Produktion, Absatz

STUTTGART - Da mehr Beratungsdienstleistungen nachgefragt werden, stellt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY bis zu 2 000 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein.

20.12.2021 - 17:15:28

Beratung ist gefragt: Wirtschaftsprüfer EY stellt 2 000 Menschen ein. Neben Betriebswirtschaftlern, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern werden Mathematiker, Informatiker und Ingenieure gesucht, wie EY am Montag in Stuttgart mitteilte.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 (zum 30. Juni) sank der Umsatz von EY in Deutschland um 1,5 Prozent auf 2,12 Milliarden Euro. Grund waren laut Unternehmen Sondereffekte wegen der Corona-Pandemie. EY beschäftigte im Durchschnitt rund 11 500 Menschen. Angaben zur Ertragslage wurden nicht gemacht. Im laufenden Geschäftsjahr 2021/22 soll der Umsatz steigen.

EY hatte aufgeblähte Bilanzen des inzwischen zusammengebrochenen Wirecard -Konzerns testiert. Wirecard räumte im Juni 2020 mutmaßliche Luftbuchungen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro ein - bis heute ist das Geld nicht aufgetaucht.

EY teilte auf Nachfrage mit, Privatanleger versuchten seit vergangenem Jahr mit außergerichtlichen Schreiben, zivilrechtliche Ansprüche gegen EY geltend zu machen. "Sämtliche erstinstanzliche Gerichtsurteile verschiedener Kammern des Landgerichts München I, die in diesem Kontext bereits ergangen sind, bestätigen die Position von EY: Ansprüche gegen EY auf Schadenersatz bestehen nicht", sagte ein Sprecher.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fressnapf setzt stürmisches Wachstum fort. Europaweit steigerte der Marktführer seinen Umsatz um 19,8 Prozent auf 3,17 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. In allen elf Ländern seien stationär wie online deutlich zweistellige Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr erzielt worden. KREFELD - Die Heimtierbedarfskette Fressnapf hat im zweiten Corona-Jahr 2021 das größte Umsatzwachstum ihrer Firmengeschichte erzielt. (Boerse, 20.01.2022 - 15:18) weiterlesen...

Möbelriese KHG darf Einkaufskooperation Begros beitreten. Kartellamtspräsident Andreas Mundt sagte am Donnerstag, die Aufsichtsbehörde habe zunächst wettbewerbliche Bedenken gehabt. Doch hätten die beteiligten Unternehmen diese durch weitreichende Änderungen an ihrem ursprünglichen Vorhaben ausräumen können. Für mehrere Jahre werden die großen Begros-Mitglieder Porta und KHG infolgedessen nicht dieselben Eigenmarken der Begros führen. BONN - Deutschlands drittgrößter Möbelhändler KHG (Höffner, Kraft, Sconto) darf nach weitreichenden Zugeständnissen an das Bundeskartellamt der Einkaufskooperation Begros beitreten. (Boerse, 20.01.2022 - 14:52) weiterlesen...

Amazon will erstes Ladengeschäft für Kleidung eröffnen. Das Unternehmen kündigte am Donnerstag die Eröffnung einer ersten Filiale der Marke "Amazon Style" an, die in diesem Jahr in einem Einkaufszentrum nahe Los Angeles an den Start gehen soll. Kunden sollen über Amazons App Kaufempfehlungen erhalten und durch den Scan von QR-Codes auf den Artikeln Produktdetails sowie verfügbare Größen, Farben und Bewertungen angezeigt bekommen. Amazon will ein breites Sortiment an Kleidung anbieten. "Sie werden alles finden - von der 10-Dollar-Jeans bis zum Designer-Modell", sagte Managerin Simoina Vasen dem US-Sender CNBC. Amazon wolle jedes Budget bedienen. SEATTLE - Der Online-Riese Amazon dringt mit seinem ersten Ladengeschäft für Kleidung weiter in den klassischen Einzelhandel vor. (Boerse, 20.01.2022 - 14:38) weiterlesen...

Finanzgeschäfte bescheren Versicherer Travelers Gewinnplus im Katastrophenjahr. Dank hoher Gewinne aus Kapitalanlagen stieg der Überschuss um mehr als ein Drittel auf fast 3,7 Milliarden US-Dollar (3,3 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag in New York mitteilte. Vor allem Private-Equity-Beteiligungen trieben das Kapitalanlageergebnis um mehr als ein Drittel nach oben. Andererseits kam dem Konzern die Auflösung von Schaden-Rückstellungen aus Vorjahren zugute. Im vierten Quartal schnitt der Versicherer nun deutlich besser ab als von Analysten im Mittel erwartet. NEW YORK - Der US-Schadenversicherer Travelers hat im Jahr 2021 trotz hoher Hurrikan- und Tornado-Schäden einen Gewinnsprung hingelegt. (Boerse, 20.01.2022 - 14:06) weiterlesen...

American Airlines macht deutlich weniger Verlust. In den drei Monaten bis Ende Dezember lag das Minus unterm Strich bei 931 Millionen Dollar (821 Mio Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. FORT WORTH - Trotz neuer Probleme aufgrund der sich schnell verbreitenden Omikron-Virusvariante hat die Fluggesellschaft American Airlines ihren Verlust deutlich verringert. (Boerse, 20.01.2022 - 14:02) weiterlesen...

Umwelthilfe: Zu viel Verpackungsmüll in Supermärkten und Discountern. Dabei entstehe zu viel unnötiger Müll, teilte der Verband am Donnerstag in Berlin mit. Er hatte das Angebot in 48 Filialen von 12 Supermarkt-, Discounter- und Biomarktketten untersucht. BERLIN - Lebensmittel werden aus Sicht der Deutschen Umwelthilfe noch immer zu häufig in Einwegverpackungen angeboten. (Boerse, 20.01.2022 - 13:56) weiterlesen...