Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

(Schreibweise Buttigieg im 1. Satz berichtigt)

02.02.2021 - 19:38:26

WDH/US-Senat bestätigt Buttigieg als Verkehrsminister

WASHINGTON - Knapp zwei Wochen nach dem Amtsantritt von US-Präsident Joe Biden hat der Senat Pete Buttigieg als Verkehrsminister bestätigt. Der 39-Jährige tritt das Amt als erster offen schwule Bundesminister und eines der jüngsten Kabinettsmitglieder in der Geschichte der USA an. Buttigieg erlangte im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten große Bekanntheit, das letztlich Biden für sich entschied. Buttigieg erhielt bei der Abstimmung im Senat am Dienstag 86 Ja-Stimmen. 13 Senatoren stimmten gegen ihn.

Mit Buttigieg hat der Senat bislang fünf der 23 von Biden nominierten Kabinettsmitglieder bestätigt, die die Zustimmung der Kammer benötigen: Außenminister Antony Blinken, Verteidigungsminister Lloyd Austin, Finanzministerin Janet Yellen sowie Geheimdienstkoordinatorin Avril Haines. Am Dienstag wollte der Senat auch über Alejandro Mayorkas' Bestätigung als Heimatschutzminister abstimmen. Mayorkas soll der erste Latino und Einwanderer auf dem Posten werden.

Drei weitere Kabinettsmitglieder, die keine Bestätigung des Senats benötigten, haben ihre Arbeit in der Biden-Regierung ebenfalls bereits aufgenommen: Vizepräsidentin Harris, Bidens Stabschef Ron Klain und der Klima-Sonderbeauftragte John Kerry.

Buttigieg hat bislang keine politische Erfahrung auf Bundesebene. Bis Ende 2019 war er acht Jahre lang Bürgermeister von South Bend, einer 100 000-Einwohner-Stadt im US-Staat Indiana. Als er als demokratischer Präsidentschaftsbewerber antrat und sich unter der Konkurrenz weit nach vorne arbeitete, wurde er auf nationaler Ebene bekannt. Buttigieg diente bei der Navy und war zum Einsatz in Afghanistan. Er spricht neben Englisch sieben weitere Sprachen.

Demokraten und Republikaner haben jeweils 50 Sitze im Senat. Bei einem Patt kann aber Vizepräsidentin Kamala Harris - die zugleich Präsidentin des Senats ist - die entscheidende Stimme abgeben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scholz wirbt für Klarheit mit bundeseinheitlichen Corona-Regeln. Es gehe um Klarheit überall in Deutschland, "so dass es da keine Unterschiede gibt und alle wissen, woran sie sind und nicht jeden Tag was Neues erzählt wird, so dass alle völlig verwirrt sind", sagte der Vizekanzler am Samstag bei einer Online-Diskussionsrunde der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam. Geplant seien zum Beispiel Ausgangsbeschränkungen von 21.00 Uhr bis 5.00 Uhr. Die Bundesregierung will das Infektionsschutzgesetz ändern, um bundesweit einheitliche Corona-Regeln zu schaffen. POTSDAM - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat für die geplanten bundesweit einheitlichen Regeln für Regionen mit hohen Corona-Infektionszahlen geworben. (Wirtschaft, 11.04.2021 - 14:49) weiterlesen...

Corona-Notstand in Tschechien läuft aus. Die Nachrichtenagentur CTK wies am Sonntag darauf hin, dass damit zwar manche Einschränkungen der Bewegungsfreiheit wie zum Beispiel eine nächtliche Ausgangssperre wegfallen werden, aber nicht alle Einschränkungen des täglichen Lebens. So müssen aufgrund des geltenden Pandemiegesetzes weiterhin Restaurants und die meisten Geschäfte geschlossen bleiben. Auch muss man in der Öffentlichkeit weiterhin einen Mund-Nasenschutz tragen. PRAG - In Tschechien läuft in der Nacht von Sonntag auf Montag ein seit einem halben Jahr geltender Notstand aus. (Wirtschaft, 11.04.2021 - 14:48) weiterlesen...

Eskalation im Ukraine-Konflikt: Kiew meldet erschossenen Soldaten. Ein weiterer Militärangehöriger sei bei dem "feindlichen Angriff" verletzt worden, teilten die Streitkräfte am Sonntag in Kiew mit. Die Spannungen in der Konfliktregion Donbass im Osten der Ukraine hatten sich zuletzt ungeachtet einer geltenden Waffenruhe massiv verschärft. Die Positionen der ukrainischen Regierungstruppen wurden der Mitteilung zufolge seit Samstag neun Mal beschossen. Auch die von moskautreuen Separatisten kontrollierte Region Donezk warf dem ukrainischen Militär Angriffe vor. KIEW/BERLIN/MOSKAU - Im Osten der Ukraine ist nach Militärangaben aus Kiew erneut ein Soldat von prorussischen Kämpfern erschossen worden. (Wirtschaft, 11.04.2021 - 14:33) weiterlesen...

WDH: 17 855 Corona-Neuinfektionen und 104 neue Todesfälle gemeldet (Im zweiten Absatz wurde der Wochentag berichtigt. (Wirtschaft, 11.04.2021 - 09:39) weiterlesen...

Weber bringt neue Sanktionen gegen Moskau ins Spiel. Der russische Truppenaufmarsch im Umfeld der Ostukraine sei ein Test für den Westen. "Die Antwort darauf muss unmissverständlich und stark sein", sagte Weber den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Online: Sonntag, Print: Montag). BERLIN - Angesichts der Spannungen im Ostukraine-Konflikt hat der Vorsitzende der Christdemokraten im Europaparlament, Manfred Weber, im "Eskalationsfall" neue Sanktionen gegen Russland gefordert. (Wirtschaft, 11.04.2021 - 09:35) weiterlesen...

Irans Parlament zeigt Präsident Ruhani an. Die Abgeordneten werfen ihm vor, vom Parlament verabschiedete Gesetze missachtet zu haben. Wie die Nachrichtenagentur Fars am Sonntag weiter berichtete, stimmten 190 der 235 anwesenden Mandatsträger dafür. Weitere Hintergründe wurden nicht erwähnt. Beobachter sehen jedoch einen Zusammenhang zwischen den erneuten Atomverhandlungen in Wien, die zu einem Kompromiss mit dem Erzfeind USA führen sollen. TEHERAN - Das iranische Parlament hat Präsident Hassan Ruhani angezeigt. (Wirtschaft, 11.04.2021 - 09:31) weiterlesen...