DAIMLER AG, DE0007100000

STUTTGART - Der Automobilkonzern Daimler lässt die Nachfolge von Finanzchef Bodo Uebber zunächst offen.

08.10.2018 - 14:59:24

Daimler lässt Nachfolge von Finanzchef Uebber zunächst offen. Darüber werde der Aufsichtsrat zu gegebener Zeit entscheiden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Zuvor hatte der Konzern mit der Nachricht überrascht, dass der 59-Jährige seinen noch bis Dezember 2019 laufenden Vertrag nicht verlängern möchte. Uebber war seit 2004 Finanzchef des Konzern. "Es ist mir nicht leicht gefallen. Aber jetzt ist für das Unternehmen der richtige Zeitpunkt, auch meine Aufgaben in jüngere Hände zu legen", begründete Uebber laut Mitteilung seine Entscheidung.

Der Abgang trifft Daimler mitten in einer Umbauphase: Bei der Hauptversammlung im Mai 2019 sollen die Aktionäre über die neue Holding-Struktur des Konzerns abstimmen. Ausgearbeitet werden soll das neue Konzept ausgerechnet in Uebbers Ressort.

Erst Ende September hatte Daimler-Chef Dieter Zetsche angekündigt, sein Amt zur Hauptversammlung 2019 abzugeben. Seine Nachfolge tritt Forschungs- und Entwicklungsvorstand Ola Källenius an. Zetsche will nach einer sogenannten Abkühlungsphase 2021 in den Aufsichtsrat wechseln. Ob Uebber nun noch bis Ende 2019 bleiben wird oder auch zur Hauptversammlung ausscheidet, ist offen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP: Zahlreiche Probleme zehren bei Daimler am Gewinn (technische Wiederholung) (Boerse, 19.10.2018 - 22:06) weiterlesen...

Zahlreiche Probleme zehren bei Daimler am Gewinn. Das Unternehmen rechnet unter anderem wegen der kostspieligen Software-Updates für die betroffenen Autos mit erheblich weniger Gewinn. Außerdem drückt die rückläufige Nachfrage für Busse in manchen Märkten sowie weniger Absatz bei Transportern das Geschäft. Entsprechend hat der Autobauer am Freitag seine Prognose gesenkt. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde nun "deutlich" unter dem Wert des Vorjahres in Höhe von 14,3 Milliarden Euro liegen. STUTTGART - Dem Autobauer Daimler machen zunehmend die Ausgaben für die Diesel-Krise zu schaffen. (Boerse, 19.10.2018 - 18:48) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Gewinnwarnung drückt Daimler zwischenzeitlich auf 5-Jahrestief (Boerse, 19.10.2018 - 18:41) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Gewinnwarnung verschreckt Daimler-Anleger - Fünfjahrestief. Am Mittwoch musste der Gesundheitskonzern Fresenius seine Prognosen anpassen, am Donnerstag folgte HeidelbergCement und nun der Autobauer aus Stuttgart. FRANKFURT - Die nächste Gewinnwarnung eines Dax -Wertes hinterlässt am Freitag bei Daimler tiefe Spuren beim Aktienkurs. (Boerse, 19.10.2018 - 16:58) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Daimler auf 'Overweight' - Ziel 76 Euro NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Daimler nach einer Gewinnwarnung des Autobauers auf "Overweight" mit einem Kursziel von 76 Euro belassen. (Boerse, 19.10.2018 - 15:34) weiterlesen...

Daimler senkt Prognose - Aktie unter Druck. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde 2018 nun "deutlich" unter dem Wert des Vorjahres erwartet, teilte der Konzern am Freitag mit. Zuvor hatte Daimler noch einen "leichten" Rückgang kalkuliert. Bereits im dritten Quartal musst Daimler Federn lassen. Nach ersten Berechnungen ging das Ebit von 3,41 Milliarden auf 2,49 Milliarden Euro zurück. Allein in der Pkw-Sparte brach das operative Ergebnis um mehr als ein Drittel auf 1,37 Milliarden Euro ein. STUTTGART - Der Auto- und Lastwagenbauer Daimler senkt seine Prognose. (Boerse, 19.10.2018 - 15:17) weiterlesen...