Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Regierungen

Schleswig-Holstein hebt Erlass für Inzidenzschwelle 50 auf

21.05.2021 - 17:41:29

Schleswig-Holstein hebt Erlass für Inzidenzschwelle 50 auf. KIEL - Die Kieler Landesregierung hebt einen Erlass über Corona-Maßnahmen bei Überschreiten des Wertes von 50 Neuinfizierten je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen auf. Die neue Regelung gelte ab Dienstag (25. Mai), teilte die Staatskanzlei am Freitag mit. In dem sogenannten 50er-Erlass waren für Kreise und kreisfreie Städte über dem Schwellenwert zusätzliche Maßnahmen vor allem für den Einzelhandel sowie für Innenbereiche von Freizeit- und Kultureinrichtungen geregelt.

Künftig gelten für alle Kreise und kreisfreien Städte unterhalb der Notbremsen-Schwelle bei einer Inzidenz von 100 die allgemeinen Regelungen der Corona-Bekämpfungsverordnung. Kreise und kreisfreie Städte können unabhängig davon weiterhin mit Allgemeinverfügungen auf aktuelle Entwicklungen reagieren.

Auch in der Corona-Bekämpfungsverordnung gibt es Änderungen, die bereits ab Sonnabend gelten. Demnach müssen Beherbergungsgäste in der hoteleigenen Innengastronomie keine zusätzlichen negativen Corona-Tests vorlegen. Voraussetzung ist, dass sie in einem räumlich abgegrenzten Bereich bewirtet werden und nur regelmäßig getestetes Personal eingesetzt wird.

Bei Besuchen von Bibliotheken und Archiven entfällt die Pflicht zur Vorlage eines negativen Corona-Tests. Und schließlich müssen in der Hundeausbildung keine negativer Corona-Tests vorgelegt werden, solange nur Kleingruppen bis zu zehn Personen an der frischen Luft zusammenkommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Anders reisen - wie das Fliegen wiederbelebt werden soll. Aber so wie vor Corona ist es längst nicht. Und es stellt sich die Frage, ob es jemals wieder so sein wird. Denn die Pandemie flaut zwar ab, doch die Klimakrise ist noch da. Das Wort Flugscham steht schon im Duden, Inlandsflüge überflüssig machen wollen nicht nur die Grünen. SCHÖNEFELD - Endlich Sonne, endlich Ferien - doch endlich auch fliegen? An den Flughäfen checken in diesen Tagen so viele Urlauber ein wie lange nicht. (Boerse, 18.06.2021 - 17:24) weiterlesen...

Wahlkampf zwischen Walzen: Baerbock in Eisenhüttenstadt. Im ostbrandenburgischen Eisenhüttenstadt, das den größten Arbeitgeber der Region mit 2700 Mitarbeitern schon im Namen trägt, löst das Sorgen aus. "Was wird aus den gut bezahlten Arbeitsplätzen, die wegfallen?", fragt Hochofen-Arbeiter Chris Rücker Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. "Die Zukunftsängste sind groß. EISENHÜTTENSTADT - Ausgerechnet die energiehungrige Stahlindustrie soll klimaneutral werden, also kein CO2 mehr ausstoßen. (Boerse, 18.06.2021 - 17:24) weiterlesen...

Weitere Corona-Hilfen für Wirtschaft in Sicht. Die Wirtschaftsminister der Bundesländer forderten am Freitag, die bisher bis Ende September geplanten Finanzmittel bis zum Jahresende fortzusetzen. Dieser Appell richtet sich an den Bund, der die bisherige Überbrückungshilfe III zahlt. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier machte nach einem Treffen mit seinen Länder-Ressortkollegen klar, dass er einer Verlängerung nicht abgeneigt ist. Man werde sich die Situation anschauen und die Hilfe gegebenenfalls nach der Sommerpause verlängern. DÜSSELDORF - Messebauer, Konzertveranstalter und andere schwer coronageplagte Firmen können mit weiterer staatlicher Unterstützung rechnen. (Wirtschaft, 18.06.2021 - 17:02) weiterlesen...

WHO: Ungleiche Impfstoffverteilung lässt Corona-Gefahr in Afrika wachsen. In der vergangenen Woche habe sich die Zahl der Neuinfektionen zum Beispiel in Liberia, Sambia, Simbabwe und Ruanda verdoppelt, sagte WHO-Krisenkoordinator Mike Ryan am Freitag in Genf. Die Kurve sei sehr besorgniserregend. GENF - Der sprunghafte Anstieg der Corona-Zahlen in Teilen Afrikas könnte nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Folge der ungleichen Impfstoffverteilung sein. (Wirtschaft, 18.06.2021 - 16:29) weiterlesen...

Türkei: Berichterstatter empfiehlt Annahme von HDP-Verbotsantrag. Mängel im Antrag seien laut Berichterstatter beseitigt worden, schrieb die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag. ISTANBUL - Kurz vor der Entscheidung über einen Verbotsantrag gegen die prokurdische Partei HDP in der Türkei hat ein vom Gericht ernannter Berichterstatter die Annahme empfohlen. (Wirtschaft, 18.06.2021 - 16:22) weiterlesen...

Sauerstoff knapp: Dritte Corona-Welle droht Uganda zu überrollen. Die Zahl der Neuinfektionen war nach Angaben der Africa CDC, der Gesundheitsorganisation der Afrikanischen Union (AU), mit 11 704 Neuinfektionem am Freitag im Wochenvergleich so hoch wie nie zuvor. KAMPALA - Das ostafrikanische Land Uganda droht von der dritten Corona-Welle überrollt zu werden. (Wirtschaft, 18.06.2021 - 16:22) weiterlesen...