Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Uniper, DE000UNSE018

STOCKHOLM - Die skandinavischen Energiekonzerne Vattenfall, Fortum und Statkraft wollen von der EU stärkere Bestrebungen zum Einhalten der Pariser Klimaziele sehen.

07.11.2019 - 15:07:25

Skandinavische Energiekonzerne für Zwischenziele beim CO2-Ausstoß. Das anvisierte EU-Ziel der Klimaneutralität im Jahr 2050 müsse in einem europäischen Klimagesetz verankert werden, forderten die Konzerne aus Schweden, Finnland und Norwegen am Donnerstag. Dazu müssten auch schlüssige Zwischenziele zur Verringerung der Treibhausgasemissionen für 2030 und 2040 aufgezeigt werden. Ein Preis für den CO2-Ausstoß sei nach Ansicht der drei Unternehmen ein Schlüssel zu einer kosteneffizienten Emissionsverminderung und Klimafinanzierung.

Der designierte EU-Vizekommissionspräsident für Klimaschutz, Frans Timmermans, hatte Anfang Oktober gesagt, er wollte in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit ein Klimaschutzgesetz vorschlagen, das das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 in der EU-Gesetzgebung verankere. Zudem wolle er umgehend damit beginnen, ehrgeizigere Ziele für die Zeit bis 2030 zu erarbeiten. Bislang will die EU den Ausstoß klimaschädlicher Gase bis 2030 um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 senken, Timmermans ist für 50 oder gar 55 Prozent. Zwischen 1990 und 2018 sind laut vorläufigen Zahlen der Europäischen Umweltagentur 23,2 Prozent geschafft worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: RBC senkt Ziel für Uniper auf 20 Euro - 'Underperform'. Europäische Versorger seien in der Covid-19-Krise robust, aber dagegen nicht immun, schrieb Analyst John Musk in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Eine geringere Energie-Nachfrage, niedrigere Strompreise und möglicherweise steigende Kapitalkosten hätten die großten Auswirkungen auf den Sektor. Insgesamt reduzierte der Experte seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2020 und 2021, er hält den Ausverkauf im Sektor aber für übertrieben. NEW YORK - Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für Uniper von 25 auf 20 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. (Boerse, 07.04.2020 - 12:03) weiterlesen...

Uniper: AR-Chef Reuterberg tritt nach Fortum-Übernahme zurück. DÜSSELDORF - Im Aufsichtsrat des Kraftwerkbetreibers Uniper kommt es nach der Mehrheitsübernahme durch den finnischen Energiekonzern Fortum zu einem großen Stühlerücken. So tritt Oberaufseher Bernhard Reutersberg mit sofortiger Wirkung zurück, wie Uniper am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Zudem verlassen die restlichen vier unabhängigen Mitglieder das Gremium: Marion Helmes, Rebecca Ranich, Jean Francois Cirelli und David Davies. Kurzfristig werde ein gerichtliches Verfahren zur Bestellung der neuen Aufsichtsrats­mitglieder eingeleitet, hieß es. Diese sollen dann auf der ordentlichen Hauptversammlung am 20. Mai 2020 neu in den Aufsichtsrat gewählt werden. Uniper: AR-Chef Reuterberg tritt nach Fortum-Übernahme zurück (Boerse, 03.04.2020 - 19:23) weiterlesen...

WDH/Uniper: AR-Chef Reutersberg tritt nach Fortum-Übernahme zurück (Name in der Überschrift berichtigt: Reutersberg) (Boerse, 03.04.2020 - 19:22) weiterlesen...