HENNES & MAURITZ, SE0000106270

STOCKHOLM - Die Modekette H&M (Hennes & Mauritz ) trägt dem boomenden Onlinegeschäft Rechnung und formuliert ihre jährlichen Wachstumsziele neu.

31.01.2017 - 09:51:25

Modekette H&M setzt mit neuen Wachstumszielen stärker auf Onlineshopping. Der Textilriese peilt nun ein jährliches Umsatzwachstum zwischen 10 und 15 Prozent an, wie H&M am Dienstag in Stockholm mitteilte. Währungsschwankungen klammern die Schweden dabei aus. Bislang hatte sich H&M beim Thema Wachstum auf die stationären Läden konzentriert, ihre Zahl sollte pro Jahr um 10 bis 15 Prozent zulegen.

In den letzten drei Monaten des zurückliegenden Geschäftsjahres bis Ende November erzielte der Textilkonzern einen Umsatz von 52,7 Milliarden schwedischen Kronen (5,6 Mrd Euro). Das entspricht einem Plus von über 8 Prozent. Der Gewinn konnte dabei nicht ganz mithalten. Unter dem Strich stieg der Überschuss zwischen September und November im Jahresvergleich um 7 Prozent auf 5,9 Milliarden Kronen (623 Mio Euro). Vor Steuern verdiente der Konzern 7,4 Milliarden Kronen und damit mehr als von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Analysten erwartet hatten.

H&M will dieses Jahr rund 430 Läden eröffnen, 70 bis 80 davon unter anderen Marken als H&M. Das Unternehmen prüft aber auch, einige Shops zu schließen. Zudem sollen ein oder zwei neue Marken hinzukommen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!