EASYJET, GB00B7KR2P84

SCHÖNEFELD - Nach Chaostagen im Herbst läuft es am Hauptstadtflughafen BER aus Sicht von Easyjet besser.

09.12.2021 - 08:35:30

Easyjet: Situation am BER hat sich beruhigt. "Bei unserem neuen Dienstleister haben wir personell nachgesteuert", sagte der Deutschlandchef der Fluggesellschaft, Stephan Erler, der "Berliner Zeitung" (Donnerstag). "Allerdings können wir nicht alle Faktoren beeinflussen, zum Beispiel die Sicherheitskontrollen." Wenige Wochen vor Weihnachten versicherte der Manager, Airlines, Bodenverkehrsdienstleister arbeiteten daran, die Abläufe zu verbessern.

Gut ein Jahr nach der Eröffnung des Flughafens benannte Erler positive Eigenschaften. "Wir müssen uns klarmachen, wo wir herkommen", betonte er. "Auch in Tegel und Schönefeld gab es Probleme." So habe es in Tegel lange Warteschlangen gegeben sowie Stau auf der Zufahrt. Von den Passagieren erhalte Easyjet positive Rückmeldungen.

Personalmangel und Platzprobleme hatten in den Herbstferien Chaos im Terminal ausgelöst. Reisende warteten stundenlang auf den Check-in. Einige verpassten ihren Flug. Im November führte eine Evakuierung nach einem fehlerhaften Feueralarm zu Verspätungen und Flugausfällen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Weiter Flaute für deutsche Luftfahrt. Nachdem bereits im vergangenen Jahr die globale Nachfrage um 58 Prozent hinter dem Vorkrisenjahr 2019 zurückgeblieben war, hat in den ersten Monaten dieses Jahres die neue Corona-Variante Omikron zu weiteren Flugstreichungen geführt, wie der Bundesverband der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) am Donnerstag berichtete. Kurzfristig wurde für Januar und Februar im Verkehr von und nach Deutschland die eigentlich geplante Sitzkapazität noch einmal um mehr als ein Drittel reduziert. BERLIN - In der deutschen Luftfahrt herrscht wegen der Pandemie weiter Flaute. (Boerse, 27.01.2022 - 11:08) weiterlesen...

Flughafen Stuttgart rechnet 2022 mit Erholung und mehr Passagieren. Im vergangenen Jahr landeten und starteten rund 3,58 Millionen Menschen am größten baden-württembergische Flughafen, wie der Airport am Montag mitteilte. Vor der Pandemie, im Jahr 2019, begrüßte der Flughafen noch 12,72 Millionen Passagiere. Die Passagierzahlen im vergangenen Jahr stiegen im Vergleich zu 2020 um 11,5 Prozent. STUTTGART - Der Stuttgarter Flughafen hat wegen der Corona-Pandemie 2021 erneut deutlich weniger Fluggäste als vor der Krise gezählt. (Boerse, 24.01.2022 - 18:06) weiterlesen...

Schneefall und Verkehrschaos - Flüge in Athen und Istanbul gestrichen. Der Airport Istanbul stellte Flüge am Montag aufgrund des Wetters vorübergehend komplett ein, wie die Betreiberfirma mitteilte. Man arbeite daran, die Landebahnen und Zufahrtsstraßen vom Schnee freizuräumen. ATHEN/ISTANBUL - Starker Schneefall hat in Griechenland und der Türkei zu einem Verkehrschaos geführt. (Boerse, 24.01.2022 - 16:56) weiterlesen...