Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Öl, Gas

SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Freitag an die Gewinne der vergangenen Handelstage angeknüpft.

12.07.2019 - 07:44:24

Ölpreise weiter im Aufwind - deutliche Gewinne auf Wochensicht. Im frühen Handel konnten die Preise aber nur noch vergleichsweise leicht zulegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 66,98 US-Dollar. Das waren 46 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) legte um 38 Cent auf 60,58 Dollar zu.

Im Verlauf der Woche ging es mit den Ölpreisen kräftig nach oben. Seit Montag legte der US-Ölpreis um etwa fünf Prozent und der Brent-Preis um mehr als vier Prozent zu. Preistreiber waren ein unerwartet starker Rückgang der Ölreserven in den USA und die Sorge vor einem militärischen Konflikt in der ölreichen Region am Persischen Golf. Zuletzt sorgten Meldungen über die Behinderung eines britischen Tankers durch iranische Militärschiffe für eine nervöse Stimmung am Ölmarkt.

Marktbeobachter nennen außerdem einen weiteren potentiellen Preistreiber am Ölmarkt. Sie verwiesen auf einen tropischen Wirbelsturm, der die Fördergebiete vor der Südküste der USA im Golf von Mexiko bedroht. Ein Ausfall der Förderanlagen könnte die Ölpreise weiter nach oben treiben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kabinett bringt Einbau-Verbot für Ölheizungen ab 2026 auf den Weg. Es ist Teil der Klimaschutz-Beschlüsse vom September und wird mit dem neuen Gebäudeenergiegesetz geregelt, das die Minister an diesem Mittwoch beschließen wollen. Dann muss sich der Bundestag mit dem Gesetzentwurf befassen, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. BERLIN - Das Bundeskabinett will an diesem Mittwoch das Einbau-Verbot für neue Ölheizungen ab dem Jahr 2026 auf den Weg bringen. (Boerse, 22.10.2019 - 17:44) weiterlesen...

Ölpreise drehen in die Gewinnzone. Nach leichten Verlusten im frühen Handel drehten sie im Vormittagshandel in die Gewinnzone und legten gegen Mittag etwas zu. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 59,32 US-Dollar. Das waren 36 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 33 Cent auf 53,64 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Dienstag gestiegen. (Boerse, 22.10.2019 - 13:08) weiterlesen...

Ölpreise geben etwas nach. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete 58,81 US-Dollar. Das waren 15 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um elf Cent auf 53,20 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise haben sich am Dienstag leicht nachgegeben. (Boerse, 22.10.2019 - 07:41) weiterlesen...

Ölpreise geben nach. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 58,63 US-Dollar. Das waren 79 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 54 Cent auf 53,24 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Montag mit Abschlägen in die neue Handelswoche gestartet. (Boerse, 21.10.2019 - 17:49) weiterlesen...

Ölpreise bauen frühe Verluste aus. Nachdem sie am frühen Morgen nur leicht gesunken waren, bauten sie im Vormittagshandel die Verluste aus. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 58,87 US-Dollar. Das waren 55 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 41 Cent auf 53,37 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Montag gefallen. (Boerse, 21.10.2019 - 12:52) weiterlesen...

Ölpreise geben etwas nach. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 59,24 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 14 Cent auf 53,64 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise sind am Montag leicht gesunken. (Boerse, 21.10.2019 - 07:47) weiterlesen...