Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Biontech, US09075V1026

SAO PAULO / NEW YORK - Das deutsche Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer wollen zusammen mit einer brasilianischen Pharmafirma in Brasilien Impfstoff gegen das Coronavirus für Lateinamerika produzieren.

26.08.2021 - 16:02:29

Impfstoff für Lateinamerika: Pfizer will in Brasilien produzieren. Dies geht aus einer Absichtserklärung hervor, die sowohl Pfizer und Biontech als auch Eurofarma am Donnerstag veröffentlichten.

und der Forschungseinrichtung "Fundaçao Oswaldo Cruz" in Rio de Janeiro sowie Sinovac und dem "Instituto Butantan" in Sao Paulo der dritte Impfstoff, der im größten Land Lateinamerikas in Kooperation mit einem ausländischen Unternehmen produziert wird. Astrazeneca und Coronavac sind die beiden Vakzine, die im nationalen Impfplan Brasiliens am meisten vertreten sind.

Allerdings jagen Brasilianer ihrem bevorzugten Impfstoff - dem von Biontech/Pfizer - durch Metropolen wie Rio geradezu hinterher. Wegen fehlender Impfdosen muss die Impfkampagne immer wieder ausgesetzt werden. Auch andere Länder in der Region haben bislang Schwierigkeiten, an ausreichende Mengen von Impfstoff zu kommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Studie: Biontech-Booster erhöht Corona-Schutz bei Senioren deutlich. So habe es bei zweifach Geimpften in Israel mehr als 10 Mal so viele nachgewiesene Infektionen und knapp 20 Mal mehr schwere Erkrankungen gegeben als bei 3-fach-Geimpften, schreiben israelische Forscher im "New England Journal of Medicine". Ein deutscher Experte zeigte sich beeindruckt vom Effekt der Booster-Impfung. BERLIN - Eine Corona-Auffrischungsimpfung bei Menschen über 60 Jahren erhöht die Schutzwirkung des Biontech -Mittels einer Studie zufolge beträchtlich. (Wirtschaft, 16.09.2021 - 13:09) weiterlesen...

VERMISCHTES/ROUNDUP: Biontech mit mRNA-Technik im Rennen um Zukunftspreis. Das Mainzer Unternehmen Biontech , das mit dem US-Pharmariesen Pfizer einen mRNA-Impfstoff entwickelt hat, ist einer von drei Kandidaten für den Deutschen Zukunftspreis 2021. Die beiden anderen Teams entwickelten eine neuartige Technik für bessere CT-Bilder und einen alternativen Kautschuk. MÜNCHEN - Es war bei den ersten Unternehmen, die einen Impfstoff gegen das Coronavirus auf den Markt brachten. (Boerse, 15.09.2021 - 15:06) weiterlesen...

Biontech mit mRNA-Technik für Deutschen Zukunftspreis nominiert. Weitere für den Preis nominierte Teams haben eine neuartige Technik für bessere Computertomographie-Bilder entwickelt und alternativen Kautschuk hergestellt. MÜNCHEN - Das Mainzer Unternehmen Biontech , das mit dem US-Pharmariesen Pfizer als eines der ersten weltweit einen Corona-Impfstoff auf den Markt gebracht hat, ist für den Deutschen Zukunftspreis 2021 nominiert. (Boerse, 15.09.2021 - 13:50) weiterlesen...

Curevac verkleinert Produktionsnetz für Covid-19-Impfstoff TÜBINGEN/MÜNCHEN - Das Biotechunternehmen Curevac sowie Celonic würden gekündigt, teilte das Unternehmen am Dienstag in Tübingen mit. (Boerse, 14.09.2021 - 15:11) weiterlesen...

Teenager ab zwölf sollen in Großbritannien Corona-Impfung erhalten. Die obersten medizinischen Regierungsberater der vier Landesteile sprachen sich am Montag dafür aus, den Teenagern das Mittel der Konzerne Biontech und Pfizer zu spritzen. Damit könnten sich insgesamt etwa drei Millionen Jugendliche impfen lassen. Premierminister Boris Johnson hatte deutlich gemacht, dass er der Empfehlung der Mediziner folgen werde. Vermutlich werden die Impfdosen in der Schule oder mit Vermittlung der Schulen verabreicht. LONDON - In Großbritannien sollen Zwölf- bis 15-Jährige eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten. (Wirtschaft, 13.09.2021 - 15:39) weiterlesen...

Biontech-Gründer: Daten für Kinder-Impfung bis Ende September. Die Dosis für diese Altersgruppe werde bei zehn Mikrogramm liegen, einem Drittel der Dosis bei Erwachsenen, sagte Türeci der "Bild am Sonntag". Die Daten für die noch jüngeren Kinder lägen gegen Ende des Jahres vor. BERLIN - Den Biontech -Gründern Ugur Sahin und Özlem Türeci zufolge sollen die Daten für eine Impfung von Fünf- bis Elfjährigen mit dem Corona-Impfstoff des Unternehmens bis Ende September vorliegen. (Boerse, 12.09.2021 - 15:26) weiterlesen...