Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

SEOUL - Trotz anhaltender Verluste im Smartphone-Geschäft hat der südkoreanische Elektronikhersteller LG den Gewinn 2020 um mehr als das Elffache im Vergleich zum Jahr zuvor steigern können.

29.01.2021 - 12:08:30

LG Electronics mit starkem Gewinnplus - aber Verluste mit Smartphones. Der Überschuss erreichte 2,06 Billionen Won (1,5 Mrd Euro), nach nur 179,9 Milliarden Won 2019. Der Umsatz kletterte um 1,5 Prozent auf 63,26 Billionen Won, wie LG Electronics am Freitag mitteilte.

LG profitierte vor allem vom robusten Absatz von Haushaltsgeräten und Produkten der Sparte Heimunterhaltung wie etwa Fernsehgeräte. Mit beiden Sparten verdient das Unternehmen mit Abstand das meiste Geld.

Der Bereich mobile Kommunikation, der Smartphones umfasst, schrieb dagegen seit dem zweiten Quartal 2015 in jedem Quartal einen operativen Verlust. Im Schlussquartal des vergangenen Jahres habe sich trotz reduzierter Fixkosten der schleppende Verkauf von Premium-Produkten im Ergebnis niedergeschlagen, hieß es. Mit Blick auf das laufende Jahr sei geplant, die "Geschäftsausrichtung zu prüfen, indem die aktuelle und künftige Wettbewerbsfähigkeit objektiv berücksichtigt" werde. Einzelheiten wurden nicht genannt.

Zuletzt hatten Vertreter von LG nach Berichten südkoreanischer Medien angedeutet, dass alle Optionen einschließlich eines Verkaufs der Sparte auf dem Tisch lägen. Für das Gesamtjahr 2020 belief sich das Defizit in dem Bereich auf 841,2 Milliarden Won (621 Mio Euro).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Facebook startet Zusammenarbeit mit Medien aus Deutschland im Mai. Das kündigte der Internet-Konzern am Montag in Hamburg an. "Wir werden die kommenden drei Jahre weltweit rund eine Milliarde Dollar in Facebook News investieren", sagte Jesper Doub, Director für News Partnerships in Europa in einer Online-Pressekonferenz. "Facebook News in Deutschland ist ein Teil davon." Wie hoch die Vergütung für einzelne Verlage genau ausfällt, kommunizierte Facebook nicht. HAMBURG - Facebook wird von Mai an Nachrichteninhalte von zahlreichen Verlagen und Medienmarken aus Deutschland in einem eigenen Bereich präsentieren. (Boerse, 01.03.2021 - 14:42) weiterlesen...

Bayerische Metaller laufen sich für Warnstreiks warm. In Bayern nahmen der Gewerkschaft zufolge mehrere tausend Beschäftigte aus über 200 Betrieben an Aktionen teil. Ab Mitternacht, mit Ablauf der Friedenspflicht, soll es dann mit Warnstreiks losgehen - unter anderem beim Autozulieferer Bosch Rexrodt in Lohr am Main und im schwäbischen Elchingen sowie bei Linde Material Handling in Weilbach bei Aschaffenburg. MÜNCHEN - Mit einem Aktionstag hat die IG Metall am Montag bundesweit die heiße Phase der laufendenden Tarifauseinandersetzung eingeläutet. (Boerse, 01.03.2021 - 14:41) weiterlesen...

Laptops, Fernseher, Küchentechnik: Corona prägt Elektronik-Markt 2020. Dabei zeichnet sich etwa bei TV-Geräten der Trend ab, dass nicht nur mehr, sondern auch teurere Modelle gekauft wurden, wie der Branchenverband gfu am Montag berichtete. Man sehe eine nachhaltige Veränderung der Verbraucher-Einstellung - auch wenn nach dem Ende der Corona-Krise wieder mehr Geld etwa für Reisen ausgegeben werden dürfte, sagte gfu-Aufsichtsratschef Kai Hillebrandt. NÜRNBERG - Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr für einen Verkaufsschub bei Fernsehern, Laptops und Monitoren sowie Küchentechnik gesorgt. (Boerse, 01.03.2021 - 14:23) weiterlesen...

Corona gibt Paketdienstleister DPD einen Wachstumsschub. Der Umsatz sei in Deutschland 2020 um etwa 14 Prozent auf mehr als 2 Milliarden Euro gestiegen, teilte die Tochter der französischen Post am Montag in Aschaffenburg mit. 2019 hatte das Plus bei 4,5 Prozent gelegen. Der Zuwachs bei der Sendungsmenge lag 2020 mit 13 Prozent ähnlich hoch wie der Anstieg der Erlöse. Grund für die Entwicklung war der in Coronazeiten boomende Online-Handel - viele Menschen bestellen sich Waren im Internet, weil die Geschäfte geschlossen sind oder sie den Gang in die Läden meiden wollen. ASCHAFFENBURG - Die Corona-Pandemie hat dem Paketdienstleister DPD einen kräftigen Schub gegeben. (Boerse, 01.03.2021 - 14:14) weiterlesen...

Sixt vereinbart Kreditlinie für Aufstockung der Vermietflotte. "Dazu gehört insbesondere die flexible Vergrößerung unserer Flotte", sagte Strategievorstand Alexander Sixt am Montag in Pullach. Die neue Kreditlinie ersetze den im Mai 2020 abgeschlossenen, bislang ungenutzten Kredit unter Beteiligung der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). PULLACH - Der Autovermieter Sixt bereitet sich auf eine wieder steigende Nachfrage vor und kann sich dafür nun bei einem Bankenkonsortium in den nächsten Jahren bis zu 750 Millionen Euro leihen. (Boerse, 01.03.2021 - 13:42) weiterlesen...

Mehr Impfungen ab April in NRW - auch in Schwerpunktpraxen. DÜSSELDORF - In NRW sollen ab 1. April die Impfkapazitäten erhöht werden. Dazu sollen die Kreise und kreisfreien Städte jeweils mit bis zu fünf Schwerpunktpraxen kooperieren können, wie aus einem Erlass des Landesgesundheitsministeriums hervorgeht. Der Entwurf liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Mehr Impfungen ab April in NRW - auch in Schwerpunktpraxen (Boerse, 01.03.2021 - 13:39) weiterlesen...