Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

SHANGHAI - Mit einem kräftigen Wachstum von mehr als sechs Prozent wird sich der chinesische Automarkt in diesem Jahr nach Einschätzung von Experten von der Corona-Krise erholen.

17.04.2021 - 09:31:25

SHANGHAI: Experten rechnen mit robustem Wachstum auf Chinas Automarkt. "Es dürfte so hoch wie das Wirtschaftswachstum oder etwas mehr werden", sagte der Generalsekretär der Personenwagenvereinigung, Cui Dongshu, am Samstag vor Beginn der internationalen Automesse in Shanghai der Deutschen Presse-Agentur.

Für die zweitgrößte Volkswirtschaft sagt die chinesische Regierung in diesem Jahr ein Wachstum von mehr als sechs Prozent voraus. 2020 war der Automarkt in China wegen der Corona-Krise besonders zum Jahresanfang um sechs Prozent zurückgegangen. Seit dem vergangenen Sommer hat China das Virus aber weitgehend im Griff. Es wurden seither nur noch kleinere Ausbrüche verzeichnet.

Besonders rasant dürfte sich der Absatz von Elektroautos auf dem größten Automarkt der Welt in China entwickeln. "70 Prozent Zuwachs dürften kein Problem sein", sagte Cui Dongshu. Verbraucher hätten inzwischen mehr Vertrauen in die Qualität und Verlässlichkeit von Elektroautos.

Der Direktor der Vereinigung der chinesischen Autohändler, Jia Xinguang, sieht als treibende Kraft für den Absatz von Elektroautos vor allem die massiven Beschränkungen für Benziner in Metropolen. So begrenzen Großstädte in China die Vergabe neuer Nummernschilder und bevorzugen Elektroautos. "Umweltbewusstsein oder Subventionen sind nicht so wichtig" , meint Jia Xinguang.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

KORREKTUR: Branche: Ladesäulenausbau hält mit E-Auto-Boom nicht Schritt (Im 2. (Boerse, 10.05.2021 - 10:48) weiterlesen...

Branche: Ladesäulenausbau hält mit E-Auto-Boom nicht Schritt. Mussten sich vor einem halben Jahr rechnerisch bundesweit noch 13 Autos einen öffentlich zugänglichen Ladepunkt teilen, sind es nun 17, wie der Verband der Automobilindustrie am Montag mitteilte. Hintergrund ist, dass gefördert durch hohe Kaufprämien seit Monaten deutlich mehr Elektroautos auf die Straßen kommen. BERLIN - Für Fahrer von Elektroautos wächst nach einer Branchenerhebung die Konkurrenz um Ladesäulen. (Boerse, 10.05.2021 - 06:05) weiterlesen...

Volkswagen fordert DFB zur Klärung von Führungskrise auf. Autobauer Volkswagen forderte den zerstrittenen Verband zur Beruhigung der Situation auf. "Der DFB leidet gegenwärtig intern unter Machtkämpfen von Funktionären und extern unter einem fortschreitenden Glaubwürdigkeitsverlust", teilte Volkswagen auf Anfrage der "Braunschweiger Zeitung" und "Wolfsburger Nachrichten" mit. "Als langjähriger Partner des DFB haben wir in einem persönlichen Gespräch dazu aufgefordert, die Situation rasch zu klären. WOLFSBURG - Der Deutsche Fußball-Bund gerät in seiner massiven Führungskrise auch durch einen seiner wichtigsten Werbepartner unter Druck. (Boerse, 09.05.2021 - 19:44) weiterlesen...

Presse: Elektroautoprämie stößt auf sehr große Nachfrage. Für die Prämie wurde in den ersten vier Monaten mit knapp einer Milliarde Euro bereits mehr Geld ausgezahlt als 2020 insgesamt, wie die "Rheinische Post" (Samstag) unter Berufung auf Daten des zuständigen Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) berichtete. BERLIN - Die staatliche Kaufprämie für Elektroautos stößt einem Zeitungsbericht zufolge auf eine rasant steigende Nachfrage. (Wirtschaft, 08.05.2021 - 10:18) weiterlesen...

Chinesischer Automarkt legt im April weiter zu - CAAM-Daten. Der Absatz der Hersteller von Autos und Nutzfahrzeugen an die Händler stieg im Jahresvergleich voraussichtlich um 5 Prozent auf 2,17 Millionen Fahrzeuge, wie der Herstellerverband China Association of Automobile Manufacturers (CAAM) am Freitag in Peking auf Basis vorläufiger Berechnungen mitteilte. PEKING - Der für die deutschen Autobauer besonders bedeutende chinesische Automarkt hat seinen positiven Trend im April fortgesetzt. (Boerse, 07.05.2021 - 11:25) weiterlesen...

VW-Tochter Audi trotz starken Quartals nur 'vorsichtig optimistisch'. Dennoch ließ die Ingolstädter VW -Tochter ihre Prognose für das Gesamtjahr am Freitag unverändert: Angesichts der Corona-Pandemie und der Engpässe bei der Halbleiter-Versorgung schaue man "vorsichtig optimistisch auf die kommenden Monate". INGOLSTADT - Mit einem starken China-Geschäft hat der Autobauer Audi Absatz, Umsatz und Gewinn im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr kräftig gesteigert und auch die Zahlen von 2019 übertroffen. (Boerse, 07.05.2021 - 10:07) weiterlesen...