Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medien, Deutschland

Springer schafft neue Top-Position für Markengruppen Bild und Welt

26.04.2021 - 12:26:26

Springer schafft neue Top-Position für Markengruppen Bild und Welt. BERLIN - Der Medienkonzern Axel Springer schafft eine neue Führungsposition für die journalistischen Markengruppen Bild und Welt. Claudius Senst startet spätestens zum 1. Juli als Chief Executive Officer (CEO) und wird für den gesamten Publishing-Bereich beider Marken verantwortlich sein, wie das Medienhaus am Montag in Berlin mitteilte. Der 35-Jährige, der bisher bereits in anderen Funktionen für Springer tätig war, berichtet an den Vorstand für den Bereich News Media, Jan Bayer (50).

Mit diesem Schritt gibt es auch eine Veränderung der personellen Zusammensetzung in der Geschäftsführung der Bild-Gruppe. Nach Angaben des Medienkonzerns wird Senst Teil der Geschäftsführung sein, zugleich werden Julian Reichelt und Alexandra Würzbach diese verlassen und sich stärker auf ihre Rollen als Chefredakteure mit den vielfältigen Aufgaben in der Gruppe konzentrieren. Für Reichelt zum Beispiel seien das vor allem die TV-Pläne der Bild-Gruppe. Bei der personellen Zusammensetzung der Geschäftsführung in der Welt-Gruppe wird es laut Springer hingegen keine Veränderungen geben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Innenminister wollen Maßnahmen zum Schutz von Journalisten prüfen. "Die Innenministerin, die Innenminister und -senatoren sind sich einig, dass Gewalt und Einschüchterungsversuche gegen Journalistinnen und Journalisten in unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung keinen Platz haben", heißt es in einem Beschluss, den die Ressortchefs bei ihrer Frühjahrskonferenz am Freitag in Rust gefasst haben. RUST/ERFURT - Die Innenminister von Bund und Ländern haben sich angesichts zunehmender Angriffe auf Journalisten besorgt gezeigt und wollen weitere Schutzmaßnahmen prüfen. (Boerse, 18.06.2021 - 12:57) weiterlesen...

Justizminister erwägen besseren Schutz von Medienschaffenden. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) werde darum gebeten, dies zu prüfen und gegebenenfalls einen Vorschlag zu unterbreiten, heißt es in einem mehrheitlich gefassten Beschluss der Justizminister-Konferenz. Als Hintergrund der Debatte werden Beeinträchtigungen der Arbeit von Medienschaffenden insbesondere in Zusammenhang mit Protesten gegen Corona-Maßnahmen genannt. DÜSSELDORF - Die Länder-Justizminister erwägen, den strafrechtlichen Schutz von Medienschaffenden vor Angriffen und Behinderungen in ihrem Beruf zu verbessern. (Boerse, 17.06.2021 - 15:22) weiterlesen...

Grotkamp-Familie übernimmt alle Anteile an Funke Mediengruppe. Die Familie teilte am Donnerstag mit, dass sie "mit Wirkung Anfang 2024 die Anteile der Familienstämme Schubries und Holthoff-Pförtner gekauft" habe. In den vergangenen Tagen hatten "Manager Magazin" und "Welt" über die sich anbahnende Änderung der Gesellschafterstruktur berichtet. ESSEN - Die Gesellschafterfamilie Grotkamp übernimmt nach eigenen Angaben alle Anteile an der Funke Mediengruppe. (Boerse, 17.06.2021 - 15:18) weiterlesen...

Zeitungsverleger fühlen 'Rückenwind' durch Leistungsschutzrecht. Der Präsident des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV), Mathias Döpfner, sagte am Donnerstag auf dem Verlegerkongress "beBeta", ein Gesamttrend werde erkennbar: "Der Gegenwind der Plattformen wird zum Rückenwind der Verlage." Vor Tagen trat ein großer Teil der Urheberrechtsreform in Kraft, in dem auch das Leistungsschutzrecht für Verleger vorgesehen ist. BERLIN - Zeitungsverleger sehen sich durch das neue Leistungsschutzrecht für ihre journalistischen Inhalte auf externen Plattformen wirtschaftlich gestärkt. (Boerse, 17.06.2021 - 14:27) weiterlesen...

EuGH stärkt Schutz von Urheberrechten bei Online-Tauschbörsen. Wer anderen Nutzern auf einer solchen Plattform urheberrechtlich geschütztes Material zur Verfügung stellt, muss damit rechnen, dass seine IP-Adresse, Namen und Anschrift an den Rechteinhaber weitergeleitet werden. Dies sei unter bestimmten Voraussetzungen zulässig, entschied das höchste EU-Gericht am Donnerstag in Luxemburg. Der Auskunftsantrag des Rechteinhabers müsse aber gerechtfertigt, verhältnismäßig und nicht missbräuchlich sein. LUXEMBURG - Der Europäische Gerichtshof hat den Schutz von Urheberrechten bei Material auf Online-Tauschbörsen gestärkt. (Boerse, 17.06.2021 - 12:05) weiterlesen...

EQS Group AG mit erfolgreicher Kapitalerhöhung - Bruttoemissionserlös beträgt EUR 22,4 Mio. EQS Group AG mit erfolgreicher Kapitalerhöhung - Bruttoemissionserlös beträgt EUR 22,4 Mio. (Boerse, 16.06.2021 - 17:14) weiterlesen...