in Stuttgart mitteilte. Seit Jahresbeginn hat Mercedes nun knapp 1,2 Millionen Autos ausgeliefert. Das sind 4,7 Prozent weniger als im Vorjahr. STUTTGART - Der träge Lauf des Autobauers Daimler hat sich im Juni fortgesetzt. (Boerse, 12.07.2019 - 10:32) weiterlesen...