Schaeffler, DE000SHA0159

Schaeffler verfolgt Pläne für Aktienumwandlung nicht weiter

16.04.2018 - 12:39:24

Schaeffler verfolgt Pläne für Aktienumwandlung nicht weiter. HERZOGENAURACH - Schaeffler hat die geplante Umwandlung von Stammaktien in Vorzugspapiere ad acta gelegt. Die Pläne würden nicht weiter verfolgt, sagte Vorstandschef Klaus Rosenfeld am Montag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Schon zuvor hatte der Automobil- und Industriezulieferer mitgeteilt, er lege sein Vorhaben wegen des Widerstands einiger Aktionäre auf Eis und streiche das geplante Votum der Stammaktionäre bei der Hauptversammlung an diesem Freitag (20. April) von der Tagesordnung. Schaeffler hatte im März angekündigt, sich mit der Umwandlung eines Teils seiner Stammaktien in leichter handelbare Vorzugsaktion mehr finanzielle Flexibilität verschaffen zu wollen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Schaeffler auf 'Neutral' - Ziel 12,60 Euro. Er sei schon zuvor für das operative Ergebnis (Ebit) der Industriesparte optimistischer und für den Automotive-Bereich vorsichtig gewesen, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Nun warte er auf die Strategievorstellung des Unternehmens bei der anstehenden Kapitalmarktveranstaltung. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Aktie des Automobil- und Industriezulieferers Schaeffler nach geänderten Jahresprognosen für die Geschäftsbereiche auf "Neutral" mit einem Kursziel von 12,60 Euro belassen. (Boerse, 19.09.2018 - 10:13) weiterlesen...

Schaeffler will schwaches Auto-Geschäft mit Industriesparte wettmachen. Doch ein erstarkendes Geschäft mit Industriekonzernen soll die Schwäche ausgleichen. HERZOGENAURACH - Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat die Jahresprognose für seine Auto-Sparte gesenkt. (Boerse, 19.09.2018 - 09:48) weiterlesen...

Schaeffler senkt Prognose für Automotive-Sparte - Gesamtausblick bestätigt. Für das laufende Jahr erwarte der Konzern noch ein Umsatzwachstum von währungsbereinigt 4,5 bis 5,5 Prozent, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Herzogenaurach mit. Zuvor lag der Wert bei 6 bis 7 Prozent. Die Nachfrage aus den Regionen China und Europa schwäche sich ab, hieß es zur Begründung. FRANKFURT - Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat die Jahresprognose für sein Automobilgeschäft gesenkt. (Boerse, 19.09.2018 - 07:44) weiterlesen...

ANALYSE: Morgan Stanley traut Continental 2019 hohes Kurspotenzial zu. Allerdings hält Analystin Victoria Greer im ungünstigsten Fall eine Verlangsamung des Autoabsatzes für möglich, was für die Zulieferer-Papiere weiteres Rückschlagpotenzial bedeuten könnte. In einem solchen Umfeld weisen aus ihrer Sicht aktuell die Continental -Anteilsscheine eines der geringsten Risiken auf, schrieb Greer in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. NEW YORK - Nach dem Kursverfall der Autozulieferer-Branche sieht die US-Investmentbank Morgan Stanley für die Aktien einiger Sektorwerte durchaus hohes Aufwärtspotenzial im kommenden Jahr. (Boerse, 12.09.2018 - 13:48) weiterlesen...