Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Öl, Gas

SINGAPUR - Die Ölpreise sind am Montag nach den Gewinnen der vergangenen Tage mit leichten Abschlägen in die neue Handelswoche gegangen.

22.06.2020 - 07:54:24

Ölpreise geben leicht nach. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 42,05 US-Dollar. Das waren 14 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 27 Cent auf 39,48 Dollar.

Der Rohölmarkt ist zurzeit gekennzeichnet durch ein begrenztes Angebot und die Hoffnung auf eine steigende Nachfrage. Auf der Angebotsseite halten die großen Ölförderländer rund um die Opec und weitere verbündete Staaten die Produktion begrenzt. Sie reagieren damit vor allem auf einen extremen Nachfrageeinbruch in der Corona-Krise.

Allerdings gibt es erste Anzeichen einer Erholung der Nachfrage nach Rohöl und Erdölprodukten wie Benzin. In Frage gestellt werden solche Hoffnungen durch die Gefahr neuer Corona-Infektionswellen. Im Mittelpunkt stehen die großen Ölverbrauchsländer USA und China. In den Vereinigten Staaten steigen die Neuinfektionen insbesondere im Süden des Landes. In der Volksrepublik hatte unlängst ein neuer Corona-Ausbruch in Peking Sorgen hervorgerufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise gefallen - Ölfeld in Libyen wieder geöffnet. Hierfür sorgte vor allem die Wiederinbetriebnahme eines großen Ölfeldes in Libyen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 42,34 US-Dollar. Das waren 95 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,25 Dollar auf 39,65 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Donnerstag am Nachmittag unter Druck geraten. (Boerse, 09.07.2020 - 17:49) weiterlesen...

Ölpreise kaum verändert. Bis zum Mittagshandel fehlten die Impulse, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 43,31 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel geringfügig um 16 Cent auf 40,74 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nur wenig verändert. (Boerse, 09.07.2020 - 12:39) weiterlesen...

Ölpreise bewegen sich kaum. Wesentliche Impulse gab es zunächst nicht. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 43,28 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel geringfügig um sechs Cent auf 40,84 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag im frühen Handel zunächst kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 09.07.2020 - 07:37) weiterlesen...

Ölpreise geben etwas nach - Gestiegene US-Lagerdaten. Am Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 42,94 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 14 Cent auf 40,48 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch etwas gesunken. (Boerse, 08.07.2020 - 17:49) weiterlesen...

USA: Rohölvorräte steigen überraschend. Die Vorräte legten um 5,7 Millionen Barrel auf 539,2 Millionen Barrel zu, wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang um 3,25 Millionen Barrel gerechnet. WASHINGTON - In den USA sind die Ölreserven in der vergangenen Woche unerwartet gestiegen. (Boerse, 08.07.2020 - 16:51) weiterlesen...

Ölpreise geben vor US-Lagerdaten etwas nach. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 43,02 US-Dollar. Das waren sechs Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 13 Cent auf 40,49 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch vor der Veröffentlichung neuer Daten zur Entwicklung der Ölreserven in den USA etwas gesunken. (Boerse, 08.07.2020 - 12:37) weiterlesen...